neu

Rüstungsexporte und Fluchtursachen

Die große Koalition hat in der letzten Legislaturperiode so viele Waffen in Krisengebiete exportieren lassen, wie noch nie eine Bundesregierung zuvor. Das ist doch beachtlich, zumal man sich ja anscheinend auf die Fahnen geschrieben hatte, auch die Fluchtursachen von Menschen reduzieren zu wollen.

Inwiefern dies aber gelingen soll, wenn man gewaltbereiten Krisenregionen Waffen liefert, ist etwas unklar. Man kann dann natürlich sagen, hey, die Waffen sind natürlich nicht zum Schießen da, aber es wird wohl ein unangenehmes Gefühl bleiben, ob die das dann auch tatsächlich so machen.

Vielleicht fällt der neuen Regierung ja, sofern überhaupt einmal irgendwann bis zum Jahresende vielleicht eine zustande kommen sollte, eine bessere Idee ein, um Fluchtursachen zu bekämpfen.

Natürlich ist es auch eine Form der Ursachenbekämpfung, wenn man gewissen Regionen so viele Waffen liefert, dass am Schluss niemand mehr von dort fliehen kann, weil man das jeweilige Gebiet vielleicht gar nicht mehr verlassen kann, entweder, weil man vielleicht tot ist, oder, weil man sich dort aufgrund von Kämpfen gar nicht mehr frei bewegen kann.

Schöner wäre es natürlich, wenn man unter dem Begriff „Bekämpfung von Fluchtursachen“ etwas Positives verstehen könnte, z.b., dass man gewisse Regionen derart unterstützt, dass die Menschen dort in Frieden und Würde miteinander leben können.

Zwar darf man natürlich vermuten, dass, wenn Deutschland nicht Waffen in solche Gebiete liefert, es vielleicht jemand anders tut. Aber das läge dann eben nicht mehr in unserem Einflussgebiet. In Alltagssprache umgesetzt könnte man das in etwa so formulieren: man hört auf, jemandem immer auf die Füße zu treten, auch, wenn dann vielleicht ein anderer demjenigen auf die Füsse tritt. Aber das hat man nicht mehr zu verantworten. Und man könnte dann ja versuchen, dafür zu sorgen, dass eben nicht gleich jemand nachrückt, der das eigene Verhalten von einem selber dann fortführt.

In dem Zusammenhang empfehle ich doch gleich noch einmal, den Panzer dance von JBO anzusehen.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-01/waffenexporte-ruestungsexporte-deutschland-krisengebiete-rekordhoch

.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.