Boxspringbetten mit Taschenfederkernmatratzen

Manche Wortungetüme können wohl nur die Deutschen. Donau-dampfschifffahrts-gesellschafts-kapitäns-kombüsen-schlüsselloch-abdeckungs-vorrichtung. Oder so wie in der Überschrift. Während es draußen unbehagliche und kalte 1° Celsius sind, sitzt eine mit leichtem Negligee bekleidete Dame mit einem hunde- oder handtaschenähnlichen Lebewesen auf einem Boxspringbett, welches Taschenfederkernmatratzen zu enthalten vorgibt.

Nachdem ich mir doch tatsächlich einmal die Mühe gemacht hatte, zu ergründen, um was es sich bei diesen beiden Wortgebilden handelt, kann ich nun mitreden. Die Boxspringbetten stammen ursprünglich aus den USA und sind kastenförmige Betten, die man vor allem in Hotels vorfindet. Doch dank emsiger und um das stete Wohl der Allgemeinheit bemühter Werbefachleute kann man heutzutage derartige Betten auch daheim aufbauen. Die Taschenfederkernmatratzen sind im Grunde Federkernmatratzen, deren Federn aber noch von Stofftaschen umhüllt sind, wodurch vermutlich eine gewisse Geräuscharmut beim Liegen oder anderen Aktivitäten bewerkstelligt werden kann.

Ich bin mir, immer wenn ich an dem Plakat vorbei gehe, nicht sicher, ob ich mal einen Obdachlosen oder Asylbewerber fragen sollte, was er eigentlich von Boxspringbetten mit Taschenfederkernmatratzen hält. Denn unsere Konsumproblemchen hierzulande sind ja doch welche, die nicht unbedingt jeder hat. Könnte die Prinzessin auf der Erbse beispielsweise im Asylantenheim überhaupt gut schlafen? Sollte der Obdachlose von seiner Isomatte nicht lieber auf ein Boxspringbett umsteigen? Des Rückens wegen? Denn gerade er könnte sich mit seinem geringen monetären Polster ja Rückenprobleme gar nicht leisten. Während besonders zu Weihnachten nun in der kalten Jahreszeit der eine Teil der Gesellschaft draußen friert oder erfriert oder um ein Bleiberecht zittert, versucht der andere Teil, durch den Erwerb beispielsweise eines Boxspringbettes den vermeintlichen Aufstieg in die Mittel- oder Oberschicht zu vollziehen. Daran sollte man beim Kauf des nächsten Boxspringbettes mit Taschenfederkernmatratzen denken, welches sicher andererseits auch gerne von jenem Teil der Gesellschaft gekauft wird, der derart und ständig mobil ist, dass sie oder er das Hotelzimmer durch sein konkludentes Handeln implizit zur Heimat erklärt hat und gewissermaßen schon ein Hotel-Boxspringbett mit Taschenfederkernmatratze benötigt, um sich die wenigen Stunden, die sie oder er daheim verbringt, dann auch überhaupt zu Hause zu fühlen. Ob nun reich oder arm, ein Taschenfederkernmatratzenboxenspringbett ist in jedem Fall das Mittel der Wahl.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s