Sarrazin-Debatte: Unter Deutschen

ausländer eoleDie Integration der Ausländer ist viel weiter, als Thilo Sarrazins törichte Worte vermuten lassen. – Erst hat er gepoltert, dann hat er sich entschuldigt: Thilo Sarrazin, der Haifisch im Karpfenteich der Berliner Politik, hat wieder eines seiner berüchtigten Krawall-Interviews gegeben. In schnoddrigem Ton dozierte er über die Missstände des Einwanderungslandes Deutschland, wie sie sich in Neukölln und Berlin-Mitte verdichten: > mehr.     foto: eole,flickr.com

1 Comment

  1. An was es mangelt ist eine ideologiefreie Diskussion über die Punkte, die Sarrazin – ok: in schnoddrigem Ton – angesprochen hat. Und da kommt man nicht drum rum auch über kulturelle Ursachen von Erfolg oder Misserfolg nachzudenken. So wie es Max Weber in anderem Zusammenhang schon getan hatte.
    Der reflexhafte und unsinnige Rassismusvorwurf, der erhoben wird, sobald kritisch auf Unterschiede hingewiesen wird verstellt auf jeden Fall den Blick auf einen Faktor, der im ein oder anderen Fall bestimmt eine wichtige Rolle spielt.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.