Woche der Brüderlichkeit

In ganz Deutschland begehen Christen und Juden gemeinsam die Woche der Brüderlichkeit. Mehr als 80 örtliche Gesellschaften für christlich-jüdische Zusammenarbeit laden zu Veranstaltungen ein. Die zentrale Auftaktveranstaltung findet dieses Jahr am 1. März in Hamburg statt. Das Motto: „1949-2009. Soviel Aufbruch war nie“. Seien Sie auch mit dabei ! > mehr.  Bild: jeff bauche, flickr.com

„GLAUBENSSCHWESTER STATT PIUSBRUDER“: Warum bleibst DU in der Kirche?

Im Minutentakt posten Jugendliche T-Shirts, mit denen sie ihrem Ärger über die Kirchenkrise Luft machen, und deponieren, warum sie der Kirche treu bleiben wollen. Angesichts der positiven Entwicklung ist der Webauftritt nun unter der Adresse aufbauen-statt-abhauen.at zu finden. „Auf der Homepage kann man mit kreativen Sprüchen virtuelle T-Shirts beschriften“, so Stephan Bazalka,… Lies mehr… ————————————————————————————————–…

Zulassen

Hiob bietet keine eindeutige Antwort auf das Theodizeeproblem, das Buch liefert keinen Hinweis auf die Fragen Epikurs, die die grosse Diskussion darum entfacht haben, wie ein guter, allmächtiger Gott das Leid in der Welt zulassen kann. Es ist ja ein altes Paradox: Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht: dann ist Gott…

Evolutionstheorie und Schöpfung

„Für sich genommen ist das intellektuelle Niveau der ID-Kritik an der Evolutionstheorie nicht sehr aufregend. Aber sie hat eine Empörung bei einigen orthodoxen Darwinisten ausgelöst, die erstaunlich ist. Das hat sicher mit der hartnäckigen Art der Kreationisten zu tun, Indizienbeweisen für die Evolution die Anerkennung zu Evolution und Schöpfung zu verweigern – aber doch nicht nur….

Bestattung im Weltraum

Die Erde mit ihren Friedhöfen reicht Vielen nicht mehr aus – sie wollen ihre Asche entweder in den Weiten des Alls wissen oder sogar auf dem Mond deponieren lassen. Je nach Grösse des Portomonnaies. Bestattungen im Weltraum finden immer mehr Interessenten. Schon für 695 Dollar bietet die texanische Firma Celestis ein Schnäppchen an: Eine Rakete…

Fristlos gekündigt wegen 1,30 Euro

Gestern abend in den Nachrichten und bei Johannes B. Kerner:  Eine Berliner Kassiererin bekam von ihrem Arbeitgeber, der Kaiser’s Tengelmann AG (”Hier schlägt das Herz”), fristlos gekündigt, weil sie 1,30 Euro unterschlagen haben soll. Nun hat sie den Rechtsstreit um ihre Kündigung in zweiter Instanz verloren. Finden Sie das gerecht? Mehr dazu: Kündigung wegen 1,30…

Gebet für Politik

Das neue Impulsheft von Kerstin Hack beinhaltet auch wieder ein spannendes Thema: Sollen wir für die Politik beten und wenn ja, wie und für wen? Frau Hack behandelt in ihrem Heft kurz und kompakt solche Fragen wie: Der Politiker als Mensch, Mitmischen, Ethik usw. Es gibt auch einen Gebetsplan zum Herausnehmen. Mehr zum Thema in…

Suchbegriff „Lieblosigkeit“ bei Google

Vor zwei Tagen bin ich eine Statistik über im Internet gesuchte Begriffe durchgegangen. Meine Augen blieben an dem Begriff „Lieblosigkeit“ hängen. Das hat mich betroffen gemacht. Ich habe mir vorgestellt, wie da ein Mann oder eine Frau vor dem Computer sitzt und in die Tastatur das Wort „Lieblosigkeit“ bei Google eintippt und sich durch die…

Wie wird man selbstbewusster?

Von Roland Kopp-Wichmann. Bei der Wahl des neuen Wirtschaftsministers Karl-Theodor zu Guttenberg konnte man mal wieder staunen. Wie schaffen es Menschen, sich selbstbewusst eine Aufgabe zuzutrauen, für die sie bisher kaum Erfahrung nachweisen können? Und wo die Auswahlkriterien des Vorgesetzten vor allem darin bestanden, dass man keinen anderen hatte, man jung genug war und des innerparteilichen…

WARUM BETEST DU? Es ist Zeit, Farbe zu bekennen:

Das Stoßgebet bei der Suche nach dem Handy. Das innige Bittgebet in einer Notsituation. Der Dank nach einer bestandenen Prüfung. Das Vaterunser im Gottesdienst. Oder einfach das Innehalten in einem Moment der Stille. Gebete haben tausend Gesichter. – Warum betest Du? Klar, die Frage könnte auch lauten: Wie, oder wann, oder was betest Du. Aber…

In eine andere Rolle schlüpfen

Egal, wie man es nennt: Karneval, Fasching oder Fastnacht. All das hat einiges mit dem christlichen Glauben zu tun. Hier ein Überblick. > mehr.  . Bild: audringje,flickr.com

Bist du ein Erbsenzähler?

Gemeinhin kennt man denAusspruch „Der ist ein Erbsenzähler“ daher, wenn ein Zeitgenosse als kleinkariert bekannt ist. Als einer, der immer was zu meckern, zu nörgeln und zu bekritteln hat. Der sich mit Wonne an Kleinigkeiten aufhält und auch zu Wortklaubereien neigt. Ein pingliger Geselle. Eben – ein Erbsenzähler. Aber – so las ich kürzlich in…

Feiern wie alle anderen auch !

Der Vorsitzende des Karnevalvereins „1. Türkische Narrenzunft Dortmund 09“, Prinz Aykut Akköse, spricht im „Forum am Freitag“ mit Abdul-Ahmad Rashid über seinen Verein und seine Ziele. Und diese sind: vor allem Spaß – und für die Migranten: die Hemmschwelle, an dem närrischen Treiben teilzunehmen, zu senken. > ansehen. Bild: fugue,flickr.com

„Unser Fastelovend – himmlisch jeck“

Karneval und Protestantismus ist für viele ein Widerspruch. Die Kölner evangelischen Christen zeigen aber, wie man auch protestantischen Karneval feiern kann – und machen beim Rosenmontagszug natürlich mit. > mehr.  Bild: thomas frejek,flickr.com

Kritische Professoren unter Druck – Regensburger Bischof Müller droht Kritikern der Papst-Entscheidung in Sachen Lefebvre

Der vehemente Aufbruch der Basis der römisch-katholischen Kirche gegen die Rücknahme der Exkommunikation der Lefebvre-Bischöfe (vgl. u.a. „Lefebvre zurück in Rom„), der sich vor allem auch in einer mittlerweile von rund 15.000 Menschen unterzeichneten gemeinsamen Petition niederschlug (vgl. „Petition fordert uneingeschränkte Anerkennung der Beschlüsse des II. Vatikanischen Konzils„), hatte mich überrascht. Ich hatte vorher aus…

Wie durch ein Wunder?

Gestern auf der Nachhausefahrt von der Arbeit. Auf dem letzten Streckenabschnitt zwischen Hammerstein und Kandern wird der Verkehrt langsamer. Durch die Bäume schimmert ein Blaulicht hindurch. Irgendwo nach der Kurve muss etwas passiert sein. Und tatsächlich – mehrere Einsatzwagen von Polizei und Feuerwehr stehen auf einer Strassenseite. Ein Polizist regelt den Verkehr und wir fahren…

Karriere nach unten

Bildung schreibt man heute ganz groß. Auch die Politik spricht gern und viel darüber. Tatsächlich sind Bildungschancen und Bildungshunger eine gute Sache. Junge Menschen beispielsweise, die die Angebote zur Ausbildung nutzen, machen etwas aus ihrem Leben. Und eigentlich kann man nichts dagegen sagen, wenn einer „Karriere macht“. Doch es gibt auch ein tieferes Problem bei…

Valentinstag im Offenen Haus

Letzten Samstag haben wir im Offenen Haus Tegel den „Tag der Beziehung“ erlebt. Jeder sollte etwas zum Essen mitbringen. Etwas, das mit dem Thema Beziehungen zu tun hat. Spannend was da alles mitgebracht wurde und anschließend auch gemeinsam gegessen wurde. Chilischokolade als Zeichen, dass unterschiedliche Dinge hervorragend zusammen passen können. Des weiteren wurden mitgebracht: Früchte…

Gemeinden als Drehtür?

Es ist doch erstaunlich, wie aktiv viele christliche Gemeinden agieren, damit kirchenferne Menschen fürs Evangelium/Gemeinde interessiert werden. Aber gleichzeitig „verschwinden“ regelmässig bereits zugehörige Mitglieder durch die „Drehtüren“ der Gemeinden. Worin die Ursachen liegen und was man dagegen tun könnte, das kann man in zwei Artikeln lesen: Bleib noch ein wenig und Bleib noch ein wenig –…

Neuer Freiwilligendienst „kulturweit“

Am Freitag hat das Auswärtige Amt den internationalen kulturellen Freiwilligendienst »kulturweit« für junge Menschen im Alter von 18 bis 26 Jahren gestartet. (Pressemeldung des Auswärtigen Amtes). »Kulturweit« ermöglicht jungen Menschen einen Freiwilligendienst in Partnerorganisationen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik.

7 Wochen ohne Zaudern

„7 Wochen Ohne“, die Fastenaktion der evangelischen Kirche, macht in der Fastenzeit Mut, aufs Zaudern zu verzichten. Das Motto der Fastenaktion der evangelischen Kirche „7 Wochen Ohne“, an dem jährlich rund zwei Millionen Menschen teilnehmen, lautet für 2009: „Sich entscheiden! 7 Wochen ohne Zaudern“.

Charakter

Ich arbeite mich gerade wieder einmal durch Hiob. Die letzte intensivere Beschäftigung mit diesem interessanten Buch liegt lange zurück und es wird einfach mal wieder Zeit. Ausserdem habe ich den Eindruck, es durchlesen zu sollen um einige falsche Haltungen gegenüber Gottes (Nicht)Wirken zu entdecken (über dieses Thema werde ich allerdings eher nicht posten). Es ist…

Bischofsernennung Wagner: Römisch-Katholische Kirche handelt demokratisch

Am Sonntagabend gab der österreichische Bischof Schwarz, Diözesanbischof von Linz, bekannt, dass der designierte Weihbischof der Diözese, Pfarrer Gerhard Maria Wagner, den Vatikan um Rücknahme seiner Ernennung „im Interesse der Diözese Linz“ gebeten habe. Dies ist eine einzigartige Entwicklung im Rahmen einer Bischofsernennung…

Bruder Lorenz

Wieder einmal eine Buchbesprechung. Ich habe die letzte Woche ein kleines Büchlein aus dem späten 18.Jahrhundert gelesen: Bruder Lorenz, Allzeit in Gottes Gegenwart. Die Sammlung ist 1785 erschienen, die Originaltexte sind allerdings älter, sie stammen aus der Zeit von 1660-1690. Bruder Lorenz war Laienbruder und hatte sich ganz der Gegebwart und Liebe Gottes verschrieben. Alles…

Katholische Diakonin in Aschaffenburg

Demnächst wird die Geistlichkeit in Aschaffenburg um eine katholische Frau bereichert. Mit der Diakoninnen-Weihe von Brigitte Glaab tritt die neunte Frau in den geistlichen Dienst des Katholischen Bistums der Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken in Deutschland. 1988 war die erste Diakonin geweiht worden, 1994 beschloss die Synode mit überwältigender Mehrheit, dass Frauen auch die Möglichkeit offenstehen muss,…

„Ihr liefet gut…“

Während der Wind immer heftiger wird und teilweise unangenehm den Schnee hochwirbelt, schaue ich vermehrt auf die Spur vor mir, in der ich laufe. Die Loipe ist am Morgen gut gespurt worden – und viele Langläufer nutzen sie auch. Erstaunlich der Altersquerschnitt: Von Kindern, die mit ihren Eltern unterwegs sind bis hin zu alten Männer…

Evolution: Die Entstehung der Arten

Charles Darwins Forschungen revolutionierten vor 200 Jahren das Verständnis der Welt. Sein Hauptwerk „Die Entstehung der Arten“ erschien vor 150 Jahren. > mehr.  Schließen sich Evolution und Schöpfungs-glaube aus ? > hier lesen.  Bild: jurvetson,flickr.com

Mordfall Kardelen: Schwiegervater jagte den Täter

Der mutmaßliche Mörder der achtjährigen Kardelen ist in der Stadt Aydin festgenommen worden. Bevor er den Verwandten in die Hände fiel, stellte er sich selbst. > mehr.  . Bild: humpaaa,flickr.com

Eluana ist nun tot. Da freuen sich manche.

Fast eine Verfassungskrise hat die Diskussion in Italien ausgelöst, ob man eine Wachkomapatientin sterben lassen sollte. Oder halt: nicht sterben lassen, sondern ob man ihr die Nahrung entziehen sollte, damit sie nun endlich stirbt, nach 17 Jahren. Gestorben ist sie nämlich nicht vor 17 Jahren, sondern gestern. Nun, Nonnen wollten sie weiter pflegen. Sie wäre…

Glauben Sie an Geister ? – Spuk in Irland

Das Phantom einer alten Dame treibt angeblich sein Unwesen im nordirischen Coalisland. Ein Einheimischer filmte den Geist mit seinem Handy. Das Ganze nur Lug, Trug, Einbildung ? Machen Sie sich selbst ein Bild: > hier sehen.  Lesen Sie auch: > Spuk und Gespenster. > Wissenschaftl. Literatur zum Thema Spuk > Mysteriöses Quantenphänomen.  .  Bild: sternenrauschen,flickr.com

Glauben ist wie Seilbahnfahren…

Ich stehe an der Talstation der Seilbahn, die auf die Fiescheralp fährt. Da schwingt sich eine der grossen Gondeln aus der Station heraus und beginnt ihre Fahrt nach oben, besetzt mit Skifahrern und Snowboardern, die den Neuschnee zur Abfahrt nutzen wollen. Langsam gleitet die Kabine nach oben – und taucht fast behutsam in den Wolkennebel…

Sich entscheiden macht glücklich

Manchmal hat man nach längerem Abwägen endlich den Mut zur Entscheidung – und dann stellen sich Glücksgefühle ein. Ein Psychologe fasst es so zusammen: “ Jeder Mensch braucht Ziele, und wenn wir bewusst auf sie zugehen, macht uns das glücklich.“  Aber so einfach ist das Entscheiden manchmal gar nicht, oder ? > mehr.  Bild: danorbit,flickr.com

Was ist das: SEGEN ?

Was ist eigentlich ein Segen ? Udo Hahn erklärt im neuesten Video-Clip: „Das, was man nicht kaufen kann, aber zum Leben braucht.“ Durch Segen empfiehlt man andere oder sich selbst der Begleitung und Fürsorge Gottes an. > hier.  Bild: julkastro,flickr.com . .

Der Papst, die Juden und die Traditionalisten

Sehen Sie hier zum aktuellen Anlass eine Diskussion mit Prof. Micha Brumlik, Matthias Kopp und Dr. Thomas Seiterich aus dem hessischen Rundfunk. Video, ca 30 Min. > ansehen. . . . Bild: migul,flickr.com

Lefebvre-Traditionalisten-Rehabilitierung als Präzedenzfall für die Ökumene?

Ähnlich wie die Internationale Bischofskonferenz der Alt-Katholischen Kirchen (IBK), die in einer Stellungnahme zur Rehabilitation der Lefebvre-Bischöfe durch den Vatikan „mit Betroffenheit und Unverständnis“ reagiert hat und feststellt, dass damit „deutlich ein Weg fortgesetzt [wird], der hinter die Reformen und Grunderkenntnisse des zweiten Vaticanums zurückführt“, die auch von alt-katholischer Seite begrüßt worden waren (vgl. dazu…

Flammendes Plädoyer für Benedikt

„Vatikan-Debakel – Der Papst handelt wie Jesus Die Urteile über Benedikt XVI. sind niederschmetternd. Doch muss ein Papst nicht versöhnlich sein? Eine Apologie des Publizisten Peter Seewald.“ Weiterlesen Foto:Sam Herd (Flickr.com) .

Neu: Google Heaven

Man ist ja einiges gewöhnt von Google. Früher musste ich noch dicke Atlanten durchforsten, um mehr über Afrika zu erfahren oder zu sehen. Heute genügen einige Klicks mit meiner Computermaus – und schon fliege ich über Kontinente und Weltmeere. Man kann Satellitenbilder, Geländeformationen und 3-D-Gebäude betrachten. Bei Bedarf zoome ich mich soweit heran, dass ich…

Falsch geheuchelt

Gestern im Gottesdienst hatte ich ein Wort für ein oder zwei Leute. Es ging um einen Bibelvers, durch den Jesus immer wieder mal zu mir spricht: Galater 1,10: “Würde ich noch versuchen Menschen zu gefallen, so wäre ich nicht Christi Knecht”. Starker Tobak, aber absolut wahr. Auch wenn wir nicht Christi Knechte sind sondern geliebte…

„Frauen wollen erwachsene Männer“ – mein erstes Buch erscheint.

Von Roland Kopp-Wichmann. Es ist soweit! Mein erstes Buch ist raus und schon in Ihrer Buchhandlung oder bei Amazon vorbestellbar. Worum geht es in dem Buch? Der Klappentext verrät: „Reagiert er fast immer beleidigt, wenn man ihn kritisiert? Haben Sie als Partnerin oft das Gefühl,mit einem verwöhnten Prinzen statt mit einem Mann zusammen zu sein? Hält…