Als männliches Küken lebt man heutzutage in Deutschland nicht sonderlich komfortabel, und vor allem nicht sonderlich lange. Derzeit wird man als solches nämlich innerhalb kürzester Zeit entweder vergast oder geschreddert. Das mag dann zwar schmackhafte Chickennuggets ergeben, aber aus ethischer Sicht wirkt das doch irgendwo nicht ganz ausgereift. Immerhin gibt es nun Ansätze, dass mit diesem moralisch doch eher fragwürdigen Vorgehen Schluss sein könnte. Naja, erst in zwei Jahren. Und wer weiß, ob das dann so klappt. Vielleicht ist es wirtschaftlich dann immer noch interessanter, weiter zu schreddern?

Der Herrschaftsauftrag Gottes an den Menschen in der Genesis lautete doch irgendwie anders, oder? Macht euch die Erde untertan. Dort steht nicht, schreddert die gerade geschlüpften Hühnchen. Die Erde untertan machen bedeutet, sie und ihre Geschöpfe wie ein gerechter, weiser und umsichtiger König zu verwalten. Ausbeutung ist damit nicht gemeint.

http://www.ln-online.de/Nachrichten/Wirtschaft/Wirtschaft-im-Norden/Kueken-Schreddern-soll-2017-ein-Ende-haben

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s