Warum es die Welt gar nicht gibt – Professor Dr. Markus Gabriel

Es ist natürlich schon gefährlich, Philosophen zuzuhören, weil man am Schluss gar nicht mehr kapiert, was eigentlich Sache ist. Dennoch, falls Sie irgendwann mal das Gefühl hatten, die Welt, wie sie ist, sei doch sehr verwunderlich, können Sie sich hier den Beweis liefern lassen, warum die Welt logisch genommen gar nicht existiert.

Immanuel Kant hatte hier zwar seine Bedenken, weil er meinte, dass man über die „Welt an sich“ überhaupt nichts sagen kann, da sie letztlich nicht an die innerweltliche Kausalität und Logik gebunden sein muss. Dennoch ein interessanter Exkurs, wenn Sie etwas Zeit mitbringen.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Muriel sagt:

    Hm. Ich sehe da eigentlich nur eine Ansammlung von ein bisschen poppig formulierten Selbstverständlichkeiten.
    Jetzt wüsste ich gerne, was du daran interessant fandest.

  2. theolounge sagt:

    Si tacuisses…

  3. Muriel sagt:

    Entschuldige bitte. Du hast natürlich recht. Jemand anderen zu befragen, um die eigene Einschätzung zu überprüfen ist natürlich das Unphilosophischste, was man machen kann. Ich werde diesen Fauxpas hier sicher nicht wiederholen.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s