Religion is stupid ?

Von Udo Schmoll. Will der Religionsunterricht mehr sein als die Vermittlung von „Wissen über Religion“  (Religionskunde), so muss er die Autonomie der anderen Fächer wahren und gleichzeitig ihre Aussagen auf einen unbedingten Sinn beziehen (so genanntes „theonomes Modell“). > mehr. Lesen Sie auch: > Der Knigge für den Schulgottesdienst Bild:ruSSeLL hiGGs ,flickr.com Religion is stupid ? weiterlesen

Unsere tägliche Auferstehung

Ist es im ‚Himmel‘ langweilig ? Oder ist es sehr langweilig ? Diese Frage vernimmt man in gläubigen Kreisen zwar eher ungern, da man Sorge trägt, gar als ungläubig abgestempelt zu werden – eine üble Sache in gewissen Kreisen, die Glauben zum Leistungskriterium erheben. Aber auch in liberalem Umfeld scheint der Himmel nicht sonderlich erstrebenswert. Warum eigentlich nicht ?  > mehr. Lesen Sie auch: > Probleme mit der Auferstehung ? Die Auferstehung Jesu: Realität oder Humbug ?  > Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie, Wissenschaft Bild:Untitled blue ,flickr.com Unsere tägliche Auferstehung weiterlesen

Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: Christus-Treff

Einen gesegneten Sonntag wünschen wir Ihnen. Wenn Sie heute keine Zeit oder Lust hatten, in die Kirche zu gehen, dann können Sie das jetzt nachholen. Wir wollen die nächsten Sonntage ein paar unterschiedliche Kirchen und ihre Predigten vorstellen. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie die Einheit innerhalb der Vielheit. > mehr. Bild: 油姬, flickr.com Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: Christus-Treff weiterlesen

Neues Lexikon der Völker aus christlicher Perspektive

Nach dem Vorbild von Wikipedia wird eine Übersicht über Völker der Erde erstellt. Die deutsche Fassung von Etnopedia beschreibt derzeit 250 Volksgruppen. Man kann Verbreitung, Volksgruppen, Eigenarten, Landkarten von Völkern recherchieren und sogar für einzelne Völker beten, so man möchte. Hier gehts zum neuen Lexikon Etnopedia. Foto: etnopedia   Neues Lexikon der Völker aus christlicher Perspektive weiterlesen

Islamismus als Herausforderung

Mit etwa 1,2 Milliarden Anhängern ist der Islam die zweitgrößte und weltweit am schnellsten wachsende Weltreligion. Allerdings leben die meisten Muslime nicht in der arabischen Welt, dem Ursprung des Islam, sondern in Indonesien (196 Millionen). Und es gibt auch nicht den Islam; vielmehr muss „der Islam“ immer in seinen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontexten gesehen werden. „Islamismus“ muss dabei von Islam unterschieden werden, wenngleich es natürlich ohne den Islam keinen Islamismus geben kann. (Allerdings gäbe es ebensowenig christlichen Sekten ohne das Christentum). > mehr. Lesen Sie auch: > Warum der Begriff Islamphobie nichts taugt > Gott weiß es am besten … Islamismus als Herausforderung weiterlesen

Reisen ohne unterwegs zu sein

Auf der Homepage des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung findet sich im Service-Bereich unter anderem auch eine Kategorie TV- und Hörfunk-Tipps. Die Autoren dieses Service schreiben dazu: „Sie wollen reisen ohne unterwegs zu sein? Sie möchten mehr erfahren über fremde Gesellschaften und Kulturen? Sie interessieren sich für die Hintergründe der wirtschaftlichen und politischen Lage in Entwicklungsländern? Dann sind die „TV Tipps“, die die Zeitschrift „eins-Entwicklungspolitik“ für Sie zusammengestellt hat, ein nützlicher Wegweiser.“ Die TV-Tipps und die Hörfunk-Tipps sind sehr übersichtlich nach Sendern und Sendezeiten angeordnet und zeigen jeweils für zehn Tage im Voraus, was es an sehens- und hörenswerten … Reisen ohne unterwegs zu sein weiterlesen

Heilung, Therapie und Weltanschauung

Wer als Therapeut seine eigene Kompetenz definiert und ihre Beschränkung erkennt, hilft, überhöhte Erwartungen an Therapie und / oder Medizin abzubauen. Seine Kompetenz definieren kann man nur, wenn man weiß: es gibt mehr, als das, was in unseren Kompetenzbereich fällt. Ein Christ würde sagen: manche Dinge fallen in den Kompetenzbereich Gottes. > mehr. Lesen Sie auch: > Todd Bentley – Wunderheilungen bei Evangelisation ?  Bild:pixelio.de Heilung, Therapie und Weltanschauung weiterlesen

Der Fussball-Messias

Er wohnte mal bei mir um die „Ecke“ – Lörrach ist nur ein paar Kilometer entfernt. Und wir haben auch vor Jahren – da war er noch Trainer von Borussia Dortmund – zusammen mal auf einer Hochzeit gesessen.

Aber weder damals noch heute sah ich ihn je mit einem Heiligenschein. Die Rede ist von Ottmar Hitzfeld, dem wohl bekanntesten Fussballtrainer Deutschlands.

Und dem erfolgreichsten. Erst kürzlich schloss er die letzte Saison bei Bayern München mit zwei Titeln ab.

„Der Fussball-Messias“ weiterlesen

theologisch.com startet eigene Suchmaschine

relilounge.de heißt sie und ist ab heute online: die theologisch – philosophische Qualitäts-Suchmaschine von theolounge. Probieren Sie sie einmal aus und empfehlen sie weiter. Kennenlernen kann man sie > hier, oder findet sie auch im unteren Menü unserer Seite (theologisch.com). theologisch.com startet eigene Suchmaschine weiterlesen

SPD will Geistliche stärker vor Abhören schützen

Die SPD-Bundestagsfraktion verlangt einen strikteren Schutz von Geistlichen im geplanten BKA-Gesetz. Der innenpolitische Fraktionssprecher Dieter Wiefelspütz äußerte vor Journalisten in Berlin massive Bedenken an den geplanten Beschneidungen des Auskunftsverweigerungsrechts für Geistliche im Entwurf der Bundesregierung. Zugleich wies er auf einen großen Diskussionsbedarf darüber hin, ob Imame anders behandelt werden dürfen, als Geistliche der großen Kirchen in Deutschland. > mehr. Bild:ben110 ,flickr.com SPD will Geistliche stärker vor Abhören schützen weiterlesen

Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: FEG

Einen gesegneten Sonntag wünschen wir Ihnen. Wenn Sie heute keine Zeit oder Lust hatten, in die Kirche zu gehen, dann können Sie das jetzt nachholen. Wir wollen die nächsten Sonntage ein paar unterschiedliche Kirchen und ihre Predigten vorstellen. Lehnen Sie sich zurück und entdecken Sie die Einheit innerhalb der Vielheit. > mehr. Bild: 油姬, flickr.com   Predigtreihe durch die religiöse Landschaft: FEG weiterlesen

DNA aus dem Weltall

Das Wunder des Lebens: der Mensch besteht aus ca. 80 Billionen Zellen (!). Jede Zelle besteht aus einer großen Anzahl von Molekülen, diese wiederum aus Atomen (> hier und > hier lesen). Man fragt sich bei einer solchen Komplexität schnell, wie denn eigentlich das Leben  überhaupt entstehen kann ? Lässt es sich allein durch Zufall zu erklären, oder ist der Ansatz einer theistischen Evolution wahrscheinlicher ? Möglicherweise wimmelt es im Universum nur so von Leben – möglicherweise sind wir aber auch allein auf weiter Flur. Nicht nur Theologen und Philosophen, auch Forscher sind seit jeher an dieser Frage interessiert. > mehr. Lesen Sie … DNA aus dem Weltall weiterlesen

Seitensprünge werden verboten

So einfach kann es sein: Ein Gericht in Italien verbietet Polizisten aussereheliche Affären!

Sie hätten in Uniform Vorbild zu sein, aber ebenso auch im Privatleben! Es ginge nicht an, so der Gerichtsbeschluss, dass Carabinieris im Beruf eine beispielhafte Haltung an den Tag legen, dann aber, wenn die Uniform nach Feierabend am Nagel hängen würde, sie durch Seitensprünge Schande über ihre Brigade und ihre Waffe bringen würden…

„Seitensprünge werden verboten“ weiterlesen

Jürgen Klopp und der Fussball-Gott

Bei der Fussball-EM ist er nicht mehr wegzudenken: als TV-Fussball-Experte und und Trainer analysiert er im ZDF präzise und verständlich alle Spiele. Was viele nicht wissen: Jürgen Klopp ist sehr gläubig. Wie ein roter Faden zieht sich der Glaube durch sein Leben und lässt ihn auch in den Tiefen des Leben, in Trauer und Leid, nicht im Stich. Im Gebet fühlt sich Klopp Gott nah – an einen speziellen Fussballgott glaubt er allerdings nicht. > hier anhören. Bild:MarkHaertl, flickr.com Jürgen Klopp und der Fussball-Gott weiterlesen

Wenn das Kind „Preissteigerung“ heisst

1. Akt

Erst gestern lasen wir zusammen in der Bibel. Die Geschichte von Jakob, wie er um seine Traumfrau Rahel sieben Jahre diente, dann allerdings in der Hochzeitsnacht vom Schwiegervater betrogen und ihm zuerst die älteste Tochter untergeschoben wurde. Aber seine Liebe überwand auch diese Prüfung und er legte noch einmal sieben Jahre Arbeit drauf für Rahel.

„Wenn das Kind „Preissteigerung“ heisst“ weiterlesen

Im Zweifel für das Handy ?

„Rauchen ist doch nicht schädlich !“ – gezeichnet Lord Marlboro. So ähnlich könnte nun auch die aktuelle Studie aussehen, nach der angeblich das Telefonieren mit Handies doch nicht gefährlich sei – ja vielleicht sogar gesund ? Handies verursachen demnach wohl keine Hirntumore, tönt das Amt für Strahlenschutz. Aber stimmt das ? Die notwendigen Studien jedenfalls fanden bisher nicht statt. > mehr. Lesen Sie auch: > Wie ich mein Sony Ericsson K 550i und meine Schuld.en verlor Bild: jurvetson ,flickr.com Im Zweifel für das Handy ? weiterlesen

Einfache Gemeindeformen (Hauskirche) und Netzwerke

Ich möchte das Thema Netzwerk und Simple Churches, Vernetzung und „Einfache Gemeinden“ aufgreifen, weil ich denke, dass es noch nicht genügend erklärt und diskutiert wurde.

Zunächst einmal, was sind Einfache Gemeinden?

Einfache Gemeinden (Hauskirchen) sind verteilt in ganz Deutschland. Man sieht sie erst auf den zweiten Blick, da in der Regel KEIN Kirchturm vorhanden ist. Hausgemeinden haben ihre Existenz in den Wohnungen und Häuser der Christen. Im Leib Christi entwickeln sich wieder die urchristlichen Formen, Gemeinde zu leben. „Einfache Gemeindeformen (Hauskirche) und Netzwerke“ weiterlesen

Nordelbien – Deine Bischöfe !

Von David Brunner. In der Nordelbischen Kirche wird am 12. Juli 2008 für den Sprengel “Schleswig” ein neuer Bischof gewählt. Zur Wahl steht unter anderem Propst Dr. Horst Gorski. Nun habe ich auf der Homepage des von mir auf Grund seiner sauberen exegetischen Arbeitsweise sehr geschätzten Alt-Landesbischofs, Prof. Dr. Ulrich Wilckens, einen Aufruf gefunden, die Mitglieder der Synode mögen Herrn Gorski nicht wählen, da er sich von den Grundlagen der Bibel und des Bekenntnisses entfernt habe.

Ich finde das einen mutigen und unterstützenswerten Schritt – weswegen ich hier auch etwas schreibe.

Grund der “Klage” ist die Predigt an Karfreitag 2006. „Nordelbien – Deine Bischöfe !“ weiterlesen

Oma hat mir beten beigebracht

In Josefstal diskutieren Geistliche aus aller Welt über Ökumene. Schuld ist die Oma: denn Sie hat Madeleine Dahl aus Schweden das Beten beigebracht. »Ihretwegen habe ich nach meinem Germanistikstudium mit Theologie angefangen«, erklärt die 30-Jährige, die inzwischen in als Vikarin arbeitet. > mehr. Bild:Konstantin Gastmann,pixelio.de Oma hat mir beten beigebracht weiterlesen

Platzverweis für eine Schwiegermutter

Es passieren ja immer wieder die interessantesten Dinge im Leben und manchmal werden sie auch aufgeschrieben. So wie dieser Bericht gestern in unserer Heimatzeitung über einen Ort in unserer Nähe:

Platzverweis

„Einen Platzverweis von der Polizei gab es am Nachmittag im Ort für eine, wie es im Bericht der Polizeidirektion Lörrach heißt, “böse” Schwiegermutter. Die mischte sich ungefragt in den Streit ihrer Tochter und ihres Schwiegersohns ein, obwohl der Konflikt so gut wie beigelegt war. Durch die Einmischung brach der Streit erneut aus und nahm an Schärfe zu. „Platzverweis für eine Schwiegermutter“ weiterlesen

Hinter den Schleiern Irans

Iran? Was ist das eigentlich für ein Land? Man mag an Ahmadinedschad und radikale Mullahs denken, an das alte Persien und 1001 Nacht, oder an die Fußballnationalmannschaft. Aber allzu oft bleibt die komplexe Realität dieses Landes für die meisten Menschen aus dem Westen wie hinter einem Schleier verborgen.  > mehr. Bild: Hamed Saber ,flickr.com Hinter den Schleiern Irans weiterlesen

Heilung durch Gebet gab es auch vor Lakeland

Heilungen sind auch schon vor Lakeland und Todd Bentley unter uns in Deutschland geschehen. Hier ein Erfahrungsbericht, der deutlich macht, dass Jesus wirklich gemeinsame Gebete beantwortet.

Ein Geschäftskollege, gar kein großer Gläubiger, fragte mich, nachdem er mich schon länger kannte und wusste, dass ich für Menschen bete, ob ich nicht mal für seine Schwiegermutter beten könne. „Heilung durch Gebet gab es auch vor Lakeland“ weiterlesen

Gottes VIP-Zelte

Ein Freund aus Basel erzählt: “Ich wohne unweit vom “Joggeli” – dem Fussballstadion von Basel, an dem auch kürzlich das Eröffnungsspiel zur Fussballeuropameisterschaft stattfand. Als Fast-Anrainer wohnen wir während der Meisterschaft in der Sicherheitszone. Es geht nur mit Ausweiskontrollen rein und raus. Da ich nicht so ein grosser Fussballfan bin, sind wir während des letzten Spiels an der Birs, einem Fluss, spazieren gegangen. die Gegend war wie ausgestorben, ausser uns keiner unterwegs. nur ein paar Sicherheitsbeamte. Weiter geht es hier… Foto: A. Meissner Gottes VIP-Zelte weiterlesen

Gott weiß es am besten

„Mnmngttsdsbrmhrzgnrbrmrs. Was, um Himmels willen, soll das bloß heißen? Mnmngttsdsbrmhrzgnrbrmrs.“ Still ist es im Konferenzraum 1 der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und nur leise hört man das Surren des Overheadprojektors, der eigenartige Konsonantenfolgen an die Wand malt. > mehr. Bild:7e55e-brn, flickr.com Gott weiß es am besten weiterlesen

Sternwarte spricht über Aliens

Katholiken dürfen an Außerirdische glauben ! So lauten die Äußerungen des Jesuiten und Direktors der Sternwarte des Vatikans. Außerirdische Intelligenzen und christliches Denken seien vereinbar. Zu den theologischen Problemen drang die Presse, die darüber berichtete, aber nicht vor. > mehr. Bild:pixelio.de   Sternwarte spricht über Aliens weiterlesen

Läuterung im Looping – kreationistischer Erlebnispark

Kreationisten aus der Schweiz planen einen christlichen Erlebnispark: mit Achterbahn, Arche Noah – und womöglich Gott ? Ursprünglich war an eine Arche Noah gedacht, aber die allein würde wohl zuwenig Zuschauer bringen. Also dachte man weiter. > mehr. Lesen Sie auch: > Ade, Evolutionstheorie ? > Der Kreationismus als florierendes Business (GEO) > Dem Kreationismus mit Argumenten begegnen > Biblisches Disneyland in Planung Bild:Christiane,pixelio.de Läuterung im Looping – kreationistischer Erlebnispark weiterlesen

Angriff auf die Religionsfreiheit

Die bayerischen Grünen würden gern alle religiösen Zeichen wie Kreuze, Schwesternhauben, Priesterkragen und Kopftuch der Muslime in Schulen verbieten. Sie glauben offensichtlich, dies gewähre einen neutralen Staat. Dass an die Stelle dieser Symbole möglicherweise sofort andere nachrutschen würden, haben sie offensichtlich nicht bedacht. Und auch kein Symbol ist ein Symbol – das da hieße: „wir glauben an nichts außer an uns selbst“: eine Einladung zur Überhöhung des Menschen. Und Überhöhung war eigentlich schon immer die Vorstufe zum Sturz. > mehr. Bild:pixelio.de Angriff auf die Religionsfreiheit weiterlesen

Darf ein katholischer Bischof Trauung verweigern?

 Da war nicht nur das Brautpaar platt – denn auch ich wollte erst der Meldung nicht glauben, aber es passieren ja immer wieder die erstaunlichsten Dinge…


Lorenzo Chiarinelli ist Bischof und hat einem querschnittgelähmten Bräutigam die kirchliche Hochzeit verweigert. Der 26-jährige Mann, der seit einem Autounfall impotent ist und im Rollstuhl sitzt, hatte seine Partnerin am Samstag in Viterbo in Zentralitalien standesamtlich geheiratet.

Aufgeschlossene G., brünett, sucht Anschluss an Jugend

So oder so ähnlich könnte demnächst eine Bekanntschaftsanzeige von Gemeinden auf Neu.de lauten. Vielleicht steht dann im Anzeigentext:

Wirke jugendlich und habe vielfältige Interessen. Ich bin immer noch ansehnlich und ich wandere gerne durch hallende Gebäude, mag Kaffeenachmittage und geselliges Zusammensein.

Bei Interesse könnte sich vielleicht mehr in der Zukunft zwischen uns ergeben. Du solltest dich auch für geistliche Choräle und Paul Gerhard begeistern. Abends bei Hostie und Kerzenschein liebe ich ruhige, besinnliche Abende im Schummerlicht. „Aufgeschlossene G., brünett, sucht Anschluss an Jugend“ weiterlesen

Warum interessieren sich Männer so für Fußball?

Von Roland Kopp-Wichmann. Heute Abend ist es wieder soweit. Millionen von Männern – und ein paar Frauen, deren Männer fußballbegeistert sind, sitzen vor dem Fernseher oder einer großen Leinwand. Sie schauen anderen Männern dabei zu, wie sie einen Ball in eines der beiden Toren zu bringen suchen. Was ist daran so spannend?

Bei Wikipedia findet man eine Liste aller Sportarten (es sind ca. 250, von Apnoetauchen bis Zwergenwerfen). Aber keine ist so populär wie Fußball. Was ist also daran, dass Männer, denen es sonst schwer fällt, sich für das nächste Wochenende festzulegen, sich ein Jahr vorher Eintrittskarten für ein Spiel reservieren, wo die Akteure nicht mal feststehen.

Die Frage hat mich nicht losgelassen (vielleicht habe auch ich die Frage nicht losgelassen) und mir kamen dazu folgende Gründe:

  1. Beim Fußball dürfen Männer alle Gefühle zeigen. „Warum interessieren sich Männer so für Fußball?“ weiterlesen

Gottesbilder: wir sind, was wir glauben

Glaubt man, die Welt sei rein durch Zufall entstanden, in einem Meer der Unendlichkeiten, und glaubt man, es gebe die Unendlichkeit in der Gestalt, dass alles durch bloßen Zufall im Lauf der Äonen entstanden ist und wieder vergeht, so ist man in einem materialistischen Weltbild lokalisiert. Glaubt man dagegen, dass in letzter Instanz ein Gott / der Gott hinter den Kulissen für alle Existenz verantwortlich ist, dass es eine Wirklichkeit hinter unserer Wirklichkeit gibt, so hat man einen ganz anderen Weltzugang. Was ist aber der richtige ? > mehr. Lesen Sie auch: > Vom Urknall und Bescheidenheit > Universum: der Spielraum … Gottesbilder: wir sind, was wir glauben weiterlesen

Braune Welle im Netz – mehr Nazi-Seiten als je zuvor

Blogs, Videoclips, Online-Netzwerke: Nazis nutzen ungeniert das Internet für propagandistische Zwecke. Nie wurden Jugendliche so direkt angesprochen, wie es gegenwärtig geschieht. > mehr.  . Lesen Sie auch: > “Politically incorrect” – und rechtsradikal  > eloquent, geschmeidig, belesen > netz-gegen-nazis.com Bild: *w*, flickr.com Braune Welle im Netz – mehr Nazi-Seiten als je zuvor weiterlesen

Warum der Begriff Islamphobie nichts taugt

Der Begriff Islamphobie taugt eigentlich nichts. Denn mit diesem Konzept werden unterschiedslos irrationale und rationale Ängste in Bezug auf den Islam zu einer psychischen Krankheit erklärt. Eine Phobie aber nimmt einen Menschen in Beschlag und verstellt zugleich die Antwort auf die Frage, ob es sich nicht eventuell um ideologische Voreingenommenheit handelt. > mehr.  Foto:sailing-ronn-between-two-shores, flickr.com Warum der Begriff Islamphobie nichts taugt weiterlesen

Kritik an der Lakeland-Erweckung

Die Lakeland-Erweckung wird zum Teil heftig im Internet diskutiert. Einige Christen sind total begeistert, andere sind strikt dagegen. Ich bete seit Jahren dafür, dass es mal eine richtige Erweckung in Deutschland gibt und gerade im Bereich Heilung mal richtig was geht. Wir sollten 2008 die Apostelgeschichte weiter schreiben! Deswegen versuche ich, Gegenargumente zu entkräften oder zu zeigen, wie man es auch anders als negativ auffassen kann. Hier geht es zu den Antworten auf die wichtigsten Kritikpunkte… weiterlesen. Lesen Sie auch: > Todd Bentley – Wunderheilungen bei Evangelisation ? [Bild: Gerd Altmann. pixelquelle] Kritik an der Lakeland-Erweckung weiterlesen

Islam in Europa als Herausforderung ?

Die Islamwissenschaftlerin Prof. Schirrmacher sollte in Österreich Mitte Mai einen Vortrag zur „Herausforderung Islam“ halten. Nach Protesten von muslimischer Seite wurde der Vortrag abgesagt, was wiederum zu heftigen Protesten einiger Politiker führte. Was soll man von der ganzen Sache halten ? „Islam in Europa als Herausforderung ?“ weiterlesen

Alles okay in Guantanamo Bay

Wir sagen schwarz ist schwarz und weiß ist weiß
Und wenn wir das so sagen, dann genügt das als Beweis
.
Man weiß, die Bösen sind böse, die Guten sind wir
Also stell’n Sie keine Fragen, wir stell’n die Fragen hier!
Geh’n Sie hinter die Absperrung, bitte bleiben Sie nicht steh’n,
Bitte gehen Sie weiter, hier gibt es nichts zu seh’n,
Es ist alles o.k. in Guantánamo Bay.“
„Alles okay in Guantanamo Bay“ weiterlesen

Biblisches Disneyland in Planung

Heute habe ich es in der Frankfurter Rundschau lesen müssen: In der Nähe von Heidelberg ist eine Art „Biblisches Disneyland“ in Planung, welches den bezeichnenden Namen „Genesis-Park“ tragen soll. Auf rund 50 Hektar soll ein Freizeit- und Vergnügungspark entstehen, auf dem man die biblischen Geschichten als wortwörtlich anzunehmende Wahrheit kennenlernen soll. Im Hintergrund stehen Kreationisten, die versuchen, ihre Glaubensauffassung gegen naturwissenschaftliche Erkenntnisse durchzusetzen. Mehr dazu auf meinem Blog unter „Biblisches Disneyland?„. Biblisches Disneyland in Planung weiterlesen

Trilogie auf Frau Emma Pohl, Berlin

Hymne auf Frau Emma Pohl. Im Zimmer ist Mief, Die Türe hängt schief, es zieht mörderisch durchs Fenster, Und dann gibt’s Gespenster, Die nachts hier tanzen, Und ein paar Wanzen In den zerschlissenen Betten. Die Tapete ist nicht mehr zu retten. Hat Risse schon an allen Enden, Liegt allein an den schiefen Wänden. Drei Dielen liegen noch im Zimmer, Mit zwei’n wär‘ es weitaus schlimmer.“ „Trilogie auf Frau Emma Pohl, Berlin“ weiterlesen

Die Barbaren des Nordens – Die muslimische Wahrnehmung Europas im Mittelalter

„Derb und weißhäutig, den Tieren ähnlich, von minderer Intelligenz – so beurteilten die Araber des Mittelalters die Bewohner Europas. Das Zentrum der Welt waren für sie die islamischen Länder. Mona Naggar stellt einige arabische Historiker vor. “ > weiterlesen. Lesen Sie auch: > Welt Online: Wie der Westen die Muslime islamisiert > Zensur durch das Cicero-Magazin und Islamhetze Bild:3blindmice ,flickr.com Die Barbaren des Nordens – Die muslimische Wahrnehmung Europas im Mittelalter weiterlesen

Bestattung in der Chips-Dose

Obwohl er schon Anfang Mai in Cincinnati verstarb, wurde erst jetzt bekannt, dass der Erfinder der Chips-Dose – Fredric Baur – einen ganz besonderen Sarg für seine Beerdigung gewünscht hatte: Er wollte in einer seiner geliebten Pringles-Verpackung beerdigt werden. Seine Familie erfüllte diesen ausdrücklichen Wunsch des 89-jährigen und füllte einen Teil seiner Asche in eine dieser bekannten Chips-Dosen. Ein andere Teil wurde in einer normalen Urne beigesetzt, eine weitere Urne erhielt sein Enkel. Weiter geht es hier… Foto: beelze/pixelio.de Bestattung in der Chips-Dose weiterlesen

Welt Online: Wie der Westen die Muslime islamisiert

Zuwanderer aus traditionell muslimischen Gesellschaften werden von uns — vor allem seit dem 11. September 2001 — häufig nur auf ihre religiöse Identität reduziert. Dabei definieren sich viele Zuwanderer gar nicht über ihre Religion. Lesen Sie dazu einen Beitrag von Peter Jenkins in „Welt Online“ Bild:hazy jenius ,flickr.com Welt Online: Wie der Westen die Muslime islamisiert weiterlesen

Drogen lieben Dich, oder ? – no coke & trainspotting

Drogen sind nicht unbedingt Deine Freunde. Es sind ganz ohne Zweifel zumindest recht zweifelhalfte Freunde. Solche nämlich, die da sind, wenn es Dir gut geht, und die Dich quälen, wenn es Dir schlecht geht. Es sind Begleiter, die die Angewohnheit haben, sich an Dich zu kletten und Dich nicht mehr loszulassen.

Ein Song zum Thema von Dr. Alban – (hier der > Text): „Drogen lieben Dich, oder ? – no coke & trainspotting“ weiterlesen

Firmung hilft gegen Rechts

In der Wochenend-Ausgabe der Frankfurter Rundschau bin ich auf eine kleine, aber sehr feine Meldung gestoßen: Der Hessische Verwaltungsgerichtshof hat eine für gestern geplante NPD-Veranstaltung in Wiesbaden untersagt. Begründung: Das Treffen der Rechtsextremisten und die zu erwartenden Gegendemonstrationen hätten eine Störung für den Firmgottesdienst in einer römisch-katholischen Kirche bedeutet.

Ich gehe mal davon aus, „Firmung hilft gegen Rechts“ weiterlesen

Mit 43 „uralt“?

Du bist in der Blütezeit deines Lebens. Arbeitest gern und setzt dich für „deine“ Firma ein. Und dann eröffnet dir dein Chef, dass du nicht mehr gebraucht wirst… Wie geht frau mit solch einer Situation um, wird mit ihren Wünschen und Ängsten fertig? Einen Erlebnisbericht gibt es hier. Foto: A. Meissner   Mit 43 „uralt“? weiterlesen

Scharia – von den Anfängen bis zum modernen Rechtsstaat

„Der Begriff Scharia umfasst heute ein weites Spektrum von Bedeutungen. Es reicht von der Grundbedeutung eines Weges in Richtung auf ausgewogene, menschenwürdige und die Schöpfung erhaltende Gerechtigkeit über ein in einer gegebenen Zeit und Region real existierendes Rechtssystem bis zu Bruchstücken von Ritual, Familienrecht und Strafrecht. Besonders Letzteres wird oft instrumentalisiert und sorgt für Schlagzeilen.“ > mehr. Bild:hazy jenius ,flickr.com Scharia – von den Anfängen bis zum modernen Rechtsstaat weiterlesen

„Wir brauchen wieder prophetische Theologie“

Die großen Männer der neuen politischen Theologie, der Protestant Jürgen Moltmann (82) und der Katholik Johann Baptist Metz (79), haben Theologen und Kirchen zu stärkerer gesellschaftlicher Einmischung aufgefordert. > mehr. . Lesen Sie auch: > Prophetie im alten Orient Bild:Lenar Poetry ,flickr.com „Wir brauchen wieder prophetische Theologie“ weiterlesen

Freiheit statt Angst – bundesweite Demo gegen Überwachung

In 34 Städten haben heute tausende Bürger an einem Aktionstag mit dem Motto „Freiheit statt Angst“ teilgenommen. Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung hatte zu der Demonstration aufgerufen. Themen sind unter anderem die verdachtslose Protokollierung von Telefon- und Internetdaten, die heimliche Onlinedurchsuchung oder biometrische Ausweisdokumente. > mehr. . Lesen Sie auch: > Beichtgeheimnis retten: Online-Petition zeichnen > Sie lieben LIDL ? Bild:andreas hagerman ,flickr.com Freiheit statt Angst – bundesweite Demo gegen Überwachung weiterlesen