Die Frage ist vielleicht ein bisschen falsch gestellt. Natürlich kann man auch nach Afghanistan reisen oder in den Irak, die Frage ist nur, ob man noch am Stück zurück kommt oder in Einzelteilen. Oder vielleicht auch dort bleiben muss, länger, als man möchte. Vielleicht ein Leben lang.

Der türkische Präsident Erdogan, der ja auch in der EU mittlerweile die Gemüter ziemlich aufmischt, weil er hierzulande für sein umstrittenes Referendum im April politische Werbung machen möchte, möchte zudem möglichst bald die Todesstrafe in der Türkei einführen. Nun ist es zwar so, dass es auch andere Länder mit der Todesstrafe gibt, in die man fahren kann, beispielsweise Texas. Allerdings kommt in der Türkei erschwerend hinzu, dass es kaum noch Pressefreiheit zu geben scheint und viele Journalisten offenbar in Gefängnissen verschwinden. Auch zu demonstrieren ist in der Türkei mittlerweile wohl zu einer gefährlichen Sache geworden, bei der man sich ebenfalls im Gefängnis wieder finden kann. Von deutschen Urlaubern hat man bislang zwar noch nichts Derartiges gehört, aber so ganz sicher kann man sich da ja nie sein. Ein Land ohne Pressefreiheit, ein Land, in dem die Justiz offensichtlich in hohem Maße dem Präsidenten zuarbeitet und ein Land, in dem dann die Todesstrafe womöglich wieder eingeführt wird, ist wohl kaum eines, in dem man wirklich entspannt Urlaub machen möchte. 

Schade eigentlich, ich hatte die Türkei sehr zu schätzen gelernt, die freundlichen Menschen, die schönen Landschaften, das tolle Wetter und die andere, lebensfrohe und durchaus kultivierte Lebensweise. Aber da es genug Länder gibt, in denen man sagen oder auf Facebook niederschreiben darf, was einem in den Kopf kommt, in denen man nicht befürchten muss, in einem Gefängnis zu vergammeln, ist die Türkei wohl für die nächsten Jahrzehnte für den Urlaub kaum zu empfehlen. Schade.

Erdoğan will Todesstrafengesetz „ohne Zögern“ unterzeichnen

http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-03/referendum-tuerkei-todesstrafe-recep-tayyip-erdogan-verfassung

5 Kommentare zu „Kann man noch in die Türkei reisen?

  1. Gerade was du zu schätzen gelernt hast, solltest du nicht aus den Augen verlieren. Die Türkei bleibt trotz allem ein wunderbares Land mit herzlichen Menschen. Auch wenn das Leben durch die Politik überschattet wird, ist das kein Grund sich von dem Land abzuwenden. Ich bin zurzeit hier und kann die Zeit trotz allem genießen.

  2. Ich denke auch, dass die Menschen dort weiterhin freundlich sind und man sich dort wohlfühlen kann. Nur die politische Lage wäre mir persönlich zu heikel, um dort Urlaub zu machen. Es gibt ja genug andere Länder. Trotzdem finde ich es sehr schade. Allerdings ist es wohl so, dass ein großer Teil der Türken die Politik ja auch lange Zeit unterstützt hat. Bei dem kommenden Referendum haben sie womöglich noch die Chance, das Schlimmste zu verhindern. Falls es keine reine proforma Abstimmung ist. Also falls die Stimmen dort wirklich etwas zählen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s