Die Würde der Politik – frei nach Yves Congar OP

politics Newfrontiers NewfrontiersBurkhard Conrad. Das Werk “Der Laie. Entwurf einer Theologie des Laientums” des Dominikaners Yves Congar ist Vieles: eine Grundlegung des Laientums in der Kirche; eine Ekklesiologie (d.h. eine Lehre von der Kirche); ein systematischer Versuch der Abgrenzung zwischen weltlicher und geistlicher Sphäre.

Yves Congar veröffentlichte sein Buch 1952 in französischer Sprache. 1956 kommt die deutsche Ausgabe (Schwabenverlag/Stuttgart) auf den Markt. Das Werk erscheint also ein Jahrzehnt vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil, welches das Verhältnis von Kirche und Welt neu justierte. In der theologischen Auseinandersetzung um das Spannungsverhältnis von geistlicher und weltlicher Sphäre war “Der Laie” ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Konzil. Ganz deutlich kommt in dem fast 800 Seiten starken Band eine Wertschätzung des weltlichen Tuns zum tragen, die zehn Jahre später auch das Konzil prägen sollte.

Wer Congar genau liest, der kann darin auch…>mehr.

foto: New frontiers, Newfrontiers,flickr.com

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.