Ich Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur

„Das Smartphone ist mein externes Gehirn“, sagte einmal ein Bekannter. Und in der Tat: Den Stellenwert eines Körperteils, das man besser nicht vergessen sollte, hat es bei vielen schon lange inne. Ob in der U-Bahn, an der Bushaltestelle oder an der Kasse im Supermarkt – das „schlaue Telefon“ ist immer griffbereit. Und nicht nur das. Es wird auch exzessiv genutzt, in jeder freien Minute. So manch einer scheut nicht einmal davor zurück, beim abendlichen Bier mit Freunden im Fünf-Minuten-Takt seine Emails zu checken…

viaIch Supergott im Internet | TheoPop – Blog für Religion, Medien und Popkultur.