Lehrermangel im Lande

Früher als Schüler hätte man zunächst geglaubt, man könne doch froh sein, wenn es weniger von diesen Lehrern gäbe. Denn man dachte gleich ein Stück weiter und wähnte sich in sehr langen Ferien, die man dann ja zwangsweise haben müsste.

In Deutschland herrscht aktuell der größte Lehrermangel seit zehn Jahren. Was man sich als Schüler vordergründig schön vorstellte, ist aber alles andere als das. Viele Klassen sind überfüllt, was bedeutet, dass für jeden einzelnen Schüler oder jede Schülerin weniger Aufmerksamkeit und Zeit bleibt. Individuelle Förderung ist somit schwierig bis unmöglich. Wenn man sich den Satz noch einmal in den Kopf ruft, dass die Lehrer die Wächter des Staates sind, wird das Ganze gleich ein wenig dramatischer. Denn was Mäxchen nicht lernt, lernt Max schon gleich gar nicht mehr. Gemeint sind hier vor allem die sozialen Kompetenzen wie Toleranz, Respekt und Verantwortungsbewusstsein. Dazu kommen dann sicher auch noch inhaltliche Lücken in Fächern, die aufeinander aufbauen und bei denen man sich Lücken eigentlich nicht leisten kann, sofern man im Schulsystem nicht an den Rand gedrängt werden möchte. Die gute Nachricht ist zugleich auch die schlechte Nachricht: schon in etwa sieben Jahren, wenn genug Lehrer in der Ausbildung nachgerückt sind, könnte der Lehrermangel wieder etwas zurückgehen. Die schlechte Nachricht ist, dass es womöglich noch sieben Jahre dauert. Das ist fast schon eine Generation von Schülern, die zwar vielleicht nicht verloren ist, doch aber sehe durch die Mangelsituation geprägt sein könnte. Einige dieser Schülerinnen und Schüler könnten so das Schulziel nicht erreichen, müssten vielleicht auf eine andere Schulart wechseln, nicht im positiven Sinne, oder bekommen überhaupt keinen Abschluss hin. Kein allzu beruhigender Zustand.

Mehr Lehrer! Egal, woher?
http://www.zeit.de/2017/51/lehrermangel-ostdeutschland-polnische-lehrer-schulen

.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.