Christentum

Morgenandacht, Stille Zeit, Meditation – warum, wie, was? – Lechajim

Morgenandacht – warum, wie, was?

Beginnst du deinen Tag mit einer Andacht, einem Gebet, einer “stillen Zeit”? Liest du morgens einen Abschnitt aus der Bibel? Wenn ja, dann gratuliere ich dir herzlich dazu!

Das ist auf jeden Fall eine wunderbare Art, den Tag zu beginnen. Dadurch kommt dein Glaube direkt in dein Leben, der Tag wird davon bestimmt. Eine Morgenandacht kann eine Begegnung mit Gott mitten im Leben sein. Sie hilft, dein Leben im Angesicht Gottes zu führen. Außerdem ist eine solche Andacht ein kleines Stück vom “Beten ohne Unterlass”, wie es in 1. Thessalonicher 5, 17 steht. Ganz davon abgesehen, dass es nur Vorteile bringt, sich vor der Hektik des Tages noch einmal etwas Ruhe zu gönnen und sich zu besinnen…

viaMorgenandacht, Stille Zeit, Meditation – warum, wie, was? – Lechajim.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s