Auch in der Berliner Diaspora bereitet man sich auf die Kar- und Ostertage vor. Also: auf das Hasenfest. Mit allem, was dazu gehört: Partys und Geschenke.

Eine Eckkneipe in Schöneberg lädt für den Abend des Gründonnerstag zur Party ein. Beginn: 19 Uhr. Eine Party? Am Gründonnerstag? Ja, warum eigentlich nicht? Ist nicht das Letzte Abendmahl, dessen wir in der Liturgie des Gründonnerstag gedenken, die wichtigste Party mit dem schönsten Geschenk des Gastgebers? Ist nicht jede Eucharistiefeier, die dort ihren Ursprung hat, eine Party? Wenn es je einen Grund gegeben hat, ausgelassen zu feiern, dann doch wohl den, dass sich Jesus Christus, der Sohn Gottes, für die Menschheit hingibt, in Brot und Wein….

viaSemana Profana | Jobo72’s Weblog.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s