Halloween und Tod und Teufel ?

Zuerst einmal: der 31.Oktober ist eigentlich der Reformationstag, Andenken an einen Lichtblick im einst so dunklen Mittelalter. Martin Luther befreite die Menschen von manch irrigen Vorstellungen, beispielsweise der, dass man sich durch Geld von Sündenstrafen freikaufen müsse. In der Nacht vom 31.Oktober auf den 1.November (Allerheiligen) wird neuerdings verstärkt (auch aus kommerziellen Interessen und aus den USA herüberschwappend) hierzulande Halloween gefeiert- welches natürlich kein christliches Fest ist. Wie soll man aber dazu stehn, zu: Halloween ? Hier lesen. Lesen Sie auch: reformationstag.de > Halloween, was ist das ?  > EKD: Bonbons gegen Halloweenspuk am Reformationstag  > Raus aus den Binden, liebe … Halloween und Tod und Teufel ? weiterlesen

Roboter Asimo soll das Leben kennenlernen

Er läuft schon ganz fidel durch die Gegend ohne Umzukippen. Richtig denken kann er aber bei weitem noch nicht. Das soll sich aber ändern, zumindest über die nächsten Jahrzehnte. Wird es dem Menschen gelingen, ein Wesen zu erschaffen, das ihm ähnlich ist ? Wie sieht es aus mit der moralischen Komponente: besitzt ein solches Wesen dann auch ein Bewußtsein, und falls ja: darf man es dann einfach wieder abschalten ? Freilich, es ist bisher reichlich unklar, was dieses größte Rätsel der Menschheit (neben der Ursache der Existenz des Universums) überhaupt ist, das Bewußtsein, geschweige denn, ob man es jemals überhaupt erschaffen kann. … Roboter Asimo soll das Leben kennenlernen weiterlesen

Lebenssinn und sinnvolles Leben

Woran hängen Sie Ihre Gedanken, worauf setzen Sie Ihre Kraft und was erwarten Sie eigentlich vom Leben ? Wie wird es sein, wenn Sie einmal auf Ihr Leben zurückblicken und sich fragen: habe ich sinnvoll gelebt ? Nachdenken über den Sinn im Leben macht Sinn – vor allem, wenn man es rechtzeitig tut. Hier lesen. Bild:Clarissa Schwarz.,pixelio.de Lebenssinn und sinnvolles Leben weiterlesen

Darwin oder Bibel ? (AUDIO)

Wer hat denn nun eigentlich Recht: Darwin mit seiner Evolutionstheorie, oder die Bibel ? Hier hören. Lesen Sie auch: > Einsicht in die Begrenztheit menschlicher Erkenntnis Bild:Alexandra Bucurescu,pixelio.de Darwin oder Bibel ? (AUDIO) weiterlesen

Wir sind Helden

held-matthias-muller.jpgNein, keine Band und keine Musik. Wir, also wir Menschen, jeder für sich, wir sind Helden. Oder wären gerne welche. Manchmal zumindest. Ein kleines bischen wenigstens. Oder ? Und auch, wenn wir auf so manch biblische Figur schauen, sehen wir einen hellen Glanz: meine Güte, was für Helden ! Aber hat nicht auch der ein oder andere von diesen klein angefangen und das kennengelernt, was „Wir sind Helden“ weiterlesen

Biblische Argumente gegen die Todesstrafe

Kain erschlug Abel. Aus niederen Motiven. Doch dabei sollte es nicht bleiben, zumindest nicht für die zivilisierte Welt. Hier wird nämlich klar, dass es nicht das Ziel sein kann, Täter aus der Gemeinschaft zu entfernen. Vielmehr geht es darum, nach Wegen zu suchen, die zurück in die Gemeinschaft führen können. Hier lesen. Bild: Bredehorn J., pixelio.de Biblische Argumente gegen die Todesstrafe weiterlesen

Für die Firma beten?

Wir tun es. Viele andere tun es auch. Beten für die Firma. Für die Chefs, die Mitarbeiter, für Kollegen und Untergebene. Ein – wie ich finde – wichtiges Gegengewicht zum täglichen Stress, zur Überforderung, zur rein wirtschaftlichen Existenzberechtigung von Firmen. Was es hilft, ob es nützt? Lesen Sie, was die Bildzeitung berichtet… Foto: privat Für die Firma beten? weiterlesen

Lutherbonbons zu Halloween

Am 31. Oktober feiern evangelische Christen den Reformationstag, doch auch in Deutschland ist es für immer mehr Menschen der Tag von als Hexen und Kobolden verkleideten Kindern, die an die Türen klopfen und „Süßes oder Saures!“ rufen. Die evangelische Kirche setzt „Hallo Luther“ gegen Halloween, und Süßigkeiten gibt es auch! Bild: kennz, pixelio.de Lutherbonbons zu Halloween weiterlesen

Wann wird Glaube gefährlich ?

An was soll man glauben ? Nun, Sie kennen ja sicher die christliche Antwort. Ein paar weiterführende Gedanken dazu finden Sie aber hier. Ob nun allerdings der Islam ausschließlich „Unterwerfung“ fordert, wie im folgenden Artikel dargestellt, und ob den Hinduisten jegliche Gotteserkenntnis abgesprochen werden sollte, sei einmal zu hinterfragen. Dennoch ist die christliche Antwort eine, die (so der Glaube) Gott gewissermaßen selbst gab. Hier lesen.  Bild:Claudia Hautumm,pixelio.de Wann wird Glaube gefährlich ? weiterlesen

Kalifornien flüchtet, flieht und fleucht

goldengate-sven-rixen.jpgEs ist das Land, das Guantanamo verantwortet, das vielerorts die Todesstrafe hat und das den Irakkrieg aufgrund mehr oder weniger fadenscheiniger Argumente begann. Es ist aber auch das Land, das gerade uns Deutsche nach worldwar II besonders unterstützte. Und es ist das Land, das sich eigentlich der Demokratie in besonderer Weise verpflichet glaubt: die USA. Nun flüchten über eine halbe Million Menschen vor den Flammen, die ihre Häuser fressen, Häuser, die vielleicht über mehrere Jahrzehnte die Heimat waren. Viele Menschen stehen vor „Kalifornien flüchtet, flieht und fleucht“ weiterlesen

Angst vor Fremden Menschen

Man lernt es schon als Kind, dass man nicht mit bösen Onkelz mitgeht. Das ist eine sinnvolle Warnung. Wenn man sich aber nicht mehr auf die Strasse traut, wenn man Angst vor den Blicken fremder Menschen hat – in der Ubahn, im Bus, in der Stadt, egal wo – , dann kann es sein, dass dies über das normale Maß hinausgeht. Man spricht von Sozialer Phobie, einer Krankheit, die behandelt werden sollte, damit der Betroffene ein normales Leben zu führen im Stande ist. Hier lesen. Bild: Schemmi, pixelio.de Angst vor Fremden Menschen weiterlesen

Hotel mit Zivilcourage (+ Video)

KFM - Quelle: www.pixelquelle.deEiner m.E. viel zu wenig beachteten Meldung vom letzten Wochenende möchte ich hier etwas mehr Öffentlichkeit verschaffen: Wie die taz am Samstag berichtete, hat das Dresdner Hotel „Holiday Inn“ den NPDlern Holger Apfel und Alexander Delle die von diesen reservierten Zimmer storniert. Der Hotel-Geschäftsführer Johannes Lohmeyer hat in einem offenen Brief „Hotel mit Zivilcourage (+ Video)“ weiterlesen

son of sam

knastManchmal liest man im Netz Sachen über die man sich nur freuen kann weil sie Gottes Gnade zeigen. Ich hatte ein Buch über geistlichen Kampf gelesen und darin wurde David Berkowitz erwähnt. Berkowitz brachte es unter dem Pseudonym „Son of Sam“ als Massenmörder (engl. serialkiller) in Amerika zu einiger zweifelhaften Berühmtheit. „son of sam“ weiterlesen

42 Millionen Abtreibungen

Auf jedes zweite Kind, das in einem entwickelten Land zur Welt kommt, kommt eines, das abgetrieben wird. Weltweit ist die Zahl der Abtreibungen gesunken, von 46 auf 42 Milllionen Menschen, die nie das Licht der Welt erblickt haben. Übrigens: „Auch medizinisch einwandfreie Abtreibungen haben unsabsehbare und schwer therapierbare Folgen: psychische Schwankungen und Depressionen, Schuldgefühle nicht nur bei der Frau und ihrem Partner, sondern auch bei den Kindern, die sich fragen, warum denn sie leben dürfen.“ Hier lesen. Bild: mamamawu, pixelio.de 42 Millionen Abtreibungen weiterlesen

Versprochen ist versprochen

Was hat uns Gott da eigentlich versprochen ? Den Himmel auf Erden ? Oder dass alles gut wird, wenn wir erst nicht mehr sind ? Wo beginnt das eigentlich: der „Himmel“ ? Hier lesen.  Bild: Alexandra Bucurescu, pixelio.de Versprochen ist versprochen weiterlesen

„Adolf, die Nazisau“ & moderner Rechtsextremismus VIDEO

Optisch knüpft die NPD, eine Partei die öfters aufgrund ihrer Ausrichtungen in die Nähe der ehemaligen NSDAP gerückt wird, immer stärker an die gängigen Symbole und Umgangsformen der existierenden Jugendkulturen an. Inhaltlich sucht sie, die Ängste der Bürger zu erfassen und eine Antwort zu bieten. Die Gefahr ist dabei die schleichende Wirkung, denn aus Worten werden Gedanken, aus Gedanken Handeln, aus Handeln Weltanschauungen.Hier zum Video.

Ein weiteres Problem ist auch die unmerkliche Verharmlosung der Thematik, wie man sie (wohl jedoch unbeabsichtigt) bei Walter Moers findet beispielsweise, wo Hilter als der nette, alte, etwas schrullige Onkel von nebenan gezeichnet wird, der ja im Grunde nur ein

„„Adolf, die Nazisau“ & moderner Rechtsextremismus VIDEO“ weiterlesen

Im Abgrund

In dem neuen Film „Import Export“ (> hier Trailer sehen) von Ulrich Seidl kämpfen zwei junge Menschen um ein ganz kleines bischen Glück. Sie tun es oft vergeblich, aber immer ist es schmerzhaft anzusehen. Hier lesen. Bild: Blickreflex.de, pixelio.de Im Abgrund weiterlesen

„Den Himmel im Herzen“ – Was ein Vater seinem Sohn wünscht

Vater und Sohn – das ist schon ein besonderes Verhältnis. Und kann echt spannend und schön sein. Nicht erst, wenn die Kids gross geworden sind. Was ein Vater seinem kleinen Sohn wünscht, das kannst du hier lesen… Foto: A. Meissner „Den Himmel im Herzen“ – Was ein Vater seinem Sohn wünscht weiterlesen

Einsicht in die Begrenztheit menschlicher Erkenntnis

Manche Naturwissenschaftler glauben, sie könnten die Welt erklären. Freilich wäre das wünschenswert, spiegelt aber nur wider, dass sie es nicht einmal soweit gebracht haben, wie Sokrates, der das Wissen relativierte und hinterfragte: „Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ Eine weise Erkenntnis, die den Menschen davor bewahren kann, sich selbst an gottgleiche Position zu setzen. Auch Theologen übrigens müssen sich von dieser Erkenntnis eine Scheibe abschneiden, auch, wenn sie von berufswegen sich mehr mit dem Thema beschäftigen, als manch anderer, und von daher womöglich doch eine Menge mehr zum Thema zu sagen haben. Hier lesen. Lesen Sie auch: > überzogene Ansprüche … Einsicht in die Begrenztheit menschlicher Erkenntnis weiterlesen

Weihnachten und Schuhkarton

Judith Lisser-Meister - Quelle: www.pixelquelle.deSeit ein paar Tagen sammeln sie wieder: Die Aktion “Weihnachten im Schuhkarton” und der dahinter stehende Verein “Geschenke der Hoffnung“.

Im Prinzip ist das ja eine gute Idee. Da wird ein Schuhkarton voll mit Geschenken wie Barbiepuppen, Buntstifte oder Schminksachen u.ä. gepackt, und dann über das Netzwerk einer Organisation zu Kindern gebracht, die bedürftig sind. Wer allerdings meint, er würde mit dem Schuhkarton nachhaltige „Weihnachten und Schuhkarton“ weiterlesen

Kann man Gott wirklich hören ?

Die einen hören gar nichts, die anderen meinen, sie hätten dauernd Erlebnisse mit Gott. Letztere meinen manchmal, genau zu wissen, was Gott ihnen sagt und bisweilen gehen sie damit hausieren und machen anderen Menschen oder Mitchristen das Leben schwer, frei nach dem Motto: Du glaubst nicht fest genug ! Üble Sache. Denn der Glaube ist ein Geschenk Gottes, und er ist nicht frei verfügbar und vor allem von außen für andere Menschen in keinster Weise sichtbar. Man hüte sich sehr, anderen ihren Glauben abzusprechen oder sie in eine Gesetzesreligion hineinzudrängen, in der es heißt, man solle seinen Glauben beweisen. Sed … Kann man Gott wirklich hören ? weiterlesen

Und Gott lachte …

Christian Kastner - Quelle: www.pixelquelle.deUm was sich manche Politiker Sorgen machen verwundert mich immer wieder.

Die bayerische CSU will am 24. Oktober 2007 eine Initiative zum Schutz des christlichen Glaubens in den Rechtsausschuss des Bundesrates einbringen. Der Paragraph 166 des Strafgesetzbuches (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften „Und Gott lachte …“ weiterlesen

Familiennetzwerk: Johannes B. Kerner beleidigt Mütter

Die in Gang geratene Diskussion um die umstrittene Sendung des ZDF, bei der Johannes B. Kerner Frau Eva Herman der Sendung verwies, zieht weitere Kreise. Die negative Stimmung, die gegen Eva Herman in der Sendung aufgebaut wurde – offenbar allein schon durch die Auswahl der Talkgäste – fand im Fernsehpublikum viele Opponenten. Nun melden sich weitere Kreise zu Wort. Hier lesen. Lesen Sie auch: > Eva Herman: ‚Meine Motivation beziehe ich aus meinem Glauben‘ > Eva Herman als Thema der Blogszene  > Eva Herman und ihre Henker  > Peinlich ZDF, Peinlich Kerner !  Bild: Johannes Schätzler,pixelio.de Familiennetzwerk: Johannes B. Kerner beleidigt Mütter weiterlesen

East to West by Casting Crowns (VIDEO)

au-mike-safranek.jpg Ein Song über den Menschen, Gott und den Glauben. Und im Vergleich ein „alter Song“ dazu (siehe unten). Hier hören.
Der gute Hirte
23 1 Ein Psalm Davids.Der HERR ist mein Hirte,
mir wird nichts mangeln. „East to West by Casting Crowns (VIDEO)“ weiterlesen

Ich glaube nur, was ich sehe – oder: über den „Gotteswahn“

Oder: wie die Apologie des Säkularen zu einer Gegenreligion wird: ‚Ich glaube nur, was ich sehe“, sagt der Evolutionsbiologe Richard Dawkins. Und was er unter dem Elektronenmikroskop, in der Petrischale und in der Welt außerhalb der Labore vorfinde, spreche gegen Gott. Daher sammelte er in einem dicken Buch alles, was dieser Wahrnehmung entspricht. Da der kluge Wissenschaftler zudem noch ein brillanter Schriftsteller ist, der die sprachliche Polemik beherrscht wie kaum ein anderer Gelehrter, ist sein neustes Buch nun auch in Deutschland zum Bestseller geworden, kaum dass es auf den Markt kam: „Gotteswahn“ titelt es sich. Hier lesen. Lesen Sie auch: … Ich glaube nur, was ich sehe – oder: über den „Gotteswahn“ weiterlesen

Handel mit Gott

Beim Bibellesen kann man doch immer wieder dazulernen. Und Ideen und Anregungen für das eigene Leben erhalten. Wenn man will…:-) Kürzlich las ich mal wieder die „alten“ Geschichten von Abraham, seiner Frau Sarai – und wie Gott ihr Leben veränderte. Einiges davon hat mich wieder neu beeindruckt. Das kannst du hier nachlesen… Foto: hollow-picture bei pixelio.de Handel mit Gott weiterlesen

Muslimische Polizisten sollen in Moschee beten

In Nordrhein-Westphalen fordert der deutsch-türkische Teil der CDU eine muslimische Polizeieinheit; uniformierte Beamte sollen in der jeweiligen Moschee zum Gebet erscheinen und Erkenntnisse über die Gemeinde sammeln. Die Polizeigewerkschaft ist über den Vorschlag entsetzt. Zu recht, denn das Vorhaben ist in zweierlei Hinsicht als kritisch einzustufen: einerseits kommt es einem Polizeistaat schon recht nahe, wenn in einer Moschee (man stelle sich das in einer Kirche vor!) überwachende Polizisten jedes Augenzwinkern notieren. Zum anderen wird das Ziel damit sicher nicht erreicht, denn radikal denkende Personen werden sich schwerlich vor (in Uniform deutlich zu erkennenden) Polizisten outen. Ein Vorschlag von Schildbürgern für … Muslimische Polizisten sollen in Moschee beten weiterlesen

Eva Herman als Thema der Blogszene

Emotional und hitzig wurde das Thema diskutiert: Eva Hermans Rausschmiß aus der ZDF Sendung Johannes B. Kerner. Erstmals scheint es, dass das Web 2.0, also die Bloggerszene, ein Thema umfassender und sogar durchaus differenzierter bearbeitet hat, als die sog. „alte“ Presse. Ob das Thema diese Aufmerksamkeit verdient, ist fraglich. Allerdings dient es als Aufhänger vieler Aspekte, wie z.B. politischer Positionierung oder Fragen der Medienethik. Einen guten Überblick über die Geschehnisse lesen Sie hier. Bild:freeday,pixelio.de Eva Herman als Thema der Blogszene weiterlesen

Ehe und Familie gefährdet ?

Als höchst gefährdet sehen katholische Bischöfe die Ehe und Familie. Dabei bereitet ihnen auch die eheähnliche Lebensgemeinschaft gleichgeschlechtlicher Paare großes Kopfzerbrechen. Letzteres würde ich zwar als eher unbedenklich ansehen, dem großen Bröckeln an Ehe und Familie kann man aber vielleicht zustimmen. Gleichzeitig gibt es aber wohl auch eine Gegentendenz: die verstärkte Suche nach Werten und auch nach Familie und Eheglück. In diesem Zusammenhang sollte auch erwähnt werden: „Eheglück“ kommt nicht einfach von selbst, sondern setzt voraus, dass beide Ehepartner es lernen, würdevoll mit einander umzugehen und positiv in ihre Beziehung zu investieren. Hier lesen. Bild: Xenia Kehen, pixelio.de Ehe und Familie gefährdet ? weiterlesen

Konsum als Sinn-Leere

Hat der Konsum die Religion mittlerweile vollständig abgelöst? Ein Beitrag im Berliner Fernseh-Magazin „Kontraste“ hat einen Blick auf die Konsum-Welt von heute geworfen, den ich zum frösteln finde. Der Sinn wird von vielen Menschen – so Thesen in diesen Bericht – nicht mehr in der Religion gesucht, sondern im Haben. Und das sei auch gut so … Meine Gedanken dazu unter „consumeo ergo sum“. Der Bericht: Deutschland im Kaufrausch. Konsum als Sinn-Leere weiterlesen

Der langsame Dschihad ?

Die ZEIT schreibt in einem Artikel, der Westen habe die radikale Form des Islam, also die Fundamentalisten und deren Einsickern in den Westen, unterschätzt oder nicht wirklich wahrgenommen. Anzumerken ist hier, dass der Artikel nicht von „normalen“ und friedliebenden Muslimen handelt, sondern eben von einer radikalen Form. Hier lesen. – Lesen Sie auch: „Ein aufrichtiger Dialog von Muslimen und Christen in Deutschland ist unverzichtbar für den inneren Frieden“ > Neue Debatte um kirchliche Haltung zum Islam (PRO) Bild: Raimund Sichmann, pixelio.de Der langsame Dschihad ? weiterlesen

„Wurde bezahlt…“

Höhen und Tiefen gehören auch zum Leben von Christen. Und manchmal verstehen sie selbst ihren „Chef“ nicht mehr. Offene Fragen, Krankheiten, Mangelerscheinungen – und nicht immer hilft ein frommer Spruch, den Kopf wieder hochzukriegen. Aber manchmal geschehen auch die kleinen Wunder im Alltag. Wenn man sie denn sehen will… Hier gehts zum Artikel… „Wurde bezahlt…“ weiterlesen

Mist gebaut – und was jetzt ?

Das kann passieren: dass man abends nicht einschlafen kann und einen das schlechte Gewissen quält. Was hab ich nur für Mist gebaut. Und was nun ? Hier lesen. Bild: Simone Peter, pixelio.de Mist gebaut – und was jetzt ? weiterlesen

Die lässigen Gehirnwäscher – Islamströmungen in Deutschland

Über den wundersamen Erfolg von Pierre Vogel und anderen Predigern eines radikalen deutschen Islam. Hierbei ist vorweg anzumerken, dass diese Entwicklung nur einen Teilbereich dessen widergibt, was der Islam in Deutschland tatsächlich ist. Was hier beschrieben wird, ist mehr eine radikale Jugendbewegung, als eine die Demokratie gefährdende Großorganisation. Man denke in diesem Zusammenhang bitte auch an manch christlich-radikale Gruppierungen, die es ja ebenfalls gibt. Hier lesen. Bild: Michael Baudy, pixelio.de Die lässigen Gehirnwäscher – Islamströmungen in Deutschland weiterlesen

Ein bischen Folter

Juristen der US-Regierung haben offenbar schriftlich niedergelegt, mit welchen Methoden CIA-Agenten „notfalls“ Gefangene quälen dürfen. Diese „Gutachten“ widersprechen zum einen der Menschenwürde und dem menschlichen Empfinden, zum anderen verhöhnen sie die amerikanischen Gesetze. Wie sagte doch gleich Jesus, jedoch im Sinne der Nächstenliebe:  „Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“  Das heißt soviel wie: wer Menschen quält, quält in letzter Konsequenz Gott selbst. > Hier Artikel lesen. Bild: Jürgen Acker, pixelio.de. Ein bischen Folter weiterlesen

Was eint und was trennt Evangelikale und evangelische Kirche ?

Mit dieser Frage befasste sich eine evangelische Akademie im Taunus (Akademie Arnoldsheim). Die Diskussion wurde zwischen Vertretern der Landeskirchen und theologisch Konservativen geführt. Im Mittelpunkt stand dabei das Verständnis der Bibel und ihre Sicht des Verhältnisses von Frau und Mann. Hier lesen. Was eint und was trennt Evangelikale und evangelische Kirche ? weiterlesen

auf die Ernährung kommt es an

BrotJesus sagte, dass der Mensch nicht vom Brot allein lebt, sondern von jedem Wort, das Gott gesagt hat. Er wusste, wovon er redete, denn als er es sagte, hatte er gerade vierzig Tage lang gefastet. Nach diesen vierzig Tagen kam der Teufel persönlich und sagte: „wenn Du wirklich Gottes Sohn bist, dann verwandel ein paar Steine in Brot und iss dich satt.“ Trotz seines Hungers ging Jesus nicht darauf ein, denn er hatte etwas, das stärker war als aller Hunger, jedes Bedürfnis und jeder andere Wunsch: Gottes Wort und den alles verzehrenden Wunsch so zu leben, wie Gott es will. „auf die Ernährung kommt es an“ weiterlesen

Gott auf der Anklagebank

Und wieder fängt eine neue „Mode“ (?) an: Diesmal soll endlich Gott auf der Anklagebank sitzen. Der jüngste Fall: Ein Senator aus den USA fordert Gott vor Gericht heraus und er möge sich bitteschön selbst verteidigen… Wie die Geschichte ausgeht und was er damit eigentlich erreichen wollte – das kannst du hier lesen. Gott auf der Anklagebank weiterlesen

Foltermord in der JVA Siegburg – ein Fall, der sich jederzeit wiederholen kann

Jugendliche foltern einen Mithäftling und zwingen ihn schließlich zum Selbstmord. Das Ganze passiert aber nicht irgendwo auf Santa Nirgendwo, sondern da, wo eigentlich Sicherheit herrschen sollte: im Gefängnis, besser gesagt: im Jugendgefängnis. Also dort, wo die Gesellschaft den Häftlingen noch eher Chancen zur Rehabilitation und einer veränderten (möglichst besseren) Sozialisation einräumen möchte. Weit gefehlt. Leider. Homo homini lupus. Hier lesen.  Bild: BrandtMarke, pixelio.de Foltermord in der JVA Siegburg – ein Fall, der sich jederzeit wiederholen kann weiterlesen

Was bedeutet Atheismus ?

„Kann ein redlicher Zeitgenosse etwas anderes als ein Atheist sein? Ich glaube nämlich, dass ein Mensch, der ganz und gar unserer Zeit angehört, in einer wichtigen Hinsicht Atheist sein muss oder es wenigstens sein darf, ehe er Christ sein kann. Ich meine damit, dass für den heutigen Menschen am Atheismus vieles einfach wahr ist, dass für ihn der christliche Glaube nur dann gültig sein kann, wenn er post mortem dei, also nach dem Tod Gottes – so wie Gott traditionell verstanden wurde – einsetzt.“ Hier weiterlesen.  Bild: Kevin Fricke, pixelio.de Was bedeutet Atheismus ? weiterlesen

Geistlicher Missbrauch

„Geistlicher Missbrauch ist der falsche Umgang mit einem Menschen, der Hilfe, Unterstützung oder geistliche Stärkung braucht, mit dem Ergebnis, dass dieser betreffende Mensch in seinem geistlichen Leben geschwächt und behindert wird.“ […] „Geistlicher Missbrauch ist Manipulieren, Kontrollieren und Beherrschen im Rahmen eines geistlichen Amtes, das jemand ausübt. Dabei kann dieser Mißbrauch absichtlich oder unabsichtlich erfolgen. Der geistliche Missbrauch dient dem Erreichen der eigenen Absichten, nicht dem Erreichen der Absichten Gottes.“ Hier lesen. Bild: momosu, pixelio.de Geistlicher Missbrauch weiterlesen

Protestanten = Kirchliche Gemeinschaft

www.pixelquelle.deWie idea berichtet, ist der Ton zwischen der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche nach der Stellungnahme der Glaubenskongregation „Zu einigen Aspekten bezüglich der Lehre über die Kirche“ (vgl. Beitrag „Nur Rom ist Kirche“ vom 10. Juli d.J.) mittlerweile wieder freundlicher geworden. Allerdings weiterhin unverändert kontrovers.

Auf einer Tagung der Evangelischen Akademie zu Berlin Ende September habe der Sekretär der römisch-katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Hans Langendörfer, „Protestanten = Kirchliche Gemeinschaft“ weiterlesen

Atheismus

jg_fichteDie Zeiten ändern sich. Früher war Atheismus ein Verbrechen, dessen man angeklagt werden konnte. So ging es, dem von mir sehr geschätzten, Johann Gottlieb Fichte, den die Atheismusklage einen Lehrstuhl und einige potentielle Jobs kostete. Heute ist es fast umgekehrt: in manchen Berufen muss man vorsichtig sein, wie man sich als Christ outet – mag sein, dass man dann als fanatisch gilt und Ärger bekommt, Atheismus ist da kein Problem.

Fichte schrieb gegen seine Anschuldigungen:

Die Beschuldigung der Gottlosigkeit ruhig ertragen ist selbst eine der ärgsten Gottlosigkeiten. Wer mir sagt, du glaubst an keinen Gott, sagt mir: du bist zu dem, was die Menschheit eigentlich auszeichnet und ihren wahren Unterscheidungscharakter bildet, unfähig; du bist nicht mehr als ein Tier. (von Unruh 1935, S. 63) „Atheismus“ weiterlesen

Islam-Konferenz gescheitert?

038_35.jpgEinem Mitglied des deutschen Islamrates, der auch an der Islam-Konferenz mit Innenminister Schäuble teilnimmt, bläst nun starker Wind entgegen. Er soll vor einigen Jahren in einer internen Rede vor seinen Mitbrüdern eine antisemitische Rede gehalten haben, die es in sich hatte: Es handelt sich dabei um den deutschen Konvertiten Abu Bakr Rieger. Nun werden Konsequenzen seitens der Poltik gefordert.

„Islam-Konferenz gescheitert?“ weiterlesen

Zicken-Alarm ! – Zoff im Nonnenkloster

In einem apulischen Kloster gerieten drei Nonnen derart grob aneinander, dass eine von ihnen aufgrund der Handgreiflichkeiten in der Notaufnahme landete. Der Erzbischof ließ nun das Kloster schließen. Peinliche Sache – und eine Sache, die deutlich macht, dass Religion auch immer das ist, was Menschen draus machen – ganz unabhängig von einer höheren göttlichen Wahrheit. Man unterscheide also zwischen menschlichen Taten und Gottes Handeln. Hier lesen.  Bild: Daniel Tibi, pixelio.de Zicken-Alarm ! – Zoff im Nonnenkloster weiterlesen

Alexandria im Netz – größte Deutsche Online-Bibliothek gestartet

Sie möchten sich informieren, zum Beispiel über das gesamte Wissen der Menschheit ? Oder über Glauben, Jesus, oder auch ganz weltliche Themen ? Dafür stehen Ihnen nun 600 Millionen Wörter und 420.000 Bilder zur Verfügung, Tendenz steigend. Und wo ? Schauen Sie unter zeno.org, oder hier. P.S. Zeno war übrigens der Archivar der berühmtesten Bibliothek der Welt, derjenigen nämlich in Alexandria. Dort wollte man in der Antike das gesamte Wissen der Menschheit speichern. Ein ehrgeiziger Plan, den man heute so nicht mehr zu realisieren wagt – aber dennoch anstrebt. Eine gute Sache. Hier Lesen.  Bild: Hofschlaeger, pixelio.de Alexandria im Netz – größte Deutsche Online-Bibliothek gestartet weiterlesen