Was die Welt hier (siehe Link unten) berichtet, klingt in Bezug auf den sozialen Frieden in Deutschland nicht gerade beruhigend. Die aufgeheizte Debatte um die Asylbewerber wird hierdurch noch empfindlich weiter angeheizt. Man möchte hoffen, dass der Bericht gut recherchiert ist und die polizeilichen Quellen dem Sinn entsprechend und korrekt wiedergegeben werden. In Bezug auf die Asyldebatte liegt hier gewissermaßen sozialer Sprengstoff. Das Fazit des Berichts kann man so verstehen, dass ein Teil der sexuellen Übergriffe in der kölner Sylvesternacht auch durch syrische Asylanten mitverursacht worden sein soll. Ob das so korrekt ist ? Die Lage schien doch eigentlich eher unübersichtlich. Hmm.

Selbst, wenn also einige syrische Asylbewerber Täter gewesen sein sollten, ist natürlich die Gefahr derzeit äußerst groß, dies in den Medien zu generalisieren. Zumindest in gewissen Medien. Wasser auf die Mühlen von Rechtspopulisten. Eine vermutlich kleine Gruppe eines geflohenen Volkes könnte so zum Schaden der Gesamtheit der Flüchtlinge hochstilisiert werden. In dem folgenden Video-Bericht heißt es auch, die angeblichen Asylbewerber hätten mit Asylanträgen für Syrer herumgewirbelt beziehungsweise diese zerrissen. Dass man dies nicht hinterfragt, wundert ein wenig. In Berlin am Landesamt für Gesundheit und Soziales stehen Asylbewerber wochenlang dafür an, um einen Asylantrag überhaupt stellen zu können, derzeit sogar bei Minusgraden. Von daher scheint es irgendwo relativ unsinnig, wenn nun Flüchtlinge ihren Asylanträge, und sei es nur in Kopie, zerreißen würden. Das passt irgendwie nicht so richtig ins Bild.

Screenshot 2016-01-07 at 21.05.34

Wird aber in dem Video-Bericht auch gar nicht hinterfragt, sondern einfach nur mal berichtet. Ist das verantwortlicher Journalismus? Oder berichtet die WELT hier Ideologie-geleitet, indem sie Behauptungen als Tatsachen anführt ? Es ist zudem völlig absurd, wenn jemand einen Aufenthaltstitel – also nicht nur den Asylantrag – zerreißt. Denn einen Aufenthaltstitel zu erhalten erfordert landläufig doch recht hohe Hürden. Oder nimmt es der Bericht einfach nicht so genau, ob es nun ein Asylantrag oder ein Aufenthaltstitel ist? Der Rest soll dann aber schon sorgfältig recherchiert sein ? Und das Zitat „Ihr könnt mir nix, hole mir morgen einen neuen“ soll dann auch genau so gesagt worden sein? Hmmmm. Mit Vorsicht zu genießen solange, bis man Genaueres fundiert weiß. Irgendwo reißerischer Journalismus, der die Auflage steigern soll, so kann man vermuten. Und auch das andere Zitat soll also so gefallen sein „Ich bin Syrer, ihr müsst mich freundlich behandeln. Frau Merkel hat mich eingeladen.“ Man darf berechtigten Zweifel haben an dieser Art der Berichterstattung, die wohl eher selektiv und stark Leser-lenkend ist.

Und vorsorglich noch ein Schlussgedanke, bevor Sie sich den Artikel der Welt antun. Vielleicht überspringen sie ihn ja auch lieber. Sollte nun demnächst irgendwo die These vertreten werden, man kann nämlich eigentlich darauf warten, dass sie kommen könnte, dass nicht nur Asylbewerber die sexuellen Übergriffe begangen hätten, sondern das Ganze auch einen religiösen Zusammenhang hätte, dass nämlich Muslime das getan hätten, sei hier im Vorfeld schon einmal klargestellt, dass gläubige Muslime von Haus aus aufgrund ihrer Religion und ihres Glaubens keinen Alkohol trinken dürfen. Insofern dürfte dieses Argument vom Tisch sein, sollten Sie es irgendwo einmal hören demnächst.

http://welt.de/politik/deutschland/article150735341/Die-meisten-waren-frisch-eingereiste-Asylbewerber.html

Die Zeit berichtet doch wesentlich differenzierter in Bezug darauf, was als gesichert gilt und was nicht:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-01/silvester-uebergriffe-koeln-kritik-an-polizei

P.s. das auf der theolounge verwendete Foto stammt nicht aus Köln.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s