Sei doch nicht so homo !

Zwei evangelische Pfarrer in Kalletal, Nordrhein-Westphalen, wollen Homosexualität „heilen“. Die Landeskirche findet das überholt, womit sie sicherlich auch Recht hat. Man sucht sich nicht bewusst aus, ob man nun homo- oder heterosexuell sein will. Anders herum gedacht, antworten Sie doch mal auf die Frage: „Wann haben Sie sich bewusst entschieden, heterosexuell zu werden ?“.

Anhand dieser Frage sieht man, dass man die sexuelle Ausrichtung niemals bewusst wählen konnte.

Beide Pfarrer bringen nun Homosexualität in den Zusammenhang mit anderen sexuellen Vorlieben: wenn man die Homosexualität anerkenne, stünden gleich Pädophilie und Sodomie vor der Tür und würden dieselbe Absolution erhalten wollen. Diese Gleichstellung wird von der Landeskirche kritisiert, zu Recht. Während man Homosexualität in beiderseitigem Einvernehmen ausleben kann, wäre das bei Pädophilie automatisch die Verletzung der Rechte von Schutzbedürftigen. Und auch Tiere dürften etwas gegen ungewollte Kopulationen mit Menschen haben. Etwas ungünstig ist in diesem Zusammenhang jedoch folgende dick hervorgehobene Stelle, bietet sie doch Tür und Tor für weitere Interpretationen, aber vermutlich ist das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen:

Der Landesbischoff von Berlin, Markus Dröge, sagte im Spiegel: „Wenn Menschen, gleich welcher sexuellen Orientierung, dauerhaft und wechselseitig Verantwortung füreinander übernehmen, wollen wir als evangelische Kirche diese Verlässlichkeit fördern und begleiten.

Quelle: Pfarrer verweigern Homosexuellen den Segen › ze.tt

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. heavypete sagt:

    Als gläubiger schwuler Mann hat man es wirklich schwer. Nach wie vor wird die Bibel wie vor 2000 Jahren ausgelegt ohne den Kontext in dem etwa Homosexualität gesehen wurde zu kennen. Viele konservative Christen sehen in der Bibel so etwas wie ein Gesetzbuch. Doch ist das nicht so. Viele fromme Essen etwa Blutwurst die ist im Grunde für uns Christen unrein. Aber niemand denkt darüber nach. Dinge die im Schlafzimmer passieren gelten immer als bedrohlich. Ich denke viele sexuele Neurosen aber auch Perversionen haben mit der Unterdrückung von Sexualität zu tun. Ich war früher römisch-katholisch und bin aber jetzt zu einer reformierten katholischen Freikirche gewechselt. Bei den sog.Altkatholiken fühle ich mich viel wohler. Auch auf meinem Blog koehlinsmeiler schreibe ich da etwas über meine Konfession. Doch sind wir sehr klein und nur in wenigen Regionen vertreten. Und happy clappy Gottesdienste wie bei den evangelikalen gibt es bei uns auch nicht. Aber wir haben schon ein sehr modernes Gesangbuch.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s