Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

physik.jpgUrknall, Bewußtsein, Unendlichkeit, Gottesbeweise ?

– Hier finden Sie eine Zusammenfassung vieler theolounge – Artikel…

> Moderne Gottesbeweise ?

> Überblick über Intelligent Design in Deutschland

> Schöpfungsglaube & naturwissenschaftliche Aussagen

> Physik und Transzendenz – Die theologische Perspektive (Uni Tübingen)

> Ein kritischer Blick auf ID, Evolution & Universe

> Wunder des Lebens ?

> Neue Erkenntnisse der Astrophysik

> Eine kleine Verteidigung der Trinität

> Urknalltheorie

> Was ist das Bewußsein ? Gibt es eine Seele ?

> Abschied von der Seele ?

> Was ist Wirklichkeit ? – Formen des Nichtwissens

> Der lange Atem der Unendlichkeit

> Geheimnisvolle dunkle Energie

> Sehnsucht nach Leben

> Was Gene, Atome und Gott gemeinsam haben

> Gibt es Atome wirklich ?

Zum Originalartikel (theolounge, Juli 2007): Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

22 Thoughts

  1. Kriege fangen mit Stimmungsmache an!
    Wer den Frieden will, darf keine Politiker wählen, die Stimmung machen für den Krieg!
    Dabei spielt es keine Rolle, gegen wen die Stimmung gemacht wird, ob gegen Terroristen, Juden oder sonst wen.
    Stimmungsmache kommt zurück!
    Wer Krieg will, will nichts Gutes, sondern sich allenfalls selber vergöttern oder bereichern
    und solche Menschen muss man nicht auch noch wählen!

    Liken

  2. Hallo! Frau Clinton!
    Wenn Sie versprechen, alle Kriege zu beenden und keine neuen Kriege anzufangen, wählen wir Sie!

    Liken

  3. Krieg führen aus Jux und Dollerei und dann Pleite gehen – so gerecht ist das Leben!

    Liken

  4. „Wo steckt Gott“, der Geist ist, der Körperlos ist?
    Und dennoch alle Gedanken der Mensch kennt und ihre Sünden und Beleidigungen auf der Erde und Welt.
    ODER:
    „Wo steckt der Wind und wo hält er sich auf?
    Eine lebenslange Meditation.
    „So du mich suchst und begehrst Menschenkind,
    so will ich mich von dir finden lassen und dir den Weg zu meiner Verbindung, Vereinigung und Gemeinschaft zeigen, die durch dein Inneres und Herz geht.
    Hier in der Tiefe deiner Seele,
    will ich mich dir offenbaren und dir deine Bedingungen
    aufzeigen und in das Licht stellen, so du bereit bist sie zu erfüllen um berechtigt und legitimiert, mit mir in der Liebe des ewigen Heiligen Geistes, die eine Gabe Gottes und Frucht des Heiligen Geistes ist,
    über dein Entschlafen hinaus hier auf Erden, ewige Gemeinschaft mit Gott und seinem Christus im Reich Gottes zu pflegen.
    Suche mich und erwarte mich, so will ich dir meine und deine ewige Herrlichkeit offenbaren, die du auf keinem anderen Weg bekommen würdest hier auf Erden, spricht Gott der Herr.
    Entnommen aus den niedergeschriebenen:
    „Geistige Früchte meiner Meditationen zu Gott“.
    Peter Semenczuk
    Autor und Herausgeber christlich- theologischer Publikationen im Internet und Selbstverlag:
    UMSONST, wie Christus seinen Jüngern geboten hat!

    Liken

  5. Ich glaube an Gott!
    Mein Körper ist mein bester Freund!
    Er ist immer gut zu mir!
    Er verzeiht mir aber nichts!
    Weil es allen Anderen genau so geht,
    darum glaube ich an Gott!

    Liken

  6. Gott verzeiht den Menschen nie!
    Die Vergangenheit belastet die Seelen der Menschen
    bis in die Ewigkeit!
    Darum gibt es Himmel und Hölle!

    Liken

  7. Warum haben alle Menschen ein Gewissen,
    wenn es weder Himmel noch Hölle gibt –
    und der „Liebe Gott“ alles Menschen alles verzeiht,
    wenn sie zu ihm beten?
    Weil es Menschen gibt,
    die sich mit solchen Behauptungen selber vergöttern!

    Liken

  8. Warum haben alle Menschen ein Gewissen,
    wenn es weder Himmel noch Hölle gibt –
    und der „Liebe Gott“ allen Menschen alles verzeiht,
    wenn sie zu ihm beten?
    Weil es Menschen gibt,
    die sich mit solchen Behauptungen selber vergöttern!

    Liken

  9. Wir leben wie wir leben wollen, hier auf der Erde und im Jenseits!
    Unsere Seele begleitet uns nach unserem Tod!
    Unser Gewissen hat unsere Seele geformt, damit jeder sofort erkennen kann, was wir als Mensch getan haben.
    Hier auf der Erde durften wir machen was wir wollten. Der „Liebe Gott“ hatte nichts dagegen. Genau so ist es im Jenseits. Der „Liebe Gott“ bleibt tatenlos, wenn unsere Seelen sich für alles rächen, was ihnen hier auf der Erde angetan wurde.
    Wir können uns im Jenseits aber auch vertragen, dann ist es für uns alle ein Vergügen und wir fühlen uns wie im Himmel.
    Wenn unsere Seelen sich aber gegenseitig bekämpfen, dann sind wir in der Hölle!
    Wir bestimmen unser Schicksal selber, hier auf der Erde genau so wie im Himmel!

    Liken

  10. Soldaten nach Afghanistan!

    Weil keiner weiß, wer von
    den 30000 Menschen nicht
    zurückkommt, darum muss
    die Clinton den Tod dieser
    Soldaten auch nicht
    verantworten. Aber die
    Seelen dieser Menschen
    sterben nie!

    Liken

  11. Ich glaube,

    wir müssen alles verantworten, was wir getan haben,
    wenn sich unsere Seelen nach dem Tod im Jenseits
    wieder begegnen.
    So wie „Gott“ uns hier auf der Erde gewähren lässt,
    so dürfen wir auch im Jenseits alles machen was wir
    wollen. Dann können sich alle für alles rächen, was
    ihnen angetan wurde und der „Liebe Gott“ bleibt
    tatenlos!
    Himmel und Hölle sind Begriffe, die von uns Menschen
    benutzt werden, seitdem wir sprechen können!
    Wenn Menschen unkontrolliert aufeinander treffen,
    dann ist das Böse böser als wir es uns vorstellen können,
    das Gute aber auch schöner als wir es uns wünschen!

    Liken

  12. @walter micke

    Hmmm, ich denke, im „Himmel“ ist es anders, als man sich vorstellen kann. Jesus sagt auch, dass dies mit menschlicher Sicht nicht vorstellbar ist.

    So, wie eine Ameise zwar einen Menschen erkennt, aber niemals verstehen kann, wie ein Mensch denkt – in etwa so könnte das Verhältnis von Mensch zu Gott sein…

    Liken

  13. Nur das die Beziehung von Gott zum Menschen den Unterschied hat, das eine Kommunikation zwischen beiden möglich ist ! Und wo Kommunikation statt findet, da lernt man sich besser kennen.

    Peace

    Kai

    Liken

  14. Ein bisschen Krieg muss sein,

    weil wir glauben, dass es ein Mensch war,
    der den Urknall abgegeben hat, aus dem
    die Welt entstanden ist und der heute immer
    noch ein bisschen zu hören ist!

    Liken

  15. Pfingsten ist vorbei!

    Das Wetter war so schön, wie wir es uns wünschen würden, wenn wir
    könnten. Das Wetter können wir uns nicht aussuchen, aber die Art, wie
    leben, schon oder besser, wir leben schon lange so, wie wir es uns
    wünschen.
    Hat euch der Heilige Geist das noch nicht gesagt? Der besucht euch doch
    seit 2012 Jahren jedes Jahr!
    Ihr könnt hier auf der Erde leben „wie im Paradies!“ Ihr müsst euch nur
    vertragen!“
    Wenn Ihr euch ständig bekriegt, dann lebt ihr hier „wie in der Hölle!“
    Oder lebt ihr lieber nach Gefühl?
    Warum?
    Ihr habt euch daran gewöhnt, immer gleichzeitig zu lieben und zu hassen?
    Wenn wir einen Menschen lieben, dann hassen wir einen Anderen!
    Wenn wir den Einen „vergöttern“, dann verteufeln wir den Anderen!

    Als ich ein Kind, war, habe ich zum „Lieben Gott“ gebetet und mir
    vorgestellt, wie der Sohn Gottes am Kreuz gestorben ist. Das hat mich tief
    beeindruckt. So wollte ich auch leben. Das ist mir auch gelungen. Ich
    wurde von meinen Mitmenschen verachtet misshandelt und vorgeführt.
    Bis mir klar wurde, was für ein Idiot ich war. Die Apostel haben den Sohn
    Gottes benutzt, um uns Schuldgefühle einzureden und uns ein schlechtes
    Gewissen zu machen und Buße von uns zu verlangen.
    Dass war vor zweitausend Jahren.
    Dafür muss ich heute nicht mehr büßen. Aber die Apostel dürfen uns
    heute dafür immer noch bevormunden und Schuldzuweisungen ausstellen.
    Obwohl ihnen die halbe Welt gehört!
    Der Jesuswahn hat viele Menschen depressiv gemacht. Selbst dreizehn-
    jährige Kinder liegen heute noch mit SVV in den Krankenhäusern!
    Die Juden heben Jesus gekreuzigt, weil er sie nicht erlösen konnte,
    denn er war ja nicht der Sohn Gottes!

    Liken

  16. Gott ist das Leben!

    Erst durch das Leben werden
    wir zu Menschen. Was wir
    waren, bevor wir unser eigenes
    Leben bekamen, weiß kein
    Mensch.
    Wer kein eigenes Leben hat,
    ist kein Mensch, existiert nicht!
    Jeder Mensch, hat ein Leben und
    das hat jeder für sich, solange
    er lebt! Kein Mensch kann sein
    Leben tauschen oder gegen ein
    anderes auswechseln.
    Gott kann also kein Mensch
    gewesen sein!

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.