Ein Wort zur Lage der Welt | Jobo72’s Weblog

Das ist freilich Unfug: Unsere Welt ist zu komplex, um in ihr eine Lage auszumachen, zu der man etwas sagen könnte. Sie ist – das teilt sie mit dem Menschen – nicht festgestellt, sondern dreht sich immer weiter. Manche haben den Eindruck: immer schneller. Fest steht allein: Die Wirklichkeit spottet jeder Beschreibung.

Vielleicht ist es jedoch gerade eine Konstante der Welt, dass es in ihr immer wieder den Versuch gibt, eine Lage zu bestimmen, eine Statik zu verordnen. Da wird die Welt als Waage von Gut und Böse gesehen, die man in Richtung des Guten zu bewegen habe. Dabei bewegt sie sich ja selbst. Und so schwappt es ständig aus beiden Schalen in die je andere hinein, vermengt sich, vermischt sich, wird zu einem Amalgam der Wirklichkeit.

Ein Wort zur Lage der Welt | Jobo72’s Weblog.