Schweigen der Lämmer?

Über den Verlust des Singens und das Projekt »Evangelischer Liederschatz«.

Von Manuel Ritter.Der Spiegel stichelte schon vor Jahren: »Vom Heulen der Trauerklöße. Die Deutschen verlernen das Singen«. Der – vielfach nachweisbare – Befund trifft vor allem die evangelischen Kirchen: gehört doch das Singen zu ihren innersten Wesensmerkmalen.>mehr.

foto:Thomas Hawk,flickr.com

2 Thoughts

  1. Das ist ja alles ganz gut und schön. Möglicherweise auch zu beklagen oder dazu geeignet, sich selbst auf die Schulter klopfen zu können. Letztlich dreht sie diese Betrachtung im Kreis – wie leider vieles in *der Kirche*. Das kirchliche Liedgut als eine tradierte Form zu verstehen ist sicher eine Seite. Und sicher keine schlechte. Die kirchliche Verkrampftheit, das, was als *musikalische Trends* (vermeintlich) erkannt wird, aufgreifen zu müssen, wird schnell desaströs und von denen belächelt, die es eigentlich erreichen sollte. Schade eigentlich.

    Liken

  2. Generell denke ich, hat die Musik tatsächlich eine starke Wirkung, auch für die Kirche. Man müsste Lieder verwenden, die mehr zum Mitsingen einladen, um es mal ganz platt zu sagen. Oder was wäre Deine Lösung ?

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.