Einstein hätte mit einem Irrtum kein Problem

„Grundlagenforschung – Wenn Einstein irrt. Nun gerät auch noch die Relativitätstheorie ins Wanken. Für die Wissenschaft ist das kein großes Problem.„ Allerdings macht die Sache eines deutlich: dass wir Menschen von Weltbildern recht abhängig sind – heutzutage oft von dem naturwissenschaftlichen Weltbild. Und „Gläubige“ dieses Weltbildes verneinen gerne kategorisch alles, was in dieses Weltbild nicht hineinzupassen scheint – solange, bis es korrigiert wird. Lesen Sie >hier. foto:Ricardo Diaz ricardodiaz11,flickr.com Einstein hätte mit einem Irrtum kein Problem weiterlesen

Integration: Allein zwischen Tradition und wahrem Leben

Türkisch- und arabischstämmige Jugendliche stecken oft zwischen Missverständnissen fest, sagt Soziologe Aladin El-Mafaalani. Anerkennung finden sie nur bei ihren Peers. ZEIT ONLINE: Herr El-Mafaalani, Sie haben muslimische Kinder und Jugendliche untersucht, die sich in Deutschland schwer integrieren. Welche Rolle spielt die Religion? >mehr. foto: Elizabeth Donoghue elizabethdonoghue,flickr.com Integration: Allein zwischen Tradition und wahrem Leben weiterlesen

Tim Bendzko – Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Video)

Ein sehr treffendes Lied für den ein oder anderen Blogger. Und auch anlässlich der jüngst erhobenen Studie, nach der eine halbe Million Leute im Lande internetsüchtig seien. Nun, welcher passionierte Blogger kennt das nicht: dass man gerade an DEM Thema dran ist – das aber überhaupt nicht warten kann ? Hier ein Song-Ausschnitt: Muss nur noch kurz die Welt retten. Danach flieg ich zu dir. Noch 148.713 Mails checken. Wer weiß was mir dann noch passiert, denn es passiert so viel. Muss nur noch kurz die Welt retten. Und gleich danach bin ich wieder bei dir. Hier >Video ansehen. foto:karola … Tim Bendzko – Nur Noch Kurz Die Welt Retten (Video) weiterlesen

Vorsicht: Jesus Camp (Video)

Der Dokumentarfilm „Jesus Camp“ führt in ein evangelikales Sommerlager für Kinder im Grundschulalter. Die beiden Filmemacherinnen Heidi Ewing und Rachel Grady begleiten die Pastorin Becky Fischer, Leiterin einer Pfingstkirche. Diese vor rund hundert Jahren in den USA entstandene konservative Abzweigung der evangelischen Kirche rückt die Bibel ins Zentrum des spirituellen wie des politischen Lebens und deutet dadurch moralische Werte um oder leugnet wissenschaftliche Erkenntnisse.>hier auf ARTE sehen. foto:George Kelly allaboutgeorge,flickr.com Vorsicht: Jesus Camp (Video) weiterlesen

„Weltlichkeit beherzt ablegen“

Papst befürwortet Kirche ohne weltliche Privilegien Freiburg – Papst Benedikt XVI. hat die katholische Kirche in Deutschland ermahnt, nicht auf weltliche Privilegien zu setzen und ihren Auftrag in der Welt konsequenter zu erfüllen. Zugleich wandte er sich gegen Forderungen nach einer oberflächlichen innerkirchlichen Reform und einer Anpassung an die Welt. Er rief die Gläubigen auf, sich selbst in ihrem Inneren zu ändern und Christus konsequenter nachzufolgen.>mehr. foto:Samuraijohnny,flickr.com,flickr.com „Weltlichkeit beherzt ablegen“ weiterlesen

„Wie steht Gott zu mir, wie stehe ich vor Gott?“

Gottesdienst – Freundlicher Empfang für den Papst in Ostdeutschland: War Benedikt XVI. in Berlin durch eine leere Geisterstadt ins Schloss Bellevue gefahren, säumten in Erfurt am nächsten Tag neugierige und fröhliche Bürger die Straßen. Trotz höchster Sicherheitsstufe, die das Öffnen der Fenster beim Vorbeifahren des päpstlichen Konvois unterbinden sollte, winkten viele aus ihren Wohnungen und von ihren Balkons dem offenbar willkommenen Gast zu.>mehr. foto:Samuraijohnny,flickr.com „Wie steht Gott zu mir, wie stehe ich vor Gott?“ weiterlesen

Bitte mehr Gelassenheit, liebe Atheisten!

Widerspricht der Auftritt des Papstes im Parlament der Trennung von Staat und Kirche? Nein, meint der frühere Bundestagspräsident Wolfgang Thierse. Welche Aufregung um einen Besuch und eine Bundestagsrede! Dabei ist es ganz einfach: Papst Benedikt XVI. kommt auf Einladung des Deutschen Bundestages in das Hohe Haus. Er kommt als Staatsoberhaupt des Vatikanstaates und als Oberhaupt einer weltumspannenden Religionsgemeinschaft. Er ist das in einer Person.>mehr. Lesen Sie auch: > Papst beklagt Gleichgültigkeit gegenüber Religion > Proteste gegen Papst – ein Heidenspaß > Homosexualität und Katholizismus foto:  Stadtneurotiker,flickr.com Bitte mehr Gelassenheit, liebe Atheisten! weiterlesen

USA: Troy Davis trotz internationaler Proteste hingerichtet

Der wegen Mordes verurteilte Troy Davis ist tot. Die Verteidigung hatte noch einen Aufschub erwirkt – dann lehnte auch die letzte Instanz ein Aussetzen der Strafe ab..>mehr. Lesen Sie auch: > „Die US-Justiz hat versagt“ foto:javacolleen,flickr.com USA: Troy Davis trotz internationaler Proteste hingerichtet weiterlesen

USA: Der Staat als Mörder – (heute Nacht?)

Keine Gnade trotz Zweifel. USA: Troy Davis soll hingerichtet werden Nur ein Wunder kann das Leben von Troy Davis retten. Er sitzt in einem Gefängnis im US-Staat Georgia für eine Tat, die er möglicherweise nicht begangen hat. Ein Gnadenausschuss hatte die Aussetzung der Todestrafe abgelehnt – trotz einer Protestwelle.>mehr. Lesen Sie auch: > Todesstrafe: Der Staat als Mörder > „Jede Hinrichtung ist eine zu viel!“ > Wenn der Brieffreund hingerichtet wird foto:javacolleen,flickr.com USA: Der Staat als Mörder – (heute Nacht?) weiterlesen

Wie hältst Du’s mit der Religion, Berlin?

Christentum – Wer am Berliner Hauptbahnhof aussteigt, sieht in der Ferne das Segeldach des Sony-Centers leuchten, das Mini-Manhattan am Potsdamer Platz und die gläserne Reichstags-Kuppel, nicht zu vergessen der markante Fernsehturm. Diese Bauten bestimmen heute das Stadtbild Berlins. Und die Kirchen? Sie stehen einsam neben den neuen Stahl-Glas-Komplexen. Sie führen eine Kulissenexistenz. Nur der wuchtige Berliner Dom sticht als „preußische Pickelhaube“ dominant heraus. Aus der Luft betrachtet scheint Religion in dieser Stadt, die der Papst bald besuchen wird, nicht all zu präsent zu sein. Oder doch?>mehr. foto:J, florence_craye,flickr.com   Wie hältst Du’s mit der Religion, Berlin? weiterlesen

Ausgesondert – oder: Ausgewählt zur Mitarbeit

Von Ameleo. Gedanken zu Mt 20,1-16. Nicht ausgewählt werden: unendlich viele haben das früher erlebt: in der Schule im Sportunterricht oder auf dem Schulhof, wenn Mannschaften gebildet wurden. Übrig geblieben, als eine_r der letzten gewählt, aus Mitleid, verschachert (nimmst du diese Lusche, nehm ich die andere) oder weil der Lehrer darauf bestand. Fast so schlimm, wie überhaupt nicht mitspielen zu dürfen. Mehrere Millionen erleben es auch heute immer wieder bei der Suche nach einer Ausbildungsstelle oder einem Arbeitsplatz: nicht ausgewählt, andere sind vorher dran gekommen. Bestenfalls kommt man auf eine Warteliste. Ein total mieses Gefühl. Und weltweit betrachtet gibt es … Ausgesondert – oder: Ausgewählt zur Mitarbeit weiterlesen

Ab der dritten Milliarde wird’s kompliziert

Die Welt zeigt anklagend auf die Superreichen. Dabei haben die es auch nicht leicht: Sie machen sich gegenseitig das Leben schwer – und müssen auch noch um ihren Einfluss bangen. VON DAVID BAUM Oben auf dem Zauberberg scheinen alle Menschen gleich: Andächtig sitzen sie an den Tischchen der Wellnessklinik »Lanserhof,« löffeln Base-Tee, zählen jeden einzelnen Bissen ihres trockenen Getreidekringels und genießen den Blick auf die Tiroler Berge. Unten im Tal schauen die Innsbrucker und die Klatschjournalisten hoch und rätseln, welche Superreichen wohl gerade abgestiegen sind, um die Gifte des Luxuslebens loszuwerden.>mehr. foto: bfishadow,flickr.com Ab der dritten Milliarde wird’s kompliziert weiterlesen

Gebrauchsanweisung für das Oktoberfest

Es wird so sein wie immer, aber natürlich auch ganz anders als im letzten Jahr – schließlich findet in diesem Jahr keine Jahrhundert-Wiesn statt, sondern ein ganz normales Oktoberfest. Aber was, bitte, ist schon normal bei dieser Veranstaltung? Normal ist hier der Ausnahmezustand. Wir verraten, was der vorausschauende Gast in diesem Jahr alles beachten sollte.>mehr. foto:Der Toco,flickr.com Gebrauchsanweisung für das Oktoberfest weiterlesen

Was ist evangelisch, was ist katholisch?

Konfessionen – Mit dem Besuch von Papst Benedikt XVI. in Deutschland rückt auch die Ökumene im Land der Reformation in den Blickpunkt. Römisch-katholische und evangelische Christen verbindet der Glaube an den einen Gott, seinen Sohn Jesus Christus und die Kraft des heiligen Geistes. Die zwei Konfessionen entwickelten in Alltag und Gottesdienst allerdings eigene Traditionen, mit denen sie sich zugleich voneinander abgrenzen. Hier ein kleines Glossar.>mehr. foto:Frans Persoon,flickr.com Was ist evangelisch, was ist katholisch? weiterlesen

Erklären die Naturwissenschaften Alles ?

Post-Physikalismus. Die Naturwissenschaften haben unser Weltbild nachhaltig geprägt. Der enorme Erfolg dieser Wissenschaften führte aber gleichzeitig in Form des Physikalismus zu einer Verabsolutierung dieses Weltzugangs, die auch in der Philosophie weit verbreitet ist. Der Physikalismus unterstellt, dass die Naturwissenschaften und insbesondere die Physik alles über die Wirklichkeit sagen, was es zu sagen gibt. … Doch bei genauerer Analyse ergeben sich große Schwierigkeiten: Es gibt offenbar Phänomene und Bereiche, die sich einer solchen Reduktion hartnäckig und prinzipiell widersetzen.>mehr. foto: woodleywonderworks,flickr.com Erklären die Naturwissenschaften Alles ? weiterlesen

Inzestfall: Das Dorf, das alles wusste

Es war das Gesprächsthema des Ortes, die Leute machten Witze darüber: Aber niemand half der Frau, die von ihrem Vater missbraucht worden sein soll. In dem jahrelangen Inszest-Fall in einem Dorf in Mittelfranken schwiegen sowohl Opfer als auch Nachbarn. Im Festzelt auf der Kirchweih hatten die Burschen längst Spottverse angestimmt über die Söhne des Dorfes, die so auffällig ihrem Großvater ähnlich sahen. Man muss Jürgen Mönius, den Bürgermeister der Gemeinde Gerhardshofen, auf diesen Spott nicht eigens ansprechen. Er kommt von selbst darauf zu sprechen.>mehr. foto:Eelco smiling_da_vinci,flickr.com Inzestfall: Das Dorf, das alles wusste weiterlesen

Herr K. besucht einen Hauskreis

Via Günter J. Matthia. 19:00 Uhr: Etwas unentschlossen steht Herr K. vor dem Haus, in das er zu einem Hauskreis eingeladen wurde. Das Gebäude ist nicht rund. Es ist in einer gerade Straße gelegen, nicht etwa in einem Kreis von Häusern um einen Platz herum. Was ein Hauskreis sein mag, weiß er nicht, die Dame, die ihn so freundlich eingeladen hatte, ging wohl davon aus, dass der Begriff Allgemeingut sei. Nun zögert Herr K.: Ob es wirklich angebracht ist, bei wildfremden Menschen an einem Mittwoch um 19 Uhr aufzukreuzen und zu erklären, dass man eingeladen sei? Auf dem Zettel hatte er … Herr K. besucht einen Hauskreis weiterlesen

Hilfe, die Welt geht unter!

Via Daniel777. In den letzten Tagen habe ich einige englischsprachige TIME Magazine und NEWSWEEK-Ausgaben der vergangenen Wochen im Schnelldurchlauf gelesen. Je mehr Ausgaben und Artikel ich las, desto mehr verstärkte sich mir der Eindruck, die Welt stehe kurz vor einem Kollaps oder einem Krieg. Da lese ich von den rechtsextremen Russen, die an die Macht kommen könnten, von den Chinesen, die den Rest der Welt nicht sonderlich mögen und militärisch kräftig aufrüsten, von den Amerikanern, die von einer Umweltkatastrophe nach der anderen heimgesucht werden, von den Europäern, die bis auf Deutschland pleite sind, von den Arabern, die eifrig am Demonstrieren, Rebellieren und Stürzen sind, … Hilfe, die Welt geht unter! weiterlesen

Und wie oft verzeihst Du anderen ?

Von Ameleo. Brief an Petrus zu Mt 18,21-35 (Das Gleichnis vom unbarm- herzigen Schuldner). Lieber Petrus, sage mal, hast du Jesus das wirklich gefragt, wie oft du deinem Bruder vergeben sollst? Oder hat dir die matthäische Gemeinde diese Frage nur untergeschoben, weil sie irgendwie die Einstellung Jesu zum Thema Vergebung und seine Parabel von dem großzügigen Chef in einen Zusammenhang bringen wollte, da sie eigentlich selber Probleme damit in ihrer Gemeinde hatten? >mehr. foto: LexnGer,flickr.com Und wie oft verzeihst Du anderen ? weiterlesen

Fremdenfeindlichkeit nach 9/11: Die Wurzeln der Angst

Via SZ. Vor dem 11. September wirkte eine verschleierte Frau in Deutschland vor allem exotisch – nach den Anschlägen islamistischer Terroristen fühlen viele beim Anblick solcher Symbole des muslimischen Glaubens eine Bedrohung. Doch lässt sich das mit einer realen Gefahr erklären? Unser Autor hat sich auf die Suche nach den Wurzeln von Fremdenangst und Islamophobie gemacht.>mehr. foto: rana ossama Ranoush,flickr.com Fremdenfeindlichkeit nach 9/11: Die Wurzeln der Angst weiterlesen

Was geschah wirklich am 9/11 ? – (VIDEO)

In einem multimedialen Vortrag präsentiert Architekt Dr. Richard Gage die Ergebnisse von Untersuchungen namhafter Wissenschaftler, welche die tragischen Ereignisse des 11.9.2001 in ein anderes Licht rücken. Dabei konzentriert sich Gage auf technische Aspekte der Gebäudeeinstürze an 9/11. Die akkurat recherchierte Dokumentation kommt zu dem Schluss, dass nicht die Flugzeugeinschläge für die größte Tragödie des 21. Jahrhunderts verantwortlich sein können. Dr.Richard Gage ist Mitglied des American Institute of Architects und Begründer der Association of Architects and Engineers for 9/11 Truth. Durch diese Organisation und zahlreiche Vorträge versucht der langjährige Architekt Gage der Propaganda des “neuen Pearl Harbor” Fakten entgegenzusetzen. Bis dato … Was geschah wirklich am 9/11 ? – (VIDEO) weiterlesen

Ein musikalisches Mitbringsel aus der Türkei

Während im Familienhotel nebenan – speziell für Moslems – der Ramadan begangen wurde, und sobald er vorbei war abends immer irgendwie eine Party stieg (sehen konnte man nichts, nur hören), hörten wir in unserem säkularen Hotel morgens meistens die Top 40 der türkischen Pop-Welt.

Irgendwie verbindet das. Und zwar irgendwie mit der musikalischen Gedankenwelt, die die Jugend dort eben auch hört und sieht. Auf dem Musiksender Power Türk beispielsweise, so eine Art MTV nur auf türkisch.

Ja, irgendwie verbindet die Musik mit der „Ein musikalisches Mitbringsel aus der Türkei“ weiterlesen

Ein S21-Befürworter namens Gott

Dafür oder dagegen: Wenn es um Stuttgart 21 geht, kennen die Menschen in Baden-Württembergs Landeshauptstadt keine Neutralität. Sogar der liebe Gott soll sich entscheiden. Dass ihn der ironiebegabte SPD-Fraktionsvorsitzende Claus Schmiedel für einen Befürworter des Bahnhofsprojekts hält, erzürnt Christen in seiner Partei.>mehr. foto:Andy_BB,flickr.com Ein S21-Befürworter namens Gott weiterlesen

Müll statt Mahlzeit

Es ist genug für alle da, eigentlich. Viele Lebensmittel landen aber im Müll und nicht auf dem Tisch. Die Doku „Taste The Waste“ zeigt das Ausmaß der Verschwendung. In Taste The Waste sucht der Autor und Regisseur Valentin Thurn die Orte auf, an denen wir unser täglich Brot zu Abfall degradieren: Bauernhöfe, Groß- und Supermärkte und Haushalte. Mehr als ein Drittel aller Lebensmittel landet nicht auf den Tischen, sondern im Müll. Allein in Deutschland blieben 15 Millionen Tonnen Nahrungsmittel pro Jahr ungenutzt, heißt es in der Dokumentation, die thematisiert, was nicht bloß Umweltaktivisten berühren sollte, sondern jeden von uns: die Verschwendung von Lebensmitteln. >mehr. … Müll statt Mahlzeit weiterlesen

Die verdammten Alt-Katholiken!

Von Walter Jungbauer.

In einer E-Mail, welche am Donnerstag-Abend, 25.8.11, an alle Geistlichen der alt-katholischen Kirchen in den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Deutschland ging, teilte das ‚Ukrainisch-orthodoxe griechisch-katholische Patriarchat‘ den Empfängern mit, dass sie mitsamt ihrer Kirche bereits am 12. Juli 2011 von Gott selbst verdammt worden seien. Grund sei der liberale Umgang der alt-katholischen Kirchen mit dem Thema Homosexualität, welches schwule und lesbische Geistliche zulasse und sogar gleichgeschlechtliche Partnerschaften segne.

Allerdings – Anmerkung von theolounge – handelt es sich bei der besagten Kirche um eine kleine Splittergruppe bzw. Sekte, die sich vor einiger Zeit von der katholischen ukrainischen Kirche abgespalten hatte und diese nun anfeindet. Die ukrainisch katholische Kirche hat sich von dieser Sekte seit längerer Zeit distanziert.  „Die verdammten Alt-Katholiken!“ weiterlesen