Da geht ja eher ein Kamel durch ein Nadelöhr

Da geht ja eher ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass man gewisse Leute mal auf dem Handy erreicht. Sie gehören zu der Gruppe von Menschen, die noch ein Handy aus der ersten Generation haben, welches mit Dampf oder Diesel betrieben wird und an denen die NSA schier verzweifelt. Auch der Bundestrojaner kann sie nicht einschüchtern, weil er auf ihren alten Handys, die noch mit Wählscheibe betrieben werden, kein Betriebssystem findet, bei dem man andocken könnte. Es sind Menschen, von denen man nicht behaupten könnte, sie wären in irgendeiner Weise Opfer der Digitalisierung geworden. Auch Updates und Smartphone Sicherheit sind für sie kein Thema.

Eigentlich leben sie gar nicht so schlecht.

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. aquasdemarco sagt:

    Och die Dinger sind alles andere als nich abhörsicher

  2. Nicole sagt:

    Ich bin Pfarrerin und dienstlich nur über Festnetz erreichbar – und lebe gut damit!

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s