Martin Dreyer ist dafür bekannt, dass er gewissermaßen in Anlehnung an Martin Luther die Bibel ins Hier und Heute geholt hat. Wie Martin Luther im 16. Jahrhundert formulierte, müsse man dem Volk aufs Maul schauen, man müsse also gewährleisten, dass jeder Mensch die Bibel selber lesen kann. Dies war eine damals bahnbrechende Revolution, da bis dato die Bibel in der Regel nur auf lateinisch zu haben waren, also in einer Sprache, die auch schon anno dazumal nicht jedermann selbstverständlich zugänglich war. Luther übersetzte die komplette Bibel ins Deutsche. Heute ist uns seine Sprache einerseits, sofern man evangelisch kirchlich geprägt ist, gut vertraut, andererseits, wenn man kirchenfern aufgewachsen ist, fremd.

Martin Dreyer hat mit seiner Volxbibel einen ähnlichen Epochensprung gewagt, wie Luther vor einigen hundert Jahren und die Bibel in eine heutige Sprache hinübergeholt. So liegt beispielsweise Jesus als Baby nicht in einer Futterkrippe in Bethlehem, sondern in einer Werkstatt in einer Ölwanne. Das schmeckt nicht jedem, bietet aber Diskussionsstoff. Und darum geht es ja: die Bibel ist wieder in aller Munde.

Selber gehört Martin Dreyer zu den Jesus Freaks, einer Vereinigung gläubiger Punks, die Gottesdienste ohne Probleme auch mit Punkmusik feiern, dabei eine Zigarette rauchen und ein Bier trinken können. Äußerlichkeiten sind nicht das Wesentliche, sondern der persönliche Glaube an Jesus, welcher nach christlichen Glauben und Verständnis Gott höchstpersönlich ist, der in diese unsere kriegerische und unheilige Welt eintrat und sich zu erkennen gab.

Dieser Jesus wird heutzutage öfters ziemlich from dargestellt. Damit soll nun Schluss sein. Im Mai erscheint ein neues Buch von Martin Dreyer, das Jesus von einer anderen Seite zeigen soll. Man darf gespannt sein.

http://www.randomhouse.de/Buch/Der-vergessene-Jesus/Martin-Dreyer/Guetersloher-Verlagshaus/e497148.rhd

Ein Kommentar zu „Martin Dreyer: Der vergessene Jesus. – Ein Buch, das Jesus verändern könnte.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s