Köln: viele Anzeigen – und einige Fragen

Ein gewisses Unwohlsein kann man angesichts der hohen Zahl an Anzeigen nach der kölner Sylvesternacht haben. Einerseits, weil es so viele sind. Andererseits, weil die Vergleichszahl im folgenden Artikel fehlt: wie viele Anzeigen sind es denn sonst, in anderen Jahren ? Es entspräche verantwortlichem Journalismus, das ebenfalls zu recherchieren (!).

Und drittens, weil die Zahl der Drohungen gegen Muslime sich verzehnfacht (!) hat. Dabei trinkt ein gläubiger Moslem keinen Alkohol, war also offensichtlich auch nicht an den vermeintlichen Ausschreitungen in Köln beteiligt. Viertens, weil es ungut ist, dass Migranten, Flüchtlinge und Moslems begrifflich vermengt werden. Fünftens, weil bislang zwar viele Anzeigen eingingen, aber die Aufklärung der Angelegenheit noch nicht weit vorangekommen ist und man sich in seinem Urteil gewissermaßen von den Medien anstacheln lässt, obgleich man doch wissen sollte, dass die Medien Verkaufartikel sind, die per se ein Interesse daran haben, zu dramatisieren, um verkauft zu werden.

10.01.2016 •Die Zahl der Strafanzeigen mit Bezug auf die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht steigt weiter rasant an. Nach Angaben der Kölner Polizei sind es mittlerweile 516. Ein Verdächtiger wurde unterdessen in Gütersloh festgenommen.
http://faz.net/aktuell/politik/inland/zahl-der-anzeigen-in-koeln-nach-uebergriffen-an-silvester-steigt-auf-mehr-als-500-14007148.html

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s