EU gegen Russland: Härtere Sanktionen, aber kein Waffen-Embargo – KURIER.at

Kommission erwägt auch Kaufverbot von russischen Aktien und Anleihen / Merkel pocht auf Wirtschaftssanktionen.

Die Wirtschaftssanktionen der EU gegen Russland nehmen Gestalt an – beschlossen werden sie aber, wenn überhaupt, frühestens nächste Woche. Die EU-Kommission erfüllte am Donnerstag den Auftrag, den ihr die Außenminister zwei Tage zuvor gegeben hatten: Die Brüsseler Behörde legte eine Liste mit konkreten Vorschlägen vor, wie die nächsten Schritte gegen Russland aussehen könnten – inklusive eines Embargos von Rüstungsgütern und „sensitiver Technologie“, etwa im Energiebereich…EU gegen Russland: Härtere Sanktionen, aber kein Waffen-Embargo – KURIER.at.