neu

Was ich an evangelisch.de mag

Vor einiger Zeit kam hier auf theolounge ein Artikel heraus, in dem evangelisch.de doch ziemlich kritisch gesehen wurde. Zu bunt, zu unübersichtlich und man wisse überhaupt nicht, welche Farbe denn eigentlich was bedeute.

Dieser Ansicht kann man eigentlich auch zustimmen und sich ihr anschließen, wenn da nicht ein großes Problem im Raum stünde.

Das Problem lautet, es gibt Hinz und Kunz, die heutzutage im Internet schreiben, was auch immer ihnen so in den Sinn kommt. Und das ist einerseits auch gut so. Aber andererseits zieht das die Konsequenz nach sich, dass es viel zu viele Seiten gibt. Oder, um es anders auszudrücken, vielleicht nicht viel zu viele, aber doch sehr viele.

Um aus diesen Seiten herauszustechen, müsste man also eine Möglichkeit finden, sich von dem ganzen Mainstream irgendwie abzuheben. Und man kann nun zur Farbgebung von evangelisch.de stehen, wie man will, kann auch all die oben genannten Problemfelder skizzieren, aber was man nicht kann, ist behaupten, dass die Seite irgendwie unauffällig wäre. Und ich glaube, das ist eigentlich der zentrale Punkt, auf den es heutzutage auch stark ankommt. Sich abheben von anderen und aus der Masse herausstechen, und wenn es nur durch die Farbgebung ist. Welche übrigens im Sinne der Pop-Art-Kultur gestaltet ist und durch die Vielfarbigkeit sicherlich auch eine Vielfarbigkeit im übertragenen Sinne meint, also eine bunte Gesellschaft im Hinterkopf hat, bei der jeder Mensch eine eigene Farbe und eigene Besonderheit repräsentiert. Doch eben diese Buntheit findet sich zusammen auf der Seite von evangelisch.de, so ist glaube ich der Kerngedanke. Und der ist dann doch wieder ganz gut.

.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s