Krim-Krise: Nun will sich Königsberg (Kaliningrad) von Russland abspalten

DSC_1870Während Russlands Kreml-Chef Putin die russischen Menschenrechte auf der Krim vor marodierenden, selbst geschickten Randalierern schützen will, indem er eine Invasion zeitlich befristete, humanitäre Rettungsaktion für vom Aussterben bedrohte Russen ins Leben ruft, bekommt nun auch er Gegenwind.

Jüngst hatte er noch russische Pässe an Hinz und Kunz und speziell an ehemalige Berkut-Scharfschützen verteilen lassen. Dies hänge aber in keinster Weise damit zusammen, dass er nun zum Schutz ebendieser neuen Bürger den Krieg auf die Krim trage. Allerdings sei, so Putin, aufgrund der vielen russischen Einheiten auf der Krim die Lage gefährlich, sodass man noch weitere Einheiten schicken müsse, um die Lage wieder zu stabilisieren.  Hintergrund ist auch, dass das militärische Drohpotential in Russland schwinde, wenn die Truppen endlich im Ausland beschäftigt seien. Russland werde dadurch ein ganzes Stück sicherer.

Derweil hat sich die russische Enklave Kaliningrad, das ehemalige Königsberg, am russischen Vorgehen auf der Krim ein Beispiel  genommen. Man heuerte ebenfalls deutsche Randalierer Menschenrechtler an, die auf dem Parlamentsgebäude deutsche Fahnen hissten und vor wenigen Minuten verkündeten, dass man in großer Gefahr sei. „Die sprechen hier alle nur russisch“ wurde ein Aktivist zitiert. Die Bundeswehr solle nun im Rahmen einer humanitären Invasion Hilfsaktion die  importierten Deutschen retten. Dies könne einzig durch einen deutschen Einmarsch erreicht werden, der jedoch nur zur Stabilisierung der Lage diene und keine Aggression im Speziellen darstelle. Mittlerweile sei aber ein Deutscher zu Schaden gekommen (Nasenprellung), deshalb gelte im Rahmen der humanitären Aktion: Ab 5 Uhr 45 wird nun zurückgeschossen.

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Es waere sehr lieb zuerst in der erste Zeile erklaeren wie, wann und warum wurde Krim der Ukraine von Russland uebergegeben. Und in der zweite Zeile wie, wann und warum erhielt Russland Koenigsberg.
    Alle diese Hysterie kommt aus der Unkenntnis der Geschichte.

  2. theolounge sagt:

    Es handelt sich bei dem Beitrag um eine Satire…

  3. Gerd sagt:

    Ja, Kenntnis der Geschichte bedeutet zuzugestehen, daß die Krim im 19. Jahrhundert russifiziert wurde und Königberg 1945 völkerrechtswidrig entvölkert und besetzt wurde.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s