Ihr Christen!! Ihr frommen Helden!!! – Äh? | GekreuzSIEGT

Krimineller Junkie, liest im Knast die Bibel, betet, ändert sein Leben, erfährt einige Zeit später Freiheit in jeglichem Sinne (zB. keine Gitter, kein Saufdruck, keine Wut) zieht jetzt als Prediger durchs Land und erzählt wie toll Jesus ist.

Lotterleben ,Gebet, Aha-Effekt, Lebensveränderung, Hingabe, Sinneswandlung, Frieden, Jesus, = Alles gut – Ende gut…

Mal ehrlich; so oder ähnlich erzählen wir Christen unsere Biografie gern. Zu Recht. Ohne Zweifel.

Ich bin überzeugt, dass…
http://www.gekreuzsiegt.de/2016/02/11/ihr-christen-ihr-frommen-helden/

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Andreas sagt:

    Guten Abend,

    ich halte die verlinkte Seite für ein weniger gutes Beispiel.

    Die Blogbetreiberin hat gerade zugegegeben alle über einen angeblichen Hirntumor, der eine massgebliche Rolle bei der Hinwendung zum Christentum gespielt habe, belogen und diesen frei erfunden zu haben.

    Ja ich glaube sehr an Vergebung und Reue, aber die hier praktitizierte „Schwamm drüber, the show must go on“ Haltung, fand ich eher abstoßend, zumal dieser Blog ja auch finanzielle Unterstützung generiert.

    Auch die zahlreichen Kommentar „wir lügen doch alle mal“, haben mich nicht überzeugt, hier tiefer gehenden Glauben zu finden.

    Insgesamt wenig ermutigend, was da als Glauben „verkauft“ wird.

  2. theolounge sagt:

    Danke für Ihre Meinung. Sehe ich allerdings nicht so. Mandy hat ein nicht ganz einfaches Leben gehabt (sehr vorsichtig formuliert), dann zum Glauben gefunden und dadurch erfahren, dass Gott bzw. Jesus ihr nah ist und sie positiv verändert. Sie hat sich (wie sie selbst zugibt) in etwas hineingesteigert, dann wurde es ein Selbstläufer und irgendwann hat sie festgestellt, dass das so nicht sein kann. Und hat es dann öffentlich zugegeben und geändert. Finde ich eigentlich nicht verwerflich. Die meisten hätten es nie zugegeben.
    Haben Sie sich denn schon jeden Fehler Ihres Lebens selbst eingestanden ? Und anderen gegenüber ? Dann dürften Sie natürlich zu recht den ersten Stein werfen.

  3. Andreas sagt:

    Ja, deshalb habe ich auch meine Probleme mit dem Glauben.

    Fake (der Fehler wurde „zugegeben“ kurz bevor ein befreundeter Mediziner es sowieso herausgefunden hätte) und ein Bibelezitat übers „Steinewerfen“ und schon fertig.

    Das ist mir halt irgendwie zu wenig.

    Wo keine Wahrhaftigkeit ist, da begegnet mir Gott nicht.

  4. theolounge sagt:

    Ist Mandy für Sie Gott und belastet nun Ihren Glauben? Menschen haben schon immer Fehler gemacht. Verständlich, dass Sie enttäuscht sind. Das Ende einer Täuschung. Sie haben vielleicht göttliches von Menschen erwartet. Das scheitert. Wegen Verhalten von Menschen seinen Glauben an den Nagel hängen zu wollen kommt mir aber wie ein Scheinargument vor.

  5. Andreas sagt:

    Ach na ja, im Grunde ist es halt viel banaler. Ich würde mich eher als am Glauben interessierter bezeichnen, denn als Christ, was mir aber nach solchen Eindrücken auch nicht tragisch erscheint, gibt ja offensichtlich genug, die auch nur Theater spielen (manchen generieren sogar ein Einkommen damit).

    Kratzt man an der Fassade, findet man den guten alten Potemkin und der reagiert dann meist schnell unwirsch, was ich sogar irgendwo verstehen kann.

    Letztlich führt die Diskussion aber wahrscheinlich viel zu weit, ich war nur der Meinung, dass gekreuzsiegt ein schlechtes Beispiel für ein glaubhaft gewendetes Leben ist, Sie sehen das anders. Ist ja nichts schlimmes.

    P.s.: Aber die Geschichte mit dem kriminellen Drogensüchtigen stimmt aber ganz bestimmt…

  6. theolounge sagt:

    Was meinen Sie denn mit der Geschichte des kriminellen Drogensüchtigen ?

    Sie haben Recht, viele spielen Theater. Deshalb kann man aber nicht auf Christen generell Rückschlüsse ziehen oder auf Gott.

  7. Andreas sagt:

    Nun die Eingangsgeschichte ūber den Junkie der im Knast zu Gott findet und sein Leben ändert.

    Generell ist ein großes Wort, aber hier werden zwei Beispiele fūr eine Hinwendung zu Gott angefūhrt, von denen eines erwiesenermaßen gelogen ist. Finde ich eine schlechte Quote fūr Glaubwūrdigkeit.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s