„Wir waren nicht dort, um den Irakern zu helfen“

Soldiers with Company F, 52nd Infantry Regiment, roll across the boarder from Iraq into Kuwait in the early morning hours of August 19, 2010. The soldiers convoyed out of Iraq after a year-long tour there, bringing troop levels in the country closer to the 50,000 mark. UPI/Kimberly Johnson/U.S. Army Photo via Newscom

Der US-Kriegsdienstverweigerer und Irak-Veteran Chris Capps über seine Zeit in Bagdad, die laufenden US-Kriege und General Petraeus.

Chris Capps ist ehemaliger US-Soldat und Aktivist der Antikriegsorganisation Irak-Veteranen gegen den Krieg (IVAW). Nach seinem Einsatz in Irak trat er aus der Armee aus. Heute lebt er im hessischen Hanau und ist in der Friedensbewegung aktiv. Im Gespräch mit Telepolis sprach er über seine Erfahrungen auf der US-Militärbasis Camp Victory in Bagdad und die Entscheidung, den Kriegsdienst in Afghanistan zu verweigern. > mehr.
foto:picapp.com