Ukraine: Herr Präsident auf der Flucht ? +++ UPDATE: Präsident vom Parlament abgesetzt !+++

DSC_2130

+++UPDATE 16:45 Uhr+++ Das Parlament hat den Präsidenten mit überwältigender Mehrheit, mit 328 Stimmen, abgesetzt. Nötig wären 300 gewesen. Offiziell ist dies in der Verfassung zwar nicht in einem eigenen Gesetz vorgesehen gewesen, allerdings spricht die Verfassung von einem Mißtrauensvotum, ohne näher darauf einzugehen. Die Begründung für die Absetzung war, dass er unbekannt verzogen und nicht erreichbar ist und nicht an der Lösung der Probleme der Ukraine interessiert. Er wird sich nun wohl schon mal darauf einstellen müssen, vom internationalen Gerichtshof in Den Haag verklagt zu werden.+++

+++UPDATE 15:25 Uhr+++ Herr „Präsident“ verkündet entgegen seinem Parlamentssprecher in einer Videobotschaft, er werde nicht zurücktreten. Das Trauerspiel geht in eine weitere Runde. Er wolle zudem in der Ukraine bleiben. Man fragt sich, wo, jetzt, da seine Residenz ihm nicht mehr zur Verfügung steht. Vielleicht findet sich irgendwo ein hübsches Reihen-Eckhaus mit Gärtchen, von dem aus er residieren und die Scharfschützen losschicken kann ?

+++UPDATE 14:15 Uhr +++ Vor wenigen Augenblicken meldeten die ukrainischen Medien, dass der Schrecken ein Ende habe: der „Präsident“ sei zurückgetreten ! Endlich. Nach gut 100 Toten. Dies bestätigte sein Sprecher im Parlament. Bislang gibt es diese Stellungnahme jedoch nur mündlich. Der Präsident soll sich Spekulationen zufolge auf der Flucht nach Dubai oder Weißrussland befinden.

Ukraine: in diesen Minuten scheint sich das Schicksal der Ukraine zum Guten zu wenden (man mag es nicht zu früh beschwören). Der  Herr „Präsident“ ist verschwunden, keiner weiß mehr, wo er ist.
Viele Vertreter seiner Regierung haben sich offenbar bereits ins Ausland abgesetzt. Seine Unterstützung scheint immer mehr wegzubrechen.
Sein Anwesen wurde für die Öffentlichkeit zur Besichtigung geöffnet ! Ein ukrainischer Fernsehsender berichtete eben live vom ehemaligen Anwesen. Es scheint, von den Bediensteten Hals über Kopf verlassen worden zu sein. Zunächst war man besorgt, es könnte vermient sein,  was sich aber glücklicherweise nicht bewahrheitete. Das Anwesen soll – so der vorläufige Plan – vielleicht eine Art Sanatorium oder ähnliches werden in Zukunft.

Die Berkut sind aus Kiew abgezogen. Heute wurden 2 der 77 Toten des Maidan auf dem Maidan aufgebahrt. Sie wurden mit Rufen „Helden, Helden!“ verabschiedet. Vielen der Toten waren von Scharfschützen geziehlt in Kopf und Herz geschossen worden.
In der Rada wurde vorhin ein neuer Vorsitzender gewählt, nachdem der bisherige zurückgetreten war und sich offenbar auch ins Ausland abgesetzt hatte.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s