Würden Sie Ihre Seele verpfänden?

geldAussergewöhnliches Geschäftsmodell: Bargeld leihen – Seele als Pfand

Ganz genau kann ich diese Nachricht aus Lettland nicht nachvollziehen, aber trotzdem scheint es dieses neue Geschäftsmodell eines lettischen Finanzdienstleisters tatsächlich zu geben: Letten können Kleinkredite aufnehmen und etwas Aussergewöhnliches als Pfand einsetzen –  ihre Seele.

Dabei geht das Ganze ziemlich unbürokratisch über die Bühne. Das Unternehmen will von seinen Kunden nur den Namen und eine Unterschrift. Mehr Sicherheiten bräuchte es nicht, “denn die Kreditnehmer, denen ihre Seele teuer ist, sind ja bemüht, das Geld schnell zurückzuzahlen”.

Seit Start des Projekts wurden schon 200 Kredite vergeben. Es geht um Summen zwischen 70 und 700 Euro, allerdings bei einem Jahreszins bis zu 365 Prozent. Und dafür die eigene Seele in Zahlung geben? Ein Grund ist die wirtschaftlich echt schlechte Lage in Lettland.

Kirchenvertreter vermuten übrigens hinter dieser Aktion “Satanisten und nicht nur zynische Geldverleiher”. Wie dem auch sei – mir ist immer noch unklar, wie die Finanzhaie das “technisch” machen, dass ihnen jemand  seine Seele verleihen kann.

Würden Sie, würdest Du deine Seele für Geld verpfänden?

[Originalpost]

Foto: A. Meissner

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.