Deutsche Firmen produzierten Giftgas für Syrien

Das ist natürlich ethisch gesehen ein wenig heikel, zumal mit der äußerst unrühmlichen deutschen Vergangenheit ab 1933. Gestern kamen bei einem Raketenangriff in Syrien zahlreiche Menschen durch Giftgas ums Leben, viele sind schwer verletzt. Da ist es nicht nur peinlich, sondern erscheint richtig unverantwortlich, dass deutsche Firmen offenbar auch als Zulieferer für die Erstellung von Giftgasanlagen fungierten. Wenn das Geld im Kasten klingt, die Moral sofort aus dem Fenster springt.

Berlin. Deutsche Firmen haben nach Informationen der ARD in Syrien jahrelang Giftgas-Fabriken mit aufgebaut.Der Bundesregierung soll ein Dokument vorliegen, das über 50 Material-Lieferungen auflistet. 

http://m.rp-online.de/politik/deutschland/deutsche-firmen-an-giftgas-produktion-in-syrien-beteiligt-aid-1.4115941

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. thiessenjak sagt:

    Diejenigen die Krieg verhindern könnten, also die UN-Vetomächte, sind genau die, die mit Waffenverkäufen das meiste Geld machen. Das ist doch paradox.

    https://polldaddy.com/js/rating/rating.js

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s