Eine Verteidigungsrede für Conchita Wurst und wieso ich sie kein bisschen widerlich finde.

Okay, der Name ist vielleicht doch ein bisschen widerlich, aber das ändert nichts an einem Faktum: seit ich Conchita Wurst das erste Mal sah, war ich in sie verliebt und zwar auf die Weise, auf die man in einen Popsong verliebt ist oder in eine Comicfigur, also auf die Weise, die ihr in meinen Augen eigentlich gerecht wird.

Ich habe mich dagegen sogar ein bisschen gewehrt, denn ab der Sekunde, in der sie…

https://gardinenpredigerin.wordpress.com/2015/05/23/wer-hat-angst-vor-der-bartigen-lady/

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s