Das ultimative Zeichen

BlitzGott aber sagte: Ich bin mit dir; ich habe dich gesandt, und als Zeichen dafür soll dir dienen: Wenn du das Volk aus Ägypten herausgeführt hast, werdet ihr Gott an diesem Berg verehren. (2.Mose 3,12)

Viele Christen suchen absolute Sicherheit in der Frage, ob Gott zu ihnen geredet hat oder nicht. Sie haben vielleicht einen prophetischen Eindruck gehabt oder ein Gefühl, wohin ihr Leben gehen soll oder was sie für Gott machen könnten. Aber ihnen fehlt die Sicherheit die sie bräuchten um das, was sie denken wirklich umzusetzen. Ständig ist die Frage in ihrem Kopf, ob es wirklich Gott war, der es ihnen gesagt hat.
Wie kann man sicher sein, dass man sich nicht verhört hat und die Ansage wirklich von Jesus kam und nicht aus den eigenen Gefühlen oder gar vom bösen Teufel? ES mag Dich überraschen, weil es scheinbar nicht zu ihm passt, aber auch Mose hat vor dieser Frage gestanden.

Zunächst zu Deiner Beruhigung: man kann sicher sein. Es gibt ein letztes Zeichen, das absolute Gewissheit geben kann und wird. Und: es ist leicht, dieses Zeichen zu bekommen. Ich kann Dir zeigen wie.
Mose hat in seinem ganzen Leben einen erst undeutlichen, später immer klareren Auftrag gespürt etwas für Gottes Volk zu tun. Als er in Ägypten geboren wurde sah die ägyptische Geburtenkontrolle so aus, dass jedes männliche hebräische Kind in den Nil geworfen werden musste. Seine Mutter leistete zivilen Widerstand und legte das Kind in einen mit Pech bestrchenen Brotkorb, wickelte es in eine weiche Decke und vertraute das Paket dem Nil und Gottes Führung an.
Eine ägyptische Prinzessin fand und behielt Mose und so wurde der Hebräer mitten in Ägypten wie ein Ägypter erzogen. Doch er konnte seine Herkunft nicht verleugnen; das Unrecht, das die Ägypter Gottes Volk jeden Tag antaten brachte sein Blut zum kochen und irgendwann erschlug er einen Ägypter. Die Sache war schlecht vertuscht, das Grab zu flach, so kam alles heraus; Mose musste fliehen.
Während vieler Jahre in Midian erschien ihm irgendwann Gott. Es war eine absolut übernatürliche Begegnung: ein brennender Dornbusch, der nicht verbrannte und eine Stimme aus dem off, die Mose einen Auftrag gab: „geh zum Pharao und befreie mein Volk!“ Dieser Auftrag hätte jeden nervös gemacht, Pharao war ein harter Mann und Israel ein praktisches Sklavenvolk. Der Auftrag roch nach Ärger und so tat Mose im Grunde das, was auch jede(r) von uns gemacht hätte: er bat um eine Bestätigung.

Was Gott ihm antwortete war leider nicht das, was er erwartet hatte: Wenn du das Volk aus Ägypten herausgeführt hast, werdet ihr Gott an diesem Berg verehren. (2.Mose 3,12) Im Klartext: „Du wirst erst wissen, dass ich es war wenn Du den Auftrag erfüllt hast und mit dem Volk an diesem Berg anbetest.“
Das ist keine Gemeinheit von Gott, es ist einfach Gottes Kenntnis der menschlichen Psychologie. Gott weiss, das uns kein Zeiechen restlos überzeugen wird sondern die gefährliche Mischung aus menschlicher Natur und dämonischer Einflüsterung uns immer wieder an unserem Zeichen zweifeln lassen wird. Mose hatte ein heftiges Zeichen, dennoch hätte es nicht lange vorgehalten. In spätestens ein paar Wochen hätte er den brennenden Dornbusch für ein seltenes und interessantes Naturphänomen gehalten und die Stimme dem Trapperfieber zugeschrieben, das einsame Hirten gelegentlich befällt. Bei vielen von Euch, die ihr diesen Post lest, ist es nicht anders: Ihr habt Prophetien, Bauchgefühle, Träume und andere Zeichen bekommen, aber ihr wartet auf noch grössere. Selbst wenn die grösseren Zeichen kommen werdet Ihr auch diesen bald misstrauen. Maria und Joseph sind von einem Engel über die bevorstehende Geburt Jesu informiert worden; dennoch konnten sie sich nicht erklären, was Jesus meinte als er im Tempel blieb um in seines Vaters (Haus) zu bleiben. (Lukas 2,49) Die einzige absolute Gewissheit wird es geben, wenn Du, wie Mose, Vertrauen investierst und auf Gottes Reden eingehst.

Zu diesem Post gibt es eine Audiopredigt als mp3: hier runterladen.

ähnlich aus dem NT: hier.

Dieser Artikel in Spanisch

[Originalpost]

Bild: © Christian Evertsbusch | pixelio.de

Ein Gedanke zu “Das ultimative Zeichen

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.