Ist man mit dem Auto unterwegs, ganz egal ob in Deutschland oder anderswo in Europa oder womöglich auch auf der ganzen Welt, trifft man immer wieder auf das Phänomen, dass Menschen einzeln, in Paaren oder auch in Gruppen auf Autobahnbrücken stehen und scheinbar nichts besseres zu tun haben, als auf die immer gleiche und monotone Autobahn mit ihren dahinrasenden Autos hinabzuschauen. 

Ist da nicht gähnende Langeweile mit im Spiel? 

Man vermutet, dass einzelne dieser Individuen bereits in den frühen Morgenstunden ihren Brotzeitkorb packen, sich eine Thermokanne voll guten Kaffees oder Tees speziell für ihr Tagwerk vorbereiten, um nun bis in den späten Abend kurz nach Sonnenuntergang dort auf besagter Brücke zu verharren, abwechselnd kontemplativ die Autos zu betrachten oder ihnen zuzuwinken oder beides zusammen. Es bleibt dann immer das Rätsel, wer macht so etwas bloß ? Leben diese Leute dort oben?

Die andere Sicht lautet, man macht eine Fahrradtour oder geht einfach von A nach B und muss zufällig eine von diesen lauten Autobahnbrücken überqueren. Da man nun schon einmal auf ihr steht, verweilt man ein wenig, blickt in die Tiefe hinab und überlegt sich, wohin des Weges diese Autos denn sein könnten oder ärgert sich einfach über das laut rumorende Band, welches da durch das Land gelegt ist und derzeit in der Hauptsache noch ottomotorbetriebenen Fahrzeugen die Möglichkeit des schnellen Fortkommens sichert. Sogleich ist man aber auch wieder froh, diesen unwirtlichen Ort verlassen zu können.

Es gibt also den Autobahnbrückenbewohner in diesem Sinne nicht, müssen wir erleichtert konstatieren.

Um aber doch noch ein bisschen transzendente Gedanken in diesen ganzen Unsinn zu bringen: ist es nicht so, dass wir öfters verschiedene Ansichten über Dinge haben, die, wenn man genauer hinsieht, oft auch gar nicht so stimmen müssen? 

Denken Sie doch mal daran bei der nächsten Autobahnbrücke. Und auch in Situationen, wenn Sie beispielsweise glauben und vielleicht sogar zutiefst davon überzeugt sind, jemand hätte nur auf Sie gewartet, um sich mit Ihnen streiten zu können. Möglicherweise liegen Sie nämlich auch hier falsch. Wie auch bei den vermeintlichen Bewohnern von Autobahnbrücken.

2 Kommentare zu „Menschen, die auf Autobahnbrücken leben

  1. Da muss ich mich einmal einschalten mit einer weiteren, wohl doch eher unüblichen Perspektive, denn es gab tatsächlich schon Tage, an denen ich mit dem Fahrrad (abends im Dunkeln) total gestresst zur Autobahnbrücke gefahren bin und das Rauschen, die Lichter und alles mich wieder beruhigt haben…

    Von jetzt an werde ich aber immer das Bild im Kopf haben, wie da Menschen gemütlich mit ihrem Picknickkorb den Tag verbringen 😀

    Wirklich schöner Vergleich, da merkt man, wie beschränkt die eigene Sicht doch sein kann ^^

  2. Und ich werde fortan wohl beim Durchfahren von Autobahnbrücken immer daran denken, dass manche Leute wirklich dort oben leben, um mal wieder runter zu kommen. 😉

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s