Hilfe, mir wird der Spaß untersagt ! – Anmerkungen zum Tanzverbot

TaenzerinFabian Maysenhölder. Alle Jahre wieder empören sich aufgebrachte Gemüter darüber, dass man ihnen das Tanzen verbietet: Es ist schon Tradition, vor Karfreitag zu Demonstrationen gegen das sogenannte „Tanzverbot“ aufzurufen. Die Debatte darüber ist immer wieder, Jahr für Jahr, die gleiche. Die einen wehren sich, im wahrsten Sinne der Worte, mit Händen und Füßen dagegen, dass ihnen der Staat etwas verbietet. Und das auch noch mit einer Begründung, die  sich auf die Religion beruft. Die anderen – meist (aber nicht immer) diejenigen, die selbst religiös sind – sehen darin kein Problem und fühlen sich mitunter provoziert von den „Tanzdemonstrationen“. 

Diskussionen, die sich um religiöse Themen drehen, laufen gerne aus dem Ruder…>mehr.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.