Das Kosten-Nutzen-Kalkül als anthropologisches Argument | Jobo72’s Weblog

Was ist der Mensch? Die zentrale Frage der Anthropologie wird heute immer öfter überführt in die Fragen: Was kostet der Mensch? und Was nützt der Mensch? Gemeint ist: der Gesellschaft, also uns. Fällt die Antwort unbestimmt aus oder gar negativ, liegt die Folgerung nahe, dass er dann auch nicht mehr sein soll, dieser Mensch.

Ein solches Denken ist dabei nicht neu. Schon Aristoteles billigt bestimmten Menschen lediglich eine ihrem Nutzwert entsprechende Daseinsberechtigung zu. Es sind dies nach seiner Ansicht Menschen, die zur produktiven Leistung innerhalb der Gemeinschaft unfähig sind, weil ihnen dazu der Verstand fehlt. Aristoteles nennt sie „Sklaven von Natur“.

Die Geschichte der Sklaverei ist seit der Antike geprägt von dem Gedanken, dem Menschen…

viaDas Kosten-Nutzen-Kalkül als anthropologisches Argument | Jobo72’s Weblog.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.