Die Kunst, kein Egoist zu sein

Ist der Mensch gut oder schlecht? Ist er in der Tiefe seines Herzens ein Egoist oder hilfsbereit? Warum läuft so vieles schief in der Welt, wenn wir fast alle immer das Gute wollen?

Ich erinnere mich noch gut an das Buch von Josef Kirschner “Die Kunst, ein Egoist zu sein” von 1976, das ver kündete, die meisten Menschen würden sich zu sehr anpassen und Tipps für mehr Rücksichtlosigkeit aufzeigt. > mehr.
foto:miusam-ck,flickr.com

Ein Gedanke zu “Die Kunst, kein Egoist zu sein

  1. Vielleicht sollten uns zunächst einmal damit abfinden, dass wir Egoisten sind. Unabhängig von den ganzen zeitgeistlichen Wandlungen und damit einhergehenden Auslegungen dieses Begriffs (bis hin zum vielstrapazierten „Gutmenschen“).

    Ich finde nämlich, dass „ich-bezogenes“ Handeln nicht nur etwas mit Gier und Rücksichtslosigkeit zu haben kann (negativ), sondern auch mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein, die einem die Kraft gibt, eigenständig zu denken und zu handeln. So speist sich beispielsweise der Wille zur Gesundung angesichts einer Sucht genau hieraus.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.