Wenn der HERR weggeht…

Die Bibel ist ein spannendes Buch. Und redet oft laut zu meinem Herzen. Wenn ich sie denn reden lasse…

Ein Beispiel aus alter Zeit, den Anfängen des Königtums in Israel: Das Volk wollte unbedingt – wie alle Völker ringsherum – einen König haben. Den bekamen sie auch – Saul. Ein stattlicher Mann, einenKopf höher als alle anderen. Und hübsch und kräftig dazu. Der machte was her und die Feinde platt. So einen konnte man gebrauchen.

Saul selbst wusste allerdings um seine Abhängigkeit von Samuel, dem Sprecher Gottes. Und auch von Gott. Jedenfalls eine Zeit lang. Aber dann ging es, wie so oft, dass man sich autark fühlt. Man kann ja auf den himmlischen Beistand verzichten. Und fängt an, die eigenen Lebensprogramme zu verwirklichen. Bzw. nicht mehr hinzuhören.

weiter>>> Foto: A. Meissner

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.