Bauen in Afrika

Schimpfte ich noch vor ein paar Einträgen über gewisse Architekten, denen es nicht grau und elitär genug sein kann, stieß ich zufällig über Facebook auf eine Kollegin von vor langer Zeit. Sie hat einen eigenen Blog und gewährt Einblicke in ihre Tätigkeit, die sie manchmal auch nach Afrika führt. Grau ist es bei ihr beileibe nicht, sondern der humanitäre Gedanke steht offenbar im Vordergrund. Auch die Architektur, soweit ich es auf den Fotos erkennen kann, ist am Menschen orientiert, in menschlichen Maßen und ästhetisch ansprechend. Von den paar Einträgen, die ich bisher gelesen habe auf dem Blog, bekommt man den Eindruck, dass man eben durch das zeitweilige Leben und Arbeiten in Afrika etwas Bleibendes auch mit nach Europa nimmt. Und eine gewisse Betroffenheit und Demut diesbezüglich, welches Glück einem zuteil wurde, in einem der reichsten Länder der Welt geboren zu werden. Aus dieser Erkenntnis heraus kann eine Hilfsbereitschaft erwachsen, die man hierzulande gegenüber Flüchtlingen, besonders gegenüber welchen aus Afrika, leider oft vermisst.

ICH HASSE DEN REGEN! | heidewessely
https://wessely.wixsite.com/heidewessely/single-post/2017/08/11/ICH-HASSE-DEN-REGEN

.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s