Die falschen Tischgespräche

Wenn man zu Tisch geladen hat, gekocht hat, nette Gäste da hat oder vielleicht auch die Familie, gibt es zwei Dinge, über die man nicht sprechen sollte. Religion und Politik.

Denn dann ist es womöglich schnell vorbei mit der Harmonie. Ganz besonders in Zeiten wie diesen, wo Populisten ein Burkaverbot fordern, wo Islam und Islamismus in einen Topf geworfen werden und wo angeblich das Volk Überfremdungsängste habe.

Dann sitzen plötzlich nicht mehr nette Leute mit am Tisch, sondern Gauleiter, äh, Gauland, Putin, Trump, Marine Le Pen, Orban und andere, zu denen jeder eine Meinung hat. Und ist dann einer mit in der Runde, der nicht zu den Liberalen und Toleranten gehört, kann man einen angenehmen Abend ganz schnell vergessen. Obwohl man sich eigentlich mag. Man kann sich sogar so zerstreiten, dass tiefe Gräben bleiben.

Klar, man soll dem Populismus Paroli bieten und muss das auch. Aber nicht beim Essen. Vielleicht besser beim Fastfood, wo man sich keine Mühe gemacht hat.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s