„Antisoziales Verhalten wächst sich nicht aus“

Das Thema Jugendgewalt treibt Politiker und Bevölkerung spätestens seit dem Tod von Dominik Brunner und dem warnenden Buch von Kirsten Heisig um. Doch die sogenannten Intensivtäter sind nur die Spitze des Eisbergs – die Zahl von Kindern und Jugendlichen mit Störungen des Sozialverhaltens wird in Deutschland auf 700.000 bis 800.000 geschätzt, das sind etwa acht…

Reformationstag ;-)

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther – so sagt es die Überlieferung – 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg an und rief zur Diskussion darüber auf. Dieser Thesenanschlag gilt als die Geburtsstunde der Reformation – daran erinnert der Reformationstag, den die evangelische Kirche jährlich am 31. Oktober feiert. Der Reformationstag erinnert…

Jugendgewalt: Religionshintergrund nicht bedeutend

Eine EU-Jugend-Studie, durchgeführt in Frankreich, Spanien und Großbritannien, rückt andere Faktoren für die Erklärung von gewalttätigem Verhalten in den Vordergrund Der Sachverhalt scheint für viele geklärt: Zwischen Religiösität und Gewaltbereitschaft besteht ein signifikanter Zusammenhang. (…) Gestern legte die EU-Grundrechte-Agentur ebenfalls eine Studie (deutsche Zusammenfassung, englische Orginalversion) vor, die sich mit der Gewaltausübung und -bereitschaft von…

Schröder warnt vor christlichen Politikern

Via A.Meissner. Wenn Altkanzler Schröder an manche Begegnungen mit dem damaligen Präsidenten Bush mit Unbehagen denkt, hat das mit Entscheidungen „im Gebet“ zu tun. Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) sieht in christlich fundamentalistischen Bewegungen in den USA eine Bedrohung für die Demokratie. Jemand, der sich für „erleuchtet“ halte, sei für Argumente nicht mehr zugänglich, sagte… > mehr….

„ChurchNight“-Aktionen sollen Reformationstag beleben

Glaube – Dass die Erinnerung an die lutherische Reformation auch bunt und vielfältig gestaltet werden kann, zeigt seit vier Jahren eine Jugendinitiative der evangelischen Kirche.Von Ralf Schick Mittelaltermärkte, Filmnächte, Luther-Quiz, vom Kirchturm abseilen oder einfach nur gemütlich vespern nach dem Motto „Futtern wie bei Luthern“: Mit über 1.000 Veranstaltungen laden die evangelischen Kirchen in Deutschland…

Naturwissenschaft trifft Religion

Anfangs verlieft die Begegnung von Religion und Naturwissenschaften friedlich: im 17.Jahrundert wurden die Naturwissenschaften zumeist von gläubigen Christen begründet, die überzeugt waren, das Werk Gottes wissenschaftlich aus einem anderen Licht zu untersuchen. Im 18. Jahrhundert wich zwar der Glaube vieler Naturwissenschaftler an einen persönlichen Gott, der aktiv in die Welt und das menschliche Schicksal eingreift…

Danke Sagen (Musik-Video)

Achtung, nichts für schwache Nerven ! Ein wenig spooky, dieses Video, fast schon rechtzeitig zu Halloween. Es erinnert uns Menschen vehement an den Tod und unsere Vergänglichkeit. Es erinnert daran, dass wir Menschen immer glauben, wir hätten unendlich Zeit. In dem Video hat die Band „Die fantastischen vier“ ihre Zeit überschritten – und ein Bandmitglied…

Ursachen des Kirchenschlafs

Via theomix. Leserin Hase fragt: „Gibt es eigentlich auch Pfarrer, die auf der Kanzel einschlafen?“ Antwort: Liebe Erika, die Sermonellen sind gefährliche Schlaferreger, die sich fast nur in Kirchen einnisten, vornehmlich unterhalb der Kanzeln. Sie fallen dann sonntags auf nichtsahnende Zuhörer und  -innen. Die Folgen sind bekannt.> mehr. foto: Tomasz1950,Tomasz Tuszko,flickr.com

ARD zeigt Dokumentarfilm „Hunger“

(via epo.de).- Fast eine Milliarde Menschen hungert, rund zehn Millionen Menschen sterben jährlich den Hungertod. Um diese unfassbaren Zahlen begreiflich zu machen, haben der renommierte Filmemacher Marcus Vetter und die Journalistin Karin Steinberger den Dokumentarfilm „Hunger“ gedreht. TV-Premiere des Films ist heute abend um 22.45 Uhr in der ARD. (weiterlesen auf epo.de) foto: Zoriah,flickr.com

Was bieten Sie nächsten Sonntag statt Halloween?

Mit Luther-Bonbons oder Spanferkel und Bier an den Reformationstag erinnern: Was bayerische evangelische Gemeinden sich einfallen lassen, damit die Reformation auch gegen die harte »Halloween«-Konkurrenz im Bewusstsein bleibt. »Luther-Umzug« »Wir gehen mit etwa zwölf Gruppen als Martin Luther, Katharina von Bora und ein Kind durch die Stadt und klingeln an den Häusern. Wir erzählen den Leuten,…

Wikilieaks: 400.000 neue Geheimdokumente zum Irakkrieg veröffentlicht

Man kann wirklich staunen, wie eine doch eher kleine Internetplatform wie wikileaks den Druck der US-Regierung überhaupt aushalten kann. Und man mag sich fragen, wie lange noch. Aktuell jedoch hält wikileaks dem Druck stand und hat sogar neue Geheimdokumente veröffentlicht, die den Irakkrieg einmal mehr als das erscheinen lassen, was er wohl auch ist: ein…

Gott als Platzhalter für Unerklärliches

Es gibt Menschen, die halten den Glauben deshalb für überflüssig, weil sie meinen, dass sich früher oder später alle Dinge durch die Wissenschaften erklären lassen. Ist der Glaube also nur so etwas wie eine Behelfsbrücke, bis wir eine richtige wissenschaftliche Erklärung, also einen soliden Brückenbau, haben? Ist Gott nur ein Platzhalter für das, was sich…

Rechtsextremismus: Parallelgesellschaften gibt es nicht nur unter Muslimen

Die Motive der schärfsten Parallelgesellschaften- und Migranten-Kritiker sind nicht gerade fortschrittlich. Das zeigt eine Studie zum Rechtsextremismus. Die Kritik an Fehlentwicklungen in migrantischen Parallelgesellschaften ist sicherlich oft berechtigt. Chauvinistische und Frauen verachtende Einstellungen müssen kritisiert werden ebenso ein totalitär-religiöses Weltbild, wenn es zu konsequenter Ablehnung aller liberalen Errungenschaften westlicher Zivilisationen führt.> mehr. foto:Von Funky64 (www.lucarossato.com),Luca…

Migranten: Alt werden fern der Heimat

Integration – Wissenschaftler der Hochschulen Fulda und Wiesbaden wollen mit dem Forschungsprojekt „Amiqus“ die Wünsche und Sorgen betagter Migranten ermitteln und ihre Selbstorganisation fördern. Von Rieke C. Harmsen und Dirk Baas. Gregor Giannopoulos kam vor über 40 Jahren aus Griechenland als Gastarbeiter nach München. Er suchte eine billige Wohnung und zog in die Siedlung am Hasenbergl…

„Wir sind keine Türken im Sinne unserer Eltern mehr“

Die Kinder türkischer Einwanderer müssen sich selbst mit ihrer Identität beschäftigen, und das Feld nicht den Sarrazins überlassen, schreibt Hakan Turan. Es vergeht mittlerweile kaum eine Woche, in der nicht ein neuer Streit um die Muslime in Deutschland vom Zaun gebrochen wird. Eine der Fragen, die ich mir dabei stelle, lautet: Wie wirken sich diese…

„Jede Hinrichtung ist eine zu viel!“

EKD-Auslandsbischof fordert Ende der Todesstrafe (…). Anlässlich des Internationalen Tages zur Abschaffung der Todesstrafe am (…) Sonntag, dem 10. Oktober, hat der Auslandsbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Martin Schindehütte, die Forderung von Kirchen und Menschenrechtsorganisationen nach einem weltweiten Ende der Todesstrafe erneuert. „Es darf nicht sein, dass in 58 Ländern noch immer die…

Tagung zur Nahtoderfahrung am 22.10.

„Das Fenster zum Himmel war offen“ – Nahtoderfahrung und ihre Deutung 22. Oktober 2010, 17-21 Uhr, Tagungszentrum Hohen-heim. Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart, in Zusammen-arbeit mit dem Netzwerk Nahtoderfahrung Die kulturübergreifenden Muster von Nahtoderfahrungen offenbaren etwas von der Natur des Menschen. Können sie medizinisch erklärt und anthropologisch wie theologisch stimmig gedeutet werden? Interdisziplinäre Podiums- und Publikumsdiskussion. > mehr. Lesen Sie…

„Europäische Phobien und eine christlich-jüdische Leitkultur“

Quergedacht, aus jüdischer Sicht, via Ronny Jitzchak. Neuerdings wird es wieder in Regelmäßigkeit beschworen, das christlich-jüdische Abendland, das europäische Wertegefüge. Anlass ist eine mehr oder weniger künstlich erzeugte Integrationsdebatte über die europäischen Muslime, die, so suggeriert es zumindest das Konstrukt „christlich-jüdisch“, wohl kein Teil des europäischen Wertegefüges, wenn nicht gar der europäischen Kultur sein können.> mehr….

Ihr kleiner GAU-Ratgeber

Was tun, wenn man in der Nähe eines Atomkraftwerks wohnt und sich der GAU ereignet, der Größte Anzunehmende Unfall? Nun, tief durchatmen, ruhig bleiben und hier mal rein lesen. Alles nicht so schlimm, solange man nicht aus Fleisch und Blut ist und auf radioaktive Strahlung allergisch reagiert. Doch Spaß beiseite. Zufällig kam ich an folgender…

Chile: Die Bergleute und die Medien

Die verschütteten Bergleute in Chile werden im Laufe des Mittwochs und Donnerstags einer nach dem anderen aus dem Schacht gezogen. 11 Wochen lang harrten sie dort unten aus, während überirdisch nicht nur die Rettungsmaßnahmen anliefen. Auch die Medienmaschinerie hat sich des Themas bewältigt, so sehr, dass in Chile von kaum etwas anderem die Rede ist….

Integration der US-Katholiken als Vorbild für Muslime?

Geschichte – In den protestantisch geprägten Vereinigten Staaten wurden Katholiken häufig ausgegrenzt. Wie heute bei den Moscheen hieß es, demokratiefeindliche Ausländer finanzierten ihre Gotteshäuser. Wie die „Papisten“ in die US-Gesellschaft integriert wurden, könnte heute ein Beispiel für den Umgang mit dem Islam sein.> mehr. foto: listentoreason, Charles Tilford, flickr.com

„Ich kannte Homosexuelle nur aus dem Fernsehen“

Ein Mutter-Tochter-Gespräch in der Küche, Getuschel auf dem Tennisplatz: Die 19-jährige Lisa erzählt zum Coming Out Day, wie ihr Umfeld auf die Nachricht reagiert hat, dass sie lesbisch ist. Seit 1988 wird am 11. Oktober der Coming-Out-Day begangen. Der Tag soll Homo- und Bisexuelle sowie Transgender-Personen ermutigen – und ihnen ihr Coming-out erleichtern. Viele von…

Islam und Christentum: Mit zweierlei Maß gemessen

Die Debatte über den Islam, von Thilo Sarrazin entfacht und den Fehlinterpreten der Rede von Christian Wulff befeuert, wird ahistorisch geführt, aufs Nationale verengt, und sie zeugt von Unverständnis fürs Religiöse an sich. Ein Kommentar von Malte Lehming. (…) Die drei zentralen Vorwürfe lauten, Muslime würden, erstens, das religiöse Recht, die Scharia, über das weltliche…

Millionen Christen beten für globale Gerechtigkeit

Leipzig (idea) – Weltweit beten am 10. Oktober Millionen Christen für mehr globale Gerechtigkeit. Sie wollen versprechen, sich mehr gegen Armut zu engagieren. Dazu lädt die internationale evangelikale Micha-Initiative ein. In Deutschland beteiligen sich an den Gottesdiensten und der anschließenden Aktionswoche rund 200 Gemeinden und christliche Gruppen. Die Initiative hofft auf mehr als 50.000 Beter….

Friedensnobelpreis: Die Macht der Machtlosen

China kann die Länder dieser Erde mit seiner Dynamik und seinem Anspruch auf Weltgeltung beeindrucken. Den Geist der Unabhängigkeit Liu Xiaobos vernichten, kann es nicht. Ein Kommentar. Es stimmt wohl – China ist für den Westen ein Land voller Rätsel. Unfassbar groß, von beeindruckender Wirtschaftsdynamik, voller Geringschätzung gegenüber unseren Vorstellungen von Menschenrechten und Rechtsstaatlichkeit. Ja,…

Nobelpreis 2010 – und ein verschnupftes China

Der in China inhaftierte Schriftsteller Liu Xiaobo wird für seine besonderen Verdienste um den Frieden ausgezeichnet. Damit trotzt das Komitee den Drohungen Pekings. Wie der Präsident des Norwegischen Nobel Komitees zur Vergabe des Friedensnobelpreises, Thorbjoern Jagland, in Oslo mitteilte, erhält der Chinese den Preis für seinen „langen gewaltlosen Kampf“ für die Menschenrechte in seinem Land.>…

Künstliche Befruchtung: „Position der EKD überdenken“

Interview – Der Medizinnobelpreis ging in diesem Jahr an den Erfinder der künstlichen Befruchtung, Robert Edwards. Seine Technologie ermöglichte Millionen Kindern das Leben – dennoch ist die Methode umstritten. Der Vatikan hat die Vergabe verurteilt. Eine evangelische Sicht bietet der Theologe und Medizinethiker Ulrich Körtner im Interview. > mehr. foto: Exothermic,flickr.com

Die Kunst, kein Egoist zu sein

Ist der Mensch gut oder schlecht? Ist er in der Tiefe seines Herzens ein Egoist oder hilfsbereit? Warum läuft so vieles schief in der Welt, wenn wir fast alle immer das Gute wollen? Ich erinnere mich noch gut an das Buch von Josef Kirschner “Die Kunst, ein Egoist zu sein” von 1976, das ver kündete,…

Rechtsextemismus: Im Elsass häufen sich Übergriffe auf Muslime und Juden

Hakenkreuzschmierereien auf Gräbern, antisemitische Slogans auf Fassaden, Brandattacken: Das Elsass kommt zunehmend durch rassistisch motivierte Anschläge in Verruf. Im Elsass sorgt ein Videoclip im Internet für Empörung. Zu sehen ist ein Mann aus einem Straßburger Vorort, der beim Urinieren auf den Koran zeigt, den er zuvor in Brand gesetzt hat. Für den Straßburger Bürgermeister Roland…

Eine Art Wunder

In Nigeria spielt Religion eine große Rolle. Rache aber auch: Die Menschen töten für ihren Glauben. Auch James und Ashafa waren früher Erzfeinde. Jetzt arbeiten sie zusammen für den Frieden. Die Geschichte einer dramatischen Versöhnung. Text: Michael Gleich Die Ruinenstadt wäre ein guter Ort, um alte Wunden wieder aufzureißen. James und Ashafa dringen immer tiefer…

Erntedank

Erntedank – Die Welt dreht sich manchmal schneller als die Natur es will. In diesen Zeiten hilft es, sich zurückzubesinnen auf den gottgegebenen Zyklus des Erntens und Säens. Eine Betrachtung. Von Veronika Drews-Galle Um diese Jahreszeit ist er meist schon beim ersten Morgengrauen auf dem Feld und kehrt erst spät abends heim. > mehr. Lesen…

Gemeinsames Wort der Kirchen zum Tag der Deutschen Einheit

Ein Wort des amtierenden Vorsitzenden des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Präses Nikolaus Schneider, und des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, zum 20. Jahrestag der Wiederherstellung der deutschen Einheit: „Auch zwanzig Jahre danach ist es schier unglaublich, was sich zwischen dem Herbst 1989 und dem 3. Oktober 1990 in Deutschland zugetragen…

Stuttgart 21: Nun zeigt sich, wer die Macht hat

Von Thomas Östreicher. Kommentar – Ein Eklat mit Ankündigung: Die Bahn hatte erklärt, zum 1. Oktober die ersten Bäume fällen zu wollen, und prompt eskalierte der Protest. Dabei zeigt sich vor allem eines: Das umstrittene Bauprojekt Stuttgart 21 ist inzwischen keine politische Entscheidung mehr. Am Dienstag, dem 14. September 2010, ist etwas Entscheidendes passiert: Ausgerechnet…

Stuttgart 21: Wasserpistolen gegen Wasserwerfer (VIDEO)

Seit Wochen laufen die Proteste gegen das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21, durch das der alte Kopfbahnhof unter die Erde verlegt und in eine Durchgangsstation verwandelt werden soll. Dafür müssen auch rund 300 Bäume gefällt werden – womit in der Nacht zu Freitag auch begonnen wurde. Bereits am Nachmittag begann die Polizei mit einem Großaufgebot, das…