Ukraine-Krieg: Russlands Rubel fällt und fällt und fällt und fällt

Seit Putin die Krim völkerrechtswidrig annektiert hat und tausende Soldaten in der Ostukraine kämpfen lässt, hat sich nun auch in Russland einiges geändert: die westlichen Sanktionen beginnen allmählich zu greifen. Und Investoren begreifen, dass sie in Russland keine Zukunft haben – zumindest nicht, solange Russland seinen aggressiven Kurs gegen andere Länder weiter fährt.

Von Benjamin Bidder, Moskau

Die Zentralbank in Moskau hebt die Zinsen auf sagenhafte 17 Prozent, doch es nützt alles nichts: Der Kurs des Rubels fällt und fällt – mit dramatischen Folgen für die ohnehin schwache russische Wirtschaft.

viaRubel-Crash: Russlands Wirtschaft droht der Zusammenbruch – SPIEGEL ONLINE.