DISKRIMINIERUNG: Schwulenhetze, streng wissenschaftlich

schwul mela qEvangelikale Fundamentalisten wollen Homosexuelle umerziehen. Deutsche Akademiker unterstützen diese Kampagne und appellieren an die „Wissenschafts- freiheit“. > mehr.

Hier die
> Stellungnahme der Evangelischen Allianz.

.

Lesen Sie auch:
> Homosexualität und Kirche > Schwule wollen Psychotherapie-Kongress verhindern
> Milk – ein warmer Film. Ein guter Film. > Liebe Deinen Nächsten (VIDEO) foto: mela q,flickr.com

31 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mailin sagt:

    Ich muss gestehen, dass Homosexualität auch auf mich irgendwie „komisch“ wirkt und ich denke, das geht vielen so. Kann man irgendwie nicht verstehen. Ist einem fremd.
    Das aber dann gleich als krank und therapiebedürftig zu kodifizieren, ist extrem gefährlich. Und darin zeigt sih auch schon unsere grundlegende Haltung: Nicht die Menschen, denen es schlecht geht, brauchen Therapie, Heilung, sondern jene, die von der Norm, von uns aufgestellt, abweichen.
    Eine viel interessantere Frage wäre doch diese hier: Was ist das überhaupt: Krankheit? Oder noch wichtiger: Was ist Gesundheit? Nach welchen Richtlinien bemesse ich es?

  2. Charly sagt:

    Besonders interessant an diesen vermeintlichen „Diskussionen“ – die tatsächliche Sachlichkeit sowas von vermissen lassen dass es glatt zum heulen ist – dass es völlig egal zu sein scheint dass es tatsächlich homosexuell Empfindende gibt, die damit nicht glücklich sind. Und das nicht weil sie von Außen unter Druck gesetzt werden. Wie selbstverständlich wird Diesen von einer Homo-Lobby jegliche Therapie verweigert und der Zwang auferlegt gefälligst mit ihren Empfindungen überglücklich zu sein.
    Bei allen Sichtweisen die es zur Homosexualität geben mag: ist nicht das individuelle Empfinden des Einzelnen weitaus wichtiger als der Druck kultureller Entwicklungen?
    Wir wollen mit großen Getöse allen homosexuell Empfindenden den Weg frei machen, sich auch darin verwirklichen zu können – was hält uns ab, diesen Weg auch für die freizuhalten, die nicht mit diesen Empfindungen glücklich werden? Die paranoide „Bedrohung“ die Diese für eine Homo-Lobby darstellen etwa?
    Btw.: Es gibt nachweisbare Erfolge solcher Therapien, auch wenn es eine Homo-Lobby einfach nicht wahr haben will.

  3. advocatus_diaboli sagt:

    1)Ich halt das hier für Schattenboxen…
    Zwar auf relativ hohem Niveau, aber doch.

    2)Mir wird irgendwie übel dabei

    3) vermutlich Jesus auch, wenn er das alles so liest….

    4) in meiner Bibel sagt er , zu auch durchaus ähnlichen & ähnlich schwierigen Fragen von Ehe- & 6ualmoral usw..:

    –>>>“ Wer es fassen kann , der fasse es!“

    Ich bin von „Fassern“ umgeben!!!

    „Hasso, fass!“

    Wie wahrscheinlich ist, daß nahezu Jeder Komentator hier mehr Klarheit, Wahrheit & Weisheit hat als der Israelit zu Jesu Zeiten ?????

    in meinen Augen sind das hier alles unerträgliche Antisemmiten, denn sie betrachten nolens volens diese Leute damals alle als Dummköpfe…

    (Muss man dem Zentralrat der Juden mal stecken…;-)

    Zurück zum HAuptthema:
    Viel wahrscheinlicher ist doch, daß hier Versuchsballons steigen gelassen werden, wie weit hier schon die chasarischen Theokraten & Meinungsfaschisten, die meisten davon aus dem NEOKON-Lager,aber hegelianisch verkoppelt mit dialektischen Gegenspielern…. in die Schlafzimmer hineinregieren können …

    Wieweit, genau…, das Mittelalter schon wieder zurück ist !
    Wieder mal einer der, von Esther Vilar doch nun wirklich erschöpfend in ca. 10 Büchern enttarnten & dargestellten Versuche, seine gottgegebene Menschen-Verantwortung an der Garderobe von Irgendwem_ Lausigen abzugeben, dessen Lausigkeit man nur noch nicht kennt, den man instrumentalisiert zur eigenen Entmenschung & deswegen auch nicht wirklich heftig investigiert….
    Dunkeltuuuten ….

    Man entmenscht sich so selbst, von Gottes Ebenbild wird so nicht ganz viel übrig gelassen….
    Weiter so?

    # D A S sind die eigentlichen , für Christen vorrangig interessanten Fragestellungen, nicht, welche Körperöffnung frequentiert wird!!!“
    …& wo Intimität gelebt wird, Streichelhaptik & Wellness
    gesucht & gefunden …

    Die N.W.O- Bankster-Wixxxer wissen halt nur, dasses schmerzt, das nicht zu bekommen & nutzen das —-anti-6uell? aus….POLITISCH, zur Machtergreifung & -Diagnose, wie weit man schon ist im Verblöden der MENSCHHEIT!

    Unter intelligenten Lebewesen gibt es vielleicht garkeine 6uelle Ausrichtung……= Abrichtung
    …“Wo die >Liebe hinfällt “
    Nur die Perversion ist meist eindeutig eingrenzbar, z. B. Highheels lecken, Sekt draus schlürfen, Füsse küssen, Badewasser schlürfen, getragene Unterwäsche schnüffeln, Bademantel im Park öffnen, Latexfick…schwitz, keuch…seufz, Peitsche…, Brustwarzenklammr, & Handschelle..
    ….
    Kreative Menschen haben vermutlich eine kaum reglementierte, eingegrenzte 6ualität….dafür im 6 aber umso mehr Abstand von Gewalt & Nötigung, wo es bei Zwanghaften, wahrscheinlich auch bei den zwanghaft Hetero6uellen, ja teils etwas knapper zugehen soll….,
    Christliche- freiheit-„Gesunder“ entwicklungsfähiger intelligrent-adaptiver Sexus ist vermutlich kaum mal 100% starr & für ein ganzes Leben konstant …
    :::::
    Eh viiiiel wichtiger ALS DIE FRAGEN NACH DER INDIVIDUELLEN PARTNERWAHL-AUSRICHTUNG ENTLANG DER GESCHLECHTERGRENZE sind die relativ häufig leider verkoppelten MACHT- & GEWALTFRAGEN
    Hier haben die Homo-„Ehen“ oder -Ehen a´priori starke Vorteile vor der Rittmeister-Konfiguration ….

    MUSS man doch mal klar ansprechen 😉

    Wenn die Gesellschaft nicht so brutal auf Abweichler einschlüge wäre doch jeder/Jede mal an einem z. B. homoerotischen Experiment interessiert….
    Etwas ähnlich wie die Neugier, ab IQ 80 wohl eine Selbstverständlichkeit, wie denn nur das jeweils andere Geschlecht den 6 , den Hetero-6 …was dachet ihr denn?!, überhaupt so erlebt…
    E I N Beispiel:
    Ist Penetriertwerden ähnlich dem penetrieren??? ..
    Was ist mit dem P-Punkt-Orgasmus des Mannes???
    Kann man da eigentlich als reiner Hetero.Mann@ Germany.chasar irgendwie kompetent mitreden????–Nicht einmal das, klar, das alles, was da auch nur ansatzweise weiterhilft, Zuspruch erfährt …
    6 machen heisst, ab IQ 50…., forschen, erkennen , = Erkenntnnisse sammeln…..
    Sah noch Luther genauso….
    Wann wird Luther endlich geclont & in Serie gefertigt???;-)
    wird fortgesetzt?
    d.l.

  4. advocatus_diaboli sagt:

    Nachschlag:

    Wo diese NEOKONs doch sonst so fanatisch gegen (Ehe-)Scheidung sind….

    Mit welcher traumhaften Leichtigkeit…

    –>>> NONCHALANCE
    —- wollen die via THERAPIEVERSUCHEN AN HOMOS
    –>>>>B E S T E H E N D E
    Partnerschaften & langjährige, hochintime Liebes- & Freundschaftsverhältnisse/Beziehungen /Homoehen mit einem FINGERSTREICH WEGWISCHEN & auslöschen????

    Sind das irre Kriminelle????

    Ja, exakt das ist der FALL; TODESSTRAFE für diese Dobsonianer**** IN LÄNDERN; DIE DIE TODESTRAFE NOCH HABEN, (Ich bin gg. Todesstrafe) ,WÄRE FAST ANGEMESSEN…….
    (stattdessen fordern diese Dobson- Focus_on_the_Family-Extremst-wixxer ja die Todesstrafe für ihre „Gegner“, als da wären:
    a) Wie gesagt, Homo6uelle
    b) Ehebruchler
    c) Ketzer, jeder , der es wagt, sog. Lehrirrtümer zu pflegen….
    …….Glaubt ihr jetzt nicht, gell?!
    Exakt das sehen die sog. Dobson****-Doktrin aber vor, man sei gewarnt!!!!!!!!!!

    Ich sag unabhängig von diesem N:W:O- NEOKON-Schmutz:
    Es gibt kaum was schlimmeres, als , ausgerechnet mit Hinweis auf GOTT langjährige Liebesbeziehungen so zu torpedieren & zu zerstören (zu versuchen)
    ……Oder was kann da entschuldigend ins Feld geführt werden ????

    Fast:
    „Rübe ab den Rübe-ab-lern“

    Gott ist gnädig, noch…..
    Seien wir`s also auch & unterhalten uns gepflegt missionarisch weiter mit diesen m. E. Zombies….
    & Heliofaschisten
    d.l.

    P.s.: ..auch, wenns unsäglich schwer fällt!
    . Jesus hat sich auch mit seinem Peinigern unterhalten
    d.l.

  5. Mailin sagt:

    Eines muss man doch mal festhalten: Wenn ich mir so die Bibel betrachte und sie über alles andere stelle (was ICH für gewöhnlich tue), muss man im Grunde unweigerlich zu dem Ergebnis kommen: Homosexuelle sind nach biblischem Verständnis nicht nach Gottes Plan. Paulus drückt sich da ja sehr unmissverständlich aus. Das ist auch der Standpunkt der Evangelikalen. Über jedes nachvollziehbare Gegenargument bin ich natürlich jederzeit offen.
    Klar, da gibt es so die Nächstenliebe, aber das heißt doch bloß: Jesus ist auch zu den Zöllnern, Sündern, Nutten etc. gegangen, aber weil er in ihr Herz gesehen hat und nicht ihre SÜNDEN(!!!)
    Als Christ ist man dann wieder in so ner Diskrepanz wie bei der Entstehung der Welt. Wonach handle ich- nach den (alten) biblischen Weisungen oder meinem modernen Verständnis?
    Als Christ müsste ich sagen (wie gesagt: Ich warte auf Gegenargumente), es mit gleichgeschlechtlichen Partnern zu treiben, ist aus verschiedenen Gründen eine Sünde.
    Als Mensch wehre ich mich jedoch dagegen und frage mich lieber selbst (bzw. die moderne Wissenschaft):
    1. Sind ALLE Homosexuellen krank?
    2. Sind nur manche Homosexuelle krank?
    3. Ist Homosexualität grundsätzlich NIE ein Symptom oder gar eine Krankheit?
    Ich persönlich würde ja nach meinem persönlichen Urteilsvemögen dem zweiten Punkt zustimmen, jedoch müsste man bei dieser These sich auch möglicherweise fragen, ob Heteros gelegentlich auch krank sein können.
    Drum ist für mich die „Heilung von Homosexualität“ kein Beweis für eine Krankheit, sondern nur die Heilung eines Symptoms innerhalb einer Krankheit, die dazu geführt hat.
    Frage: Ist „Gottes Wort“ hundertprozentig ernst zu nehmen? Gibt es heute keine Propheten mehr? Warum wurde die Bibel nie weiter geschrieben?
    Muss ich mich an die Gesetze halten, oder bin ich zur Gesetzlosigkeit befreit? Sind es wirklich Gesetze Gottes oder des Menschen? Habe ich als Christ Moral, Werte? Wie gehe ich mit der Gesellschaft um? Wie gehe ich mit meiner eigenen Überzeugung um? Wie urteile ich?

  6. Mailin sagt:

    P:S. Spannend an diesem Thema finde ich ja eigentlich nur, dass ich nirgendwo sonst so viel Toleranz (man kann auch sagen Gleichgültigkeit) erlebt habe, wie in den lutherischen Kirchen, was ich vorher nicht erwartet habe. Man hat ja so seine Vorurteile bez. wie das Christentum so tickt, steckt sie ja alle gern in Schubladen. Manchmal bin ich mir nicht so ganz klar: Was ist der Unterschied, ob man Christ ist oder nicht? Gibt es da einen?

  7. Mailin sagt:

    Na, das ist ja mal nett, dass nicht nur ich, sondern auch meine liebe Kirche sich den Kopf zerbricht 😀 !!!!! Weiß nicht, wenn ich so mit Christen zu tun habe, erlebe ich meist, dass eben die eigene Meinung über dem Gott DER BIBEL (gibt ja noch andere Götter… 😉 ) steht.
    Drum: Bei sowas kann man leicht unglaubwürdig werden. Nicht nur, wenn man „weltfremd“ argumentiert, sondern auch, wenn man „welthörig“ argumentiert.
    Nun ist es aber anscheinend immer noch so: Bei aller Liebe sind Homosexuelle und Heteros nicht gleichgestellt. Keine Ahnung, wie man das nehmen soll. Ich persönlich finde das wohl gut- aber nur, weil ich so verdammt konservativ bin (was mir immer keiner glauben will)
    P.S: In der Selbst-Erniedrigung (wenn man sich z.B. selbst „Schwuler“, „Lesbe“ o.ä. nennt) liegt glaub ich aber wirklich ein psychologisches Problem, weil man sich gerade so die Würde nimmt.
    Ich denke, dass ist einer der Hauptprobleme überhaupt, dass wir Menschen unsere Würde (was auch immer das ist) verloren haben- sonst könnten wir uns garnicht so kategorisieren, in Schubladen stecken.
    Warum befasse ich mich mit dem ganzen Zeug? Vielleicht wird mir langsam meine freie Zeit zu viel…
    Tschööö….

  8. theolounge sagt:

    Ich kenne zufällig jemanden, der schwul ist und der sehr nett ist. Drum ists nicht so einfach, zu sagen, die Bibel sage das eben so und so….Finde die EKD Handreichung da schon sinnvoll…

  9. Mailin sagt:

    Klaro, das ist genau der Punkt, denke ich- wenn man jemaden kennt, weil man dann nämlich empfindet wie ein Mensch und nicht wie ein Schriftgelehrter 😉 .
    Ich war selbst mal recht radikal gegen alles Mögliche. Das war vor meiner „Kirchenzeit“. Liegt, denke ich, vor allem daran, dass ich auf einen Schlag sehr viele neue Menschen kennen gelernt habe, die meine Kategorien ausgehebelt haben. Da lernt man um. Wenn man sich konfrontieren lässt mit der Wirklichkeit.
    Mit Homosexualität habe ich eben kaum zu tun und wenn- dann erlebt man eben genau das, was einen als Normalbürger (hem) ein wenig den Magen umdreht. Den Christopher Street Day oder so.
    Drum- das ist doch alles nur Farce! Letztlich ist es doch so: Bei all dem Medienrummel kriegen wir immer noch kaum was voneinander mit, wir verstehen uns nicht, weil wir uns nicht kennen. Und daher kommen dann auch so Gedanken: Schwule krank oder so, weil das so weit weg ist, ich das nicht an mich heranlassen will.
    Also: Was ist wichtiger? Bibel oder Leben?

  10. Mailin sagt:

    P.S: Ich denke, das ist auch, was die EKD sieht: Dass man gesetzestreu gegen den Geist der Bibel (also gegen Gott) handeln kann und das ist gefährlich.
    „Ihr Pharisäer! Ihr Schriftgelehrten! Der Teufel wird euch holen!“ Na, so ähnlich…. 😀
    Worum geht es wirklich?
    Widerspricht es dem Liebesgebot oder nicht- in dem das ganze Gesetz zusammengefasst ist?

  11. theolounge sagt:

    Ich denke, Leben ist wichtiger. Als Jesus der Ehebrecherin vergibt, die gesteinigt werden soll, da ist das auch Situationsethik – und keine Gesetzesethik.

  12. theolounge sagt:

    Jesus setzt das Liebesgebot über reine Gesetzeserfüllung. Z.B. auch beim Ährenpflücken am Sabbat. Der Sabbat ist für den Menschen da – nicht der Mensch für den Sabbat.

  13. advocatus_diaboli sagt:

    genau, e n d l i c h , >der Sabbat isses!!!<

    Dobson, Focus on the Family, fordert ja eh Todesstrafe auf beide Gruppen, ((((seine chasarischen Pseudojuden.Bankster-Geldgeber)))) die Schwulen & die Adventisten /Juden****** inclusive????

    Er fordert Todesstrafe auf:
    1) Homo6ualität
    2) Ehebruch
    3) Lehrirrtümer

    Der Sabbat, wiewohl göttlich-biblisch-jüdisch gilt in der ev. Welt als Lehrirrtum oder als optional….= irrelevant
    zähneknirschend…..
    Eins von beiden wird festgeklopft werden (müssen)
    Mal sehn, wofür sich die Chasaren (selbst Sabbathalter!!!) entscheiden werden…
    So oder so:
    I c h möchte n i c h t in deren Häuten stecken 😉
    Offenbarung 3, 7-13
    Absoluuuute Irre ?
    d.l.

    P.s.:
    ****Da , bei den Juden, wirds (z. Zt. noch) schwierig , man wird also anfangs, 2010-11, wohl auf die RFID-Verchippung allein sich versteiffen müssen als N.W.O-Staatsfeindkriterium .
    Oder die Juden kippen auch noch um, & fangen an, den Sonntag zu "heiligen" ?
    chasarisch unterwandert müssen die palestiensischen Juden, diese sog. "Zionisten" (gibts garnicht!!! gibt nur verführte Bürger & fasch. Geheimorgs, aber keine Zionisten) ) ja schon seit Jahrzehnten einen Mord nach dem anderen an ihren Nachbarvölkern begehen, das schwächt die moralische Verhandlungsposition bei der Welt_Feiertags-Koordinierungskonferenz natürlich "ein wenig" 😉
    hey, hey, hey.
    So macht man das. Wer sagt denn, daß satan ein Dummchen ist?
    Sit and wait ….
    d.l.

  14. advocatus_diaboli sagt:

    E i g e n t lich macht die heutige, mderne ev. Kirche hier ja hohe Qualität & beantwortet eigentlich schonmal ne Menge drängender Fragen sehr, sehr sauber & christozentiisch….

    Ich bin 99,9999% begeistert!!!! JA, ehrlich !!!

    Unverständlich, daß das auf affilierte Randgrupen & Opion.Leaders, wie z.B. James Clayton Dobson in den USA so wenig Strahlkraft ausübt & dort so garkein Korrektiv bildet…

    Da hilft nur noch der konsequente Gemeindeauschluss dieser Spinner, wetten ???
    So, erstmal aber das aktuelle Whitepaper der EKD wörtlich auszugsweise zitiert, ein Genuss zu lesen 😉

    http://www.ekd.de/familie/spannungen_1996_2.html
    2. Die biblischen Aussagen zu Sexualität und Homosexualität

    2.1 Hermeneutische Vorüberlegungen

    Christlicher Glaube ist Glaube an Jesus Christus, genauer: Glaube an Gott, wie er sich in Jesus Christus geoffenbart hat. Deshalb ist „der Grund“ (I Kor 3,11) des christlichen Glaubens diese Person und nicht etwa das Buch der Bibel. Letztere bezeugt Gottes Heilshandeln an Israel und seine Selbsterschließung in Jesus Christus. Ohne die Bibel hätten wir keine Kunde von diesem Geschehen; deswegen kommt ihr eine unersetzliche Bedeutung zu. Dabei ist sie nicht nur historische Quelle, sondern Glaubenszeugnis, das seinerseits vom Geist Gottes bestimmt und durchdrungen ist. Nicht als eigenständige Offenbarungsquelle neben Jesus Christus, sondern als geistgewirktes Glaubenszeugnis von der Offenbarung Gottes in Jesus Christus ist die Bibel Wort Gottes und wird es immer wieder dort, wo sie als solches gelesen, verstanden und geglaubt wird.

    Von daher erweist sich Luthers hermeneutischer Grundsatz, die biblischen Texte an Jesus Christus (als der „Mitte der Schrift“) zu prüfen, als sachgemäß. Dieser Grundsatz geht davon aus, daß es in der Bibel mehr oder weniger zentrale Aussagen gibt, und er rechnet sogar mit der Möglichkeit, daß biblische Texte (von der „Mitte der Schrift“ aus) zu „tadeln“ sein könnten, weil sie nicht christusgemäß sind. Andererseits ist aber festzuhalten, daß nur aus der Bibel – und zwar aus ihrer Gesamtheit – erschlossen werden kann, was christusgemäß ist. Das sachgemäße Schriftverständnis kann diesem hermeneutischen Zirkel nicht entrinnen.

    Exzellent & 100% auf meiner Linie, besser hätt ich das nicht ausdrücken können…
    FEHLT HÖCHSTENS NOCH: DAß UNS AUCH NOCH DAS DENKEN ELAUBT & DAß das „ALLES-PRÜFEN“ WÄRMSTENS EMPFOHLEN WIRD !
    Gute Nacht, (eigentlich)
    alles in trockenen Tüchern….
    d.l.

  15. Mailin sagt:

    Jaja der Sabbat- muss ja immer herhalten irgendwie und ist wohl auch richtig so 🙂
    hab nur letztens einen Blogartikel gelesen: Ich glaube, Jesus wollte ja garnicht das alles von den Juden auflösen, nur, dass wir nicht so verkrampft sind. Stattdessen gibt es das Gesetz etc gar nicht mehr. Die 10 Gebote- wer kennt die noch?
    Frage: Wenn das für den Menschen gemacht ist, warum haben wir es dann in die Tonne geworfen: Das Gesetz der Juden???

  16. theolounge sagt:

    Hmmm, einmal heißt es, Jesus werde kein Jota des Gesetzes verändern, ein andermal heißt es, dass das doppelte Liebesgebot (Gott lieben; den Nächsten wie sich selbst (sofern man sich liebt)) die anderen Gebote im Grunde bündelt.
    Als Jesus stirbt, wird berichtet, dass der Vorhang im Tempel zerreißt (vielleicht symbolisch gemeint). Damit ist wohl gemeint, dass nun jeder Mensch direkten Zugang zu Gott hat, nicht nur der Hohenpriester und wohl auch nicht mehr über die Befolgung unzähliger religiöser Vorschriften. Insofern tritt wohl Jesu Situationsethik oftmals an die Stelle von reiner Gesetzeserfüllungsethik.

  17. Mailin sagt:

    Ja, so krass meinte ich das auch nicht, sondern: Wir schätzen das Gesetz nicht mehr so. Das Gesetz ist in diesem doppelten Liebesgebot GEBÜNDELT, nicht aufgehoben. Der Mensch ist nicht mehr nur allein unter dem Gesetz GOTTES, sondern er hat eben direkten Zugriff zu Gott, d.h. wenn er das Gesetz nicht vollständig erfüllen kann (was ja schier unmöglich ist), kann er trotzdem Erlösung erfahren. Aber vielleicht sind ja doch immer noch für unser Leben positive Weisungen darin enthalten, die man nicht einfach wegwerfen sollte. „Prüft alles und DAS GUTE BEHALTET“- manchmal frage ich mich, ob wir nicht durch diese Sabbataussage Jesu alles, was uns gerade nicht so passt, vorschnell abfertigen (damit meine ich NICHT das Thema hier!!)
    Kann man das doppelte Liebesgebot überhaupt noch wertschätzen, wenn man kein klares Gesetz mehr kennt? Verliert es nicht den Wert, wenn man sich sosehr vom Gesetz löst?

  18. advocatus_diaboli sagt:

    „Als Jesus stirbt, wird berichtet, dass der Vorhang im Tempel zerreißt (vielleicht symbolisch gemeint).“

    @ theolunge: <<Erdbeben & Sonnenfinsternis , auch alles nur symbolisch????

    Kein Wunder, daß sich die Kirchenbänke leeren…#
    Man will keinen SCHLlAFFI-GOTT; DER DIE ERMORDUNG SEINES SOHNES KOMMENTARLOS HINNIMMT

    d.l.

    P.s.: ich glaub, ich reg mich auf …

    und zum zerrissenen Vorhang:
    Gleichzeitig entwich die Schechina, (SIE ZERRISS ja den VORHANG!!!), das göttliche (tödliche) Licht… & der Tempel war complett entweiht… wurde dann ja auch ca. 30 jahre später von den Römern gründlich geschleifft.

    Gottes Tempel ist nicht zerstörbar, wohl aber der der Pharisäer &Schriftgelehrten, eine satanische Sekte von kainiten & kabbalisten, die auch den talmud hervorbrachte .
    ………
    Offenbarung 3, 7-13 beschäftigt sich dann mit deren geistigen Nachfahren ….& raffinierterweise Ausrottern (Millionenfacher "Königsmord") .Pseudojuden, chasaren eben, die heute die banksterclique stellen.
    Nur wer sich traut, Zusammenhänge zu sehen, wird welche sehen, Intelligenz kann sehr, sehr selektiv sein

    Armes Deutschland! , arme Welt!, armseliges Laodicea-Christentum!
    d.l..

  19. theolounge sagt:

    Nein, vielleicht nicht symbolisch. Aber es hat zudem (auch wenn es vielleicht genau so geschehen sein mag…) symbolische Aussagekraft.

  20. advocatus_diaboli sagt:

    Ich glaube n i c h t, daß es irgendwo, egal wo, positive W e i s u n g e n geben kann….

    „Prüfet aber alles, & das Gute behaltet“ beeutet ja gerade, daß >>>s e l b e r <<<gedacht, geprüft, entschieden werden darf & muss, das durch & durch evangelisch-lutherische Prinzip.. der Reformation .

    Alles andere wäre römisch ….,-)

    zu den 10 Geboten:
    1) die sind weiterhin sehr, sehr gültig!!! (Nicht als Weisung…., Gott zwingt ja Niemanden zur Gotteskindschaft incl. Gehorsam seinen 10 Geboten ggüber…. sondern als Gerichtsankündigung im Verletzungsfall…
    …..
    auch noch falsch, Korrektur:
    d.h. die Aufnahmeprüfung für Terra1 ver 2.0 wird mit "unvergebenen Übertretungen" dieses Gesetzeswerkes nicht zu schaffen sein, weil ein für die neue Erde geeigneter Charakter sich selbstredend auch
    an diese "Weisungen" , n i c h t , weil es Weisungen gewesen wären, aber
    aus Liebe dem "Weisungsgeber" mit dem der Christ ja theoretisch in einer eheähnlichen 1.1 Liebesbeziehung lebt….gehalten hätte… & im Pannenfall das mit seinem Partner sauber ausdiskutiert hätte, der ihm vergeben hätte…."Schwamm drüber", aber die Entscheidung kommt vom verletzten, gekränkten Partner.

    Ehevertrag ? Klingt doch schon besser , gell?!

    Gültige Bestimmungen innerhalb eines Vertragswerkers auf Freiwilligkeit & mit jederzeitiger Kündigungsmöglichkeit ,
    das sind die 10 Gebote….

    uff, ganz schhön schwer, durch milliardenkilometerdicke Staubschichten christl. Dogmatik zum Kern, zu Jesus vorzudringen

    Brunnenbohrung?

    read ya?
    d.l.

    zum mosaischen Gesetz:
    da die Juden , die Hebräer, diese Kinder Abrahams (von den scheinjüdischen chasaren, u. a. hitler) ausgerottet wurden gibt es kein Volk mehr, das dieses Gesetz nativ annzuwenden hätte …

    Wer nicht hebräischer Jude ist, kann das Gesetzeswerk studieren & sich (nicht anderen!!!) e i n z e l ne Vorschriften daraus als Tipps & Experimentierfeld daraus destillieren…)

    DER SABBAT gehört eh zu den 10 Geboten, n i c h t zum mosaischen Gesetz

    oder?

  21. advocatus_diaboli sagt:

    …..wir sind aber sehr weit „off_topic“ geraten, zurück zur Schokoldenfraktion!!! 😉
    d.l.

  22. Mailin sagt:

    Ja, das finde ich ja immer wieder witzig, wie wir so schön vom Thema abkommen, aber das ist wirklich wahr- bitte jetzt nicht persönlich nehmen, das ist nicht so gemeint- dass man sich zunehmend in der Kirche ziehmlich verarscht vorkommen kann, wie die Bibel bildlich, wischiwaschimäßig áls nettes poetisches Werk interpretiert wird und man kaum mehr ehrliche Resonanz bekommt. Ich weiß, wie es ist, ein gläubiger Ungläubiger zu sein und ich weiß, wie es ist, Christ zu sein und ich stelle zunehmend fest, dass der Unterschied zwischen beidem sich nahezu ins Nichts auflöst.
    Und der einzige Grund, warum ich nicht längst zu den Evangelikalen gegangen bin, ist, dass ich meine, dass der Glaube aus mir heraus wachsen muss, dass man auch Aufgaben im Leben hat und ich nun mal in dieser Kirche bin, mich in ihr habe taufen lassen und beschlossen habe, mit ihr unterzugehen.
    Aber kein Grund zur Beunruhigung, wenn alle so denken wie ich, wird sie sich schon nicht auflösen 😉 !!
    Im Vergleich dazu gefällt mir der Blog hier relativ gut, deshalb, nicht persönlich nehmen…

  23. Mailin sagt:

    Ja, aber ich glaub, das Thema ist für mich jetzt auch relativ abgehakt, vielleicht woanders mal wieder…

  24. advocatus_diaboli sagt:

    Homodebatte, gleichgeschlechtliche Liebe & Triebe

    und die Kirche mittendrin, was daran kann abgehakt sein ????

    sagt der schwule &/o saturnische*** Priester, nachdem er 100 Knaben mißbraucht oder in die Liebe eingeführt hat
    :
    >>> abgehakt, ich hab gebeichtet & 666 Ave Maria & Rrosenkränze gebetet, ausserdem ist Gott ja wohl ein Gott der Liebe ???!!!

    Was mischt sich hier alles womit & tarnt sich so????

    D a s sind die etwas intelligenteren FRAGEN; DIE DIESE DEBATTE EHER VERSCHÜTTET …..

  25. Mailin sagt:

    Was? Das die kath. Kirche ihre eigenen Regeln bricht? Nicht ist, was sie vorgibt zu sein?
    Und jetzt bitteschön- DAS ist sex. Missbrauch, was vollkommen anderes, will ich wohl meinen. Sicher nicht, weil der Priester schwul ist. !?!

  26. advocatus_diaboli sagt:

    wiesoooooo????

    Falls homo-6 kein 6ueller Mißbrauch ist, was, bitteschön, kann die Kirche dann noch dagegen haben ????

    Wäre der Priester

    –>>>h e t e r o,
    bzw. der Saturnist , würde er andere Perversionen begehen (der saturnist, der, als Eleve, Adept; der MACHT ABER EH; WAS IHM AUFGETRAGEN WIRD; MAURERISCHE KONMANDOPYRANIDE) bzw. als Nur-Priester o h n e chasar. Unterwanderungshintergrund, wo es das noch geben sollte, würde der kleine Mädchen verführen??????
    Und:
    Wäre das ein Fortschritt?
    Man kläre uns hier mal fachmännisch, fachfraulich auf!
    d.l.

  27. advocatus_diaboli sagt:

    kidding?

    Ich weiss,ich bin ziemlich hinterf..tzig heute …
    d.l.

  28. Mailin sagt:

    Die Kirche hat was dagegen, weil es keine Beziehung nach Gottes Willen ist oder so (steht etwa in der Bibel), man könnte sich natürlich fragen, warum Gott das so sieht…
    Missbrauch ist auch nicht nach Gottes Willen (wo also liegt der Unterschied- biblisch?) und sollte es auch nicht geben. Manchmal denke ich aber auch, da hat man weniger Probleme mit 😉 …
    Keine Ahnung, wer Kinder missbraucht, klar ist das schlimm, aber das sind doch nicht DIE Homos, DIE Heteros, oder? Nee, is nich so, hat damit nichts zu tun- aber ich will jetzt keine Analyse machen.
    Das Problem in der Bibel ist wirklich, dass beides gleichwertig nebeneinander steht- das aber in unsere modernen Köpfe nicht reingehen kann… (und das is auch gut so)

  29. advocatus_diaboli sagt:

    hmmmmmmm….

    Mal sehen, hoppla.

    Mailin:.
    „Die Kirche hat was dagegen, weil es keine Beziehung nach Gottes Willen ist
    d.l.: Der Christ muss das s e l b e r prüfen !
    Mailin:
    oder so (steht etwa in der Bibel), man könnte sich natürlich fragen, warum Gott das so sieht…
    d.l.: Das entstammt noch dem abgetanen , s. o. !!! mosaischen Gesetz!!!
    In der damaligen Theokratie war das verboten, ja !
    Wehrkraftzersetzung, Nachwuchs, Eroberungsstrategie, Fruchtbarkeit….Wehrkraftzersetzung !!!
    Sollten die Sodaten die Philister köpfen oder untereinander a..schf…cken??? –„Make love, not war“???
    Aha,…..
    Mailin:
    Missbrauch ist auch nicht nach Gottes Willen (wo also liegt der Unterschied- biblisch?)
    Dl: das >auch< hab ich eben relativiert bis zerstört
    Mailin:
    und sollte es auch nicht geben. Manchmal denke ich aber auch, da hat man weniger Probleme mit 😉 …
    dl: das kommt, wenn man vorgebl. Moralisten mit sowieso nochmal gaanz anderen , zusätzlichen Hintergründen (Geheimbünde) zu Amtspersonen hochkommen lässt, der sog. "Marsch durch die Institutionen "
    Mailin:
    Keine Ahnung, wer Kinder missbraucht, klar ist das schlimm, aber das sind doch nicht DIE Homos, DIE Heteros, oder?
    Dl.
    1) Hab ich nicht gesagt oder gemeint, eher im Gegenteil..
    2) Einige Geheimbünde nutzen das & noch Schlimmeres, noch perverseres (wo möglich) als Inituiationsritus & zum Verschwören, verlöten, Abdichten derer "Gemeinschaft". Das ist der organisierte Teil der Kinderf…ckerei a´la Doutroux in Belgien…
    Der Rest wird native, originäre Pädophilie sein?
    Eine fast unvrmeidbare Spätfolge, m e iner Meinung nach, kann mich aber auch irren, des Feminismus?
    Mailin:
    Nee, is nich so, hat damit nichts zu tun- aber ich will jetzt keine Analyse machen.
    Dl.: ich tu`s , aber beweisen will &/o kann ich nichts.
    Mailin:
    Das Problem in der Bibel ist wirklich, dass beides gleichwertig nebeneinander steht- das aber in unsere modernen Köpfe nicht reingehen kann… (und das is auch gut so)
    Dl.: Das Gesetz Moses stand immer weit unterhalb der 10 Gebote & ist eh, schon mangels (Volks-)Masse obsolet..
    Ich bleib bei meinen obigen Statements, solange ich nicht von anderem Denken überzeugt werde.
    Ran an den Feind!
    d.l.

    P.s.:
    Das Gesetz Moses (im 3.Buch Mose) m u s s t e aus mehreren Gründen in den Kanon der hl. Schriften mit aufgenommen werden: (Ohne dazuzugehören?!)
    1) keine saubere Trennung der Moses-Bücher, man hätte viel aus dem 3. Buch herausschneiden müssen &
    2) es hätte massive Verständnislücken gegeben beim Leser
    3) Gott sucht geradezzu , als Test der Ernsthaftigkeit & F I N A N Z interessenlosigkeit seiner Nachfolger schwierige kitzelige Themen mit hohem Mißverständnis_potential, um die Spreu vom Weizen zu scheiden..
    ….
    Das sind m. E. alles schon vorgezogene Aufnahmeprüfungen zu Terra 1. ver 2.0, wenn ihr mich fragt!!!

    Kein unbereuender, unvergebener Schwulenhetzter wird dort auf der neuen Erde die reine Luft verpesten, auch nicht einer!!!!!
    hugh, ich habe gesprochen"
    d.l.

  30. advocatus_diaboli sagt:

    sendepause???

    Ich „könnte“ noch, muss aber nicht.
    schlusswort

    98 % Crosstalk , wie häufig.
    Macht nix, ist normal.

    bin dann erstMal auch weg.
    d.l.

    P.s.: Man müsste meine Sichtweise haben, dann…..;-)
    d.l.

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.