Wie wir durchs Leben fahren

Das Leben ist wie eine Fahrt durch eine Landschaft. Manchmal kommt man in einen Tunnel, der einem erstmal dunkel erscheint, doch dann merkt man, auch darin gibt es immer wieder helle Stellen. Auch empfiehlt es sich, das Licht einmal anzuschalten. Und wenn man aus dem Tunnel heraus kommt, erst einmal die Sonnenbrille aufzusetzen, so hell scheint das Glück dort draußen zu sein, dass man es erstmal gar nicht fassen kann. Die Kunst im Leben ist nun wohl die, in den dunkleren Stellen die Gedanken an die Helligkeit nicht zu vergessen und in den hellen Stellen des Lebens das Licht dieser Zeit zu genießen in dem Wissen, dass es auch dunklere Zeiten gab. Wohl dem, der Gott auf seinem Lebensweg vertrauen kann und weiß, er ist bei einem, egal, welche Schattierungen des Leben gerade hat.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s