Deutschland, ein Gottesstaat?

Zur Rolle der Religion in unserer Demokratie. Von Gesine Palmer. Ein Papst aus Bayern, ein Pastor als Bundespräsident, eine Pastorentochter im Kanzleramt: Bei manchen grassiert die Sorge, dass ein religiöser Diskurs die Öffentlichkeit in Deutschland vereinnahmt. Doch von einem Gottesstaat sind wir noch weit entfernt, meint Gesine Palmer.>mehr. foto: Zanthia,flickr.com

Beschneidung: Religion braucht kein Messer

Hier ein recht einseitiger Artikel zum Thema, der innerhalb seiner Argumentation allerdings Recht hat. Aber reicht das aus ? Kann man das so einseitig sehen ? Das Grundrecht auf körperliche Unversehrtheit gilt nicht ein bisschen oder manchmal oder immer dann, wenn wir es gut finden und es uns passt. Es gilt immer und zu hundert…

Beschneidung: Religionsfreiheit erlaubt nicht alles

Das Justizministerium erklärte, dass die religiöse Beschneidung von männlichen Säuglingen und Knaben hierzulande straflos sei. Man könnte sich aber auf Gewohnheitsrecht berufen. Wien. Nach dem Urteil eines Kölner Gerichts wird auch in Österreich diskutiert, ob die rituelle Beschneidung erlaubt ist. Das Justizministerium erklärte, dass die religiöse Beschneidung von männlichen Säuglingen und Knaben hierzulande straflos sei. Doch…

Tote verabschieden sich von uns (2)

Es war interessant, was mir da berichtet wurde. Ira ist eine Freundin meiner Frau, und heute sah ich sie in der Kirche. Da ich hier nicht einfach so drauf losschreiben wollte, wollte ich es von ihr selbst noch einmal hören, weil es ja doch so ungewöhnlich klingt.  Ira hat eine Tochter, Julia, und ihr Mann…

AIDS, Homosexualität … gegen die tödliche Krankheit des Verurteilens

Günter J.Matthia. Während meiner Nachtschicht in der Notaufnahmestation traf eine Frau, die rund 70 Jahre alt war, mit ihrem 40jährigen Sohn ein. Bei seinem Anblick hätte niemand sein Alter erraten. Er sah älter aus als seine Mutter, er war abgemagert, ausgezehrt, buchstäblich verfallen. Er brauchte gar nichts sagen, seine Schmerzen, sein Leiden, seine Scham und seine…

Ehem. EKD-Vorsitzender über die Nazivergangenheit seines Vaters

„Das wirkte grauenhaft auf mich“. Wolfgang Huber gehört zu den wichtigsten evangelischen Theologen der Bundesrepublik. Sein Vater war ein führender Nazi-Jurist. Ein Gespräch mit dem Sohn über Schuldbekenntnisse. Wenn der Theologe Wolfgang Huber von seinem Vater erzählt, dann sind da zunächst unbeschwerte, fast zärtliche Erinnerungen. Wie sie die durch einen Wasserschaden durchnässten Bücher des Vaters mit…

Katholische Studierende sammelten für Frauen in Not

Josef Bordat. In der Katholischen Studierendengemeinde Edith Stein Berlin ist es üblich, in jedem Semester für einen bestimmten Zweck Geld zu sammeln. So ist gewährleistet, dass ein recht stattlicher Betrag zusammenkommt. Unter den Kollektenempfängern waren schon Einrichtungen wie KIRCHEpositHIV, eine ökumenische Initiative gegen AIDS, Open Doors, ein Hilfswerk für verfolgte Christen oder auch die Flying Doctors, die sich in Australien…

Beschneidungsdebatte: Unter dem Deckmantel des Säkularismus

Selbsterklärte Verteidiger des Kindeswohls wettern gegen die Jungen-Beschneidung. Dabei ist ihnen keine Übertreibung zu billig, kommentiert Ludwig Greven. Wie gut, dass das Kölner Landgericht die nicht medizinisch indizierte Beschneidung von Jungen als „Körperverletzung“ eingestuft hat. Seitdem können alle, denen religiöse Rituale aller Art schon immer ein Gräuel waren, insbesondere bei Juden und Muslimen, ihren Ressentiments freie Bahn lassen –…

Lieber Gott, zorniger Gott

Günter J.Matthia. Kürzlich habe ich mich im Rahmen eines Wochenendausfluges mit anderen Christen gedanklich intensiv mit Gottes Eigenschaften auseinandergesetzt. Ich kam wieder einmal zu dem Schluss: Gott ist schwierig. Das macht aber nichts, denn er findet mich wahrscheinlich auch manchmal schwierig. Wenn ich über die Eigenschaften Gottes nachdenke, dann drängt sich mir der Eindruck auf, dass…

Wie Gott arbeitet – Muslime werden Christen

Andreas Meißner. Immer wieder bin ich fasziniert, wenn es Berichte darüber gibt, auf welche – oft unmögliche – Art Gott weltweit Menschen erreicht. Ich verfolge interessiert, wenn es wieder neue Nachrichten von Missionaren rund um den Globus oder auch vor der Haustüre gibt. Und immer wieder erstaunt mich, welche Methoden der Allmächtige anwendet, um Menschen…

Welt-AIDS-Konferenz in Washington

Josef Bordat. 25.000 Teilnehmer haben sich für die Welt-AIDS-Konferenz in Washington D.C. angemeldet – darunter neben Forschern und Ärzten auch zahlreiche Politiker sowie prominente Aktivisten aus dem Showbusiness. Der Tagungsort ist auf tragische Weise äußerst passend gewählt: Man trifft sich nicht nur in der Hauptstadt der USA, sondern auch in der „Hauptstadt des AIDS“. ImSchwarzwälder Boten vom…

Ein Volk (?)

Via „irgendwie jüdisch“. In einem Gespräch mit einem Freund kam mein doch sehr ambivalentes Verhältnis zu – sagen wir vorsichtig – israelischen Reisegruppen zur Sprache. Ich möchte versuchen, meine Gedanken dazu niederzuschreiben und hoffe, niemanden damit zu verletzten. Diese Dinge sind sehr subjektiv und geprägt durch meine Erfahrungen im Tourismusbereich. Als das Attentat in Bulgarien stattfand,…

Beschneidungsdebatte: Auch die Seele leidet

Die Beschneidung von Kindern kann zu Traumata, Schmerzen und Komplikationen führen. Studien belegen, dass auch die spätere Sexualität negativ beeinflusst wird. In den Leitlinien der Gesellschaft für Kinderchirurgie heißt es, Beschneidungen seien mit einer „signifikanten Komplikationsrate behaftet“. Die Nachblutungsrate wird auf bis zu 6 Prozent beziffert. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte,…

Margot Käßmann und die Kirche haben sich wieder gefunden

Die schweren Zeiten hat die Pastorin hinter sich gelassen und in Berlin neu angefangen. Vielen Menschen spricht sie aus dem Herzen. Als Margot Käßmann erzählt, dass sie von ihrer Wohnung in Berlin-Friedenau mit dem Fahrrad zur S- Bahn und dann mit dieser hinaus hier an den Schlachtensee in Zehlendorf gefahren sei, frage ich spontan, ob…

Sind Affen religiös?

Josef Bordat. Der evangelische Theologe und Primatenforscher Volker Sommer, Professor für Evolutionäre Anthropologie am University College London, hat bei Schimpansen ein Verhalten beobachtet, von dem er nicht ausschließt, dass man es sinnvollerweise als „religiös“ bezeichnen könnte: die „Nachdenklichkeit“ nach dem Tod eines Artgenossen. Manche Affen säßen auch, so der Forscher, gedankenversunken vor einem rauschenden Wasserfall oder…

Die Mit-Laber-Gesellschaft. Eine Selbstkritik.

Chris Hübener. Die Zeiten, in denen man schlicht den Fernseher ein- oder ausschaltetet, im besten Fall noch das Programm wechselte, sind lange passé. Der durchschnittlich verspielte Familienvater weiß heute mit Begriffen wie Apple-TV, IPTV, Netflix, Bit-Torrent, google-TV umzugehen und streamed sich durch das geballte Angebot. Doch nicht nur das Fernsehen weicht mit seiner jeweils aktuellen social-media…

Wie Sie Verletztheit, Kränkung und Wut überwinden können

Kopp-Wichmann. DAS 3. WERKZEUG AUS DEM BUCH „THE TOOLS“. Die Naturgesetze geben uns die Gewissheit, dass auf eine Handlung eine zu erwartende Reaktion erfolgt. Wir drücken den Lichtschalter oder die Klospülung. Stellen ein Buch ins Regal und einen Monat später steht es immer noch da. Es sei denn, etwas ist kaputt oder es gibt eine andere…

Religion in den Grenzen des Rechts

Josef Bordat. Staat und Gesellschaft sollten die Loyalität der religiösen Bürger nicht auf’s Spiel setzen. Der Wunsch nach einer passgenauen, unauffälligen Religiosität, wie ihn 90 Prozent der Deutschen mit Blick auf die rituelle Beschneidung äußern, widerspricht nicht nur der offenkundigen Tatsache, dass Judentum und Islam älter sind als der säkulare Rechtsstaat, sondern vor allem auch…

Ist eine Beschneidung gegen das Kindeswohl gerichtet?

Josef Bordat. 1. Ich habe in den letzten Tagen mit einigen Jüdinnen und Juden bzw. Judaistinnen und Judaisten korrespondiert, die sich alle insbesondere über die Rahmung der „Beschneidungsdebatte“ als Fall einer Grundrechtskollision erregten, also darüber, dass unterstellt wird, mit der Ausübung der Religionsfreiheit (i.e. der Beschneidung) werde in das Grundrecht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit eingegriffen und dadurch das Kindeswohl…

Wie ist Glaube möglich? Heute, wo alle so schlau sind.

Josef Bordat. 1. Nichts beherrscht die Moderne so sehr wie das Cogito Descartes’: „Ich denke, also bin ich.“ – Was als methodischer Schachzug zur Grundlegung einer rationalistischen Epistemologie begann, ist längst normativ geworden. „Denke, um sein zu können!“ Kant legt nach, indem er zum „Selberdenken“ aufruft und als Konsequenz die Befreiung des Menschen aus seiner „Unmündigkeit“ in Aussicht…

Gibt es ein Menschenrecht auf Bildungslücken?

Josef Bordat. Oder: Das eigentliche Problem sind nicht Beleidigungen, sondern deren unsolide Basis. Freilich ist es moralisch falsch, wenn ein Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, in diesem Fall Markus Löning, religiösen Menschen mehr oder weniger deutlich die Vernunftbegabtheit abspricht, um sie aus der Reserve zu locken und damit ihre „Toleranz zu testen“. So geschehen durch einen (inzwischen…

I like to move it….(Los Colorados)

Man kennt den Spot noch von der Fussball-EM in der Ukraine. Der Song stammt von der ukrainischen Band Los Colorados, die viele bekannte Songs im typisch ukrainischen Rhytmus neu interpretieren.  Hier finden Sie die >Homepage und hier den Song, den Sie kennen – und hier >den Videokanal der Band: foto: Adam Foster, Adam Foster | Codefor,flickr.com

Holzradio aus Indonesien

In der Dritten Welt billig gefertigt, hier teuer verkauft – so funktioniert der Welthandel. Der Unternehmer Oliver Erricchiello will es mit seinem Holzradio made in Indonesia anders machen. Aber er musste lernen: Fair und nachhaltig zu sein ist gar nicht so einfach.>mehr. foto:  Shawn Liu, mrsshawnliu,flickr.com

Interview mit Dieter Graumann: „Beschneidung muss legal bleiben“

Interview mit Dieter Graumann, dem Präsidenten des Zentralrates der Juden in Deutschland über eine gesetzliche Klarstellung nach dem Kölner Urteil, über das Versagen des Verfassungsschutzes, über Deutschlands Rolle im Nahen Osten und über die Entwicklung des Glaubens. In Mönchengladbach beten nun Muslime in einer früher evangelischen Kirche – wie stark ändert sich der Glauben in…

God gave me everything… mit Mick Jagger durch’s Wochenende

Stefan Ehrhardt. So manche Texte bei Mick Jagger lassen dann doch Zweifel aufkommen: Wo steht der Mann eigentlich? Glaubt er an den Teufel oder an Gott? Sorry, falsche Frage natürlich! Glaubt er an Jesus, oder nicht? Die Zeitschrift “Christ in der Gegenwart” spekuliert:…>mehr. foto: dustinphillips,flickr.com

Neues Massaker in Syrien (Hama) – wie reagieren?

Stefan Ehrhardt. Wiederum erschreckende Meldungen aus Syrien: Ein neues Massenverbrechen soll in den letzten Stunden geschehen sein, mehr dazu weiter unten aus einem Bericht in DIE PRESSE. Wie soll man auf die Situation in Syrien reagieren – dieser Gedanke beschäftigt uns alle. Am vergangenen Wochenende hörte ich Interviews mit syrischen Christen, die in Wien leben oder sich derzeit…

Unsinkbar? – Titanic und die Kirche

Josef Bordat. Muss, was verboten ist, überhaupt noch verboten werden? Die Titanic und die Kirche. Mal wieder der allseits beliebte Titanic-Dreisatz: 1. Ideenlosigkeit in der Kreativabteilung führt zu plumper Beleidigung statt intelligenter Satire; Ziel ist: Kirche, Papst und / oder „die Religion“ (ohne Islam – Judentum auf Nachfrage!). 2. Der/die Angegriffene/n setzt/en sich zur Wehr. 3. Die Öffentlichkeit erfährt,…

Das Humor-Problem der „Titanic“

Furzkissenwitze mit dem Papst. Eine Kolumne von Jan Fleischhauer. Deutschland hat nicht nur ein Euro-, sondern auch ein Humorproblem. Sie glauben das nicht? Dann verbringen Sie mal einen Abend im Kabarett – oder schauen Sie in die aktuelle Ausgabe der „Titanic“. Reden wir aus gegebenem Anlass einmal über Humor und Politik. Der Papst hat das…

„Titanic“ findet sich sehr originell

Das Satiremagazin Titanic ist offenbar auf ein neues intellektuelles Tief gesunken. Einen Papst, der inkontinent aus allen Öffnungen dargestellt wird, abzulichten, wirkt für den „Chefredakteur“ des Blättchens ulkig.  Besonders lustig scheint es ihm, wenn er im folgenden Interview (s.u.) noch den Unwissenden mimt. Man habe einen Papst dargestellt, der vorne ein wenig Limo verkleckert habe,…

Greg Burke, neuer Vatikan-Berater?

Stefan Ehrhardt. Zum ersten Mal engagiert der Papst einen Kommunikationsberater – den amerikanischen Fernsehmann Greg Burke. Wie man als Mann des Opus Dei für einen Sender arbeiten kann, der vom Bush-Clan gesponsert wurde (und wird), ist schon ziemlich heavy, aber Amerikaner ticken ohnehin etwas anders. In den folgenden Auszügen aus einem Interview mit „DIE ZEIT“ äußert sich…

Angestrahlt

Andreas Meißner. Diese Meldung kürzlich, auf die mich ein Freund hinwies, fand ich interessant: Die Christus-Statue in Rio de Janeiro auf dem Zuckerhut erstrahlte mit energieeffizienter Lichttechnik von Osram in Grün. Dabei beleuchteten 300 hochmoderne und effiziente LED-Projektoren die Statue. Das Ganze fand im Rahmen der UN-Konferenz für nachhaltige Entwicklung eben in Rio statt. Die Christus-Statue wurde 80…

Ausserirdisches Leben

Wo seid ihr? Fast wöchentlich entdecken Astronomen neue Planeten. Nun stehen sie vor ihrer größten Herausforderung: Der Suche nach einer zweiten Erde. Sie wollen beweisen, dass es außerirdisches Leben gibt. Als Menschen in Schutzanzügen den fremden Himmelskörper betraten, stießen sie auf Ozeane und tropische Regenwälder. Cyanfarbige Wesen mit spitzen Ohren ritten auf Flugsauriern durch den Himmel….

Ukraine: Wenn die Masken wackeln

Sergej Leschtschenko lässt die Staatsmacht zusammenzucken. Der Journalist will die Machenschaften des ukrainischen Präsidenten Janukowitsch und seiner Minister aufdecken. Sein Mut bringt ihn in ernste Gefahr. Wer diese Straße zu Ende fährt, vorbei an den bunten Lämpchen der Fan-Meile und hinunter zum Strom, dann unter den Kuppeln des Michaelsklosters durch die lärmende Unterstadt Podil aus…

„Ich rauchte Matthäus”

Bernd Schade. „Wenn Sie mir dieses Neue Testament unbedingt aufdrängen wollen, werde ich mir aus jeder einzelnen Seite eine Zigarette drehen.” Selbstbewußt schaut der Mann Gaylord Kambarami, seines Zeichens Mitarbeiter der Bibelgesellschaff von Zimbabwe, an. „Nun gut”, gab Kambarami zur Antwort, „das können Sie…>mehr. foto: (c) Viktor Schwabenland  / pixelio.de

Die letzten ungelösten Rätsel der Physik

Das Higgs-Teilchen ist entdeckt – und es erklärt, warum es Materie gibt. Trotzdem bleiben viele Phänomene im Universum mysteriös. Was wir sehen, aber nicht verstehen – ein Überblick. Von einem „historischen Meilenstein“ sprach Cern-Direktor Rolf-Dieter Heuer am Mittwoch, nachdem seine Forscher bekannt gegeben hatten, dass sie höchstwahrscheinlich auf das lange gesuchte Higgs-Boson gestoßen seien. Bereits…

Gottes Teilchen – Gottes Ganzes

Stefan Ehrhardt. Heute ist ein bedeutsamer Tag: Es lässt sich nun beantworten, was Naturwissenschaftler entdecken werden, und was nicht: Das Higgs-Teilchen, auch „Gottesteilchen“ genannt, ist laut heutigen Meldungen entdeckt worden, und Gott als Ganzes werden die emsigen und mathematisch geschulten Herren wohl niemals nachweisen können. Letzteres haben sie wiederholt selbst festgestellt, zuletzt der Evolutionsbiologe Richard…

Gleichstellung des Islam?

Josef Bordat. Während die Linke seit Jahren für die Gleichstellung der christlichen Kirchen mit dem Islam eintritt, hat sich die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen nun für eine Gleichstellung des Islam mit den christlichen Kirchen ausgesprochen, wie das Medienmagazin Pro berichtet. Begründet wird die Position mit der gewachsenen Bedeutung des Islam in Deutschland.>mehr. foto: (c)Viktor Schwabenland  / pixelio.de

„Wenn ich nicht sehe, glaube ich nicht“

Josef Bordat. Zum Fest des Hl. Apostels Thomas Thomas ist der Apostel mit dem wohl modernsten Zugang zum Herrn: Er glaubt nur, wenn er den empirischen Beweis für den Inhalt des Glaubens erhält. Als die anderen Jünger ihm von ihrer Begegnung mit dem Auferstandenen berichten, entgegnet er: „Wenn ich nicht die Male der Nägel an…

Beschneidung in Judentum und Islam

Josef Bordat. Zu den Texten im Zusammenhang mit dem Beschneidungsurteil erreichten mich viele Nachfragen, Kommentare und Mails. Nicht alle kann ich persönlich beantworten, nicht alle will ich persönlich beantworten. Oft wird in den Stellungnahmen der unterschiedliche Status der Beschneidung im Judentum einerseits und im Islam andererseits diskutiert. Ich hatte des öfteren betont, dass die Beschneidung für Juden eine zentrale religiöse Frage ist,…