Burnout: Der Mensch ist nicht so unerschöpflich, wie er gerne wäre

Das Etikett Burn-out dient heute vielen als sozial akzeptierte Entschuldigung für Raubbau an den eigenen Kräften.

Wer dieser Tage die Zeitung aufschlägt, könnte den Eindruck gewinnen, wir lebten in einer durch Arbeit erschöpften Gesellschaft. Managerinnen und Fußballtrainer treten von ihren Ämtern zurück, weil sie einfach nicht mehr können; immer mehr…>mehr.

foto: JLuisR,flickr.com

4 Comments

  1. Hallo, zu diesem Thema gibt es hier einen Superblog: Der Burnouthelfer. (bei Interesse, Adresse nachfragen)
    Der Clown hatte sich über diese ernste Problematik lustig gemacht. Kommt nicht wieder vor. Es gibt genug andere Fettnäpfchen zum Reintreten.

    gruss, zio <|;+)) (clown)

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.