Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

physik.jpgUrknall, Bewußtsein, Unendlichkeit, Gottesbeweise ?

– Hier finden Sie eine Zusammenfassung vieler theolounge – Artikel…

> Moderne Gottesbeweise ?  

> Überblick über Intelligent Design in Deutschland

> Schöpfungsglaube & naturwissenschaftliche Aussagen

> Physik und Transzendenz – Die theologische Perspektive (Uni Tübingen) 

> Ein kritischer Blick auf ID, Evolution & Universe

> Wunder des Lebens ?

> Neue Erkenntnisse der Astrophysik  

> Eine kleine Verteidigung der Trinität  

> Urknalltheorie

> Was ist das Bewußsein ? Gibt es eine Seele ?

> Abschied von der Seele ? 

> Was ist Wirklichkeit ? – Formen des Nichtwissens  

> Der lange Atem der Unendlichkeit  

> Geheimnisvolle dunkle Energie

> Sehnsucht nach Leben  

> Was Gene, Atome und Gott gemeinsam haben

> Gibt es Atome wirklich ?

13 Gedanken zu “Wo steckt Gott ? – Theologie, Philosophie & Wissenschaft

  1. Wo steckt Gott?- Theologie,Philosophie & Wissenschaft.

    Als ich ein kleines Kind war, erzählte man mir, dass Gott im Himmel sei. Als ich größer und auch vernünftiger wurde, mich dem Geistigen hingegeben haben, dass sich in meinem Innern offenbarte und mich trieb, da stelle ich keine Fragen mehr, wo ist Gott? Denn dann stellte ich fest, dass der Himmel, in dem sich Gott aufhalten soll, nicht ein georaphischer Ort ist, sondern die Ferne und Weite des lebendigen Gottes von den Sündern dieser Erde, besonders von den „frommen “ Sünder dieser Erde, die mich gelehrt haben, Gott ist im Himmel! D-A-R-U-M:
    „Hütet euch von den „Frommen“ dieser Erde,
    die ihren Gott im Himmel haben und seinen Geist und Wort in einem Buch, und sie auf Erden, das Sagen haben wollen,
    was Fromm und Gottgefällig sei“!

    Erkenntnisse aufgrund meines 45-jährigen Leben-Jesu-Forschung, die im Suchen, Finden und Leben Gottes bestand, der sich in mir, als Geist und Körperlos offenbarte und mich lehrt bis zu dem heutigen Tag die einzig wahre Theologie D. h. Gotteslehre, die mit Jesus Christus, seinem Sohn und mit dem Heiligen Geist, in der Vergangenheit und Geschichte, aus dem Schoss seines Vaters und Himmel, auf die Erde und zu den Menschen kam.

    Von diesem Geist und wahrer Theologie des lebendigen Gottes, die zwar in den vier Geschichtsbücher enthalten ist die von Jesus Christus, seinem Wirken und Verkündigung berichten, aber, bis zu dem heutigen Tag,
    Bis auf ein paar einzelne Apologeten der christlichen Wahr -heit, die wie ich, in der Diaspora leben,
    Alle diese von Menschen gegründeten und organisierten, weit über sechshundert verschiedenen Religionen, Kirchen, Tempeln und Sekten in Deutschland und Europa, abgefallen sind.
    Diesen Geist und Theologie des wahren und lebendigen nicht haben und nicht darinnen leben in wahrer Frömmigkeit vor Gott als Wiedergeburtschristen, darum sie, sie auch nicht anerkennen und verworfen haben.
    Man glaubt und erkennt nur dann Gott an, wenn man nach seinem Geist, Geboten und Theologie lebt spricht Gott der Herr.
    Und darum eine jede, mit christlichen Namen getünchte und sich schmückende Institution auf Erden, in Anmaßung und Selbsherrlichkeit, ihre eigene Theologie verkündigt und verkauft für den Mammon dieser Erde als Predigtware, obwohl Jesus Christus zu seinen Jüngern gesagt hat:
    1.“Umsonst habt ihr es empfangen, umsonst gebt es auch“.
    Danach, die von Christus berufenen, zubereiteten, er -wählten und legitimierten Jünger und Aposteln des Herrn:
    2.“Silber und Gold habe ich nicht, was ich aber habe, das gebe ich dir: Im Namen Jesu Christi von Nazareth stehe auf und wandle“. Petrus
    Diese von selbstberufenen und anmaßenden Menschen verkündete Theologie und Gotteslehre, die in dem Gehirn und Kopf, ihrer alten Männer entstanden ist und noch entsteht, wird von Gott noch von seinem Heiligen Geist so bestätigt, wie die der ertsten Jünger und Aposteln des Herrn Jesus Christus in den Anfängen des Urchristentums.

    Diesen Geist Gottes und die einzig wahre heil bringende Theologie des lebendigen Gottes und des Heiligen Geistes, kann man nirgends auf einer theologischen Akademie noch Bibelschule dieser Erde erlernen noch darin ausgebildet werden, denn allein FRÖMMIGKEIT nach dem Heilsplan, Prinzipien, Willen und Geist des wahren und lebendigen Gottes, findet zu den Quellen/Unterweisungen Gottes und zu der Erkennntis seinem Geheimnis, von seinem Wirken in dieser Welt und Kosmos, sowie von der Fleischwerdung seines Sohnes Jesus Christus, und von dem Geheimnis, das da war, bevor Gott den Menschen erschaffen hat zu seinem Ruhm und Ehre, wovon der Mensch jedoch durch sein Selbst und durch Ungehorsam gegenüber seinen Anweisungen abgefallen ist und sich zu dem zweiten, anmaßenden Lehrer und Interpreten der göttlichen Aussagen wandte, welcher ist die Schlange und „fromme“ Satan, der sich zu einem Engel des Lichts verkleidet bis heute, wie Paulus und andere Apologeten Christi schon zu ihrer Zeit lehrten, um unkritische Menschen, mit frommen Sprüchen, eingepackt in seinem Geist der Welt, des Irrtums, der Lüge, der Notlüge, an den Mann und an die Frau und an die Kinder zu bringen.
    Gott ist da, wo man IHN einlässt spricht Jesus Christus:
    „SIEHE, ich stehe vor der Tür und klopfe an.
    So jemand meine Stimme hören wird und die Tür( seines Herzens) auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl/wahre Eucharistie mit ihm halten und er mit mir“.
    Wer diesen wahren Christus, nicht in seinem Innern, erwartet und sich reinigt von allem weltlichen, sündlichen unkraut seines eigenen Fleisches, wird durch keine andere und von Menschen verkündigte Tür in das Reich Gottes und seinem „Schafstall“ eingehen zu seiner ewigen Seligkeit, denn schon im Voraus hat Christus gesagt:
    „Wer nicht zur Tür hineingeht in den Schafstall Gottes, sondern steigt anderswo hinein, der ist ein Dieb und ein Mörder“. Und wird als solches im jüngsten Gericht be -handelt und abgeurteilt!
    Den anderen, nchtgehorsamen und, nichtgottgläubigen Menschen, die gefangen und geformt werden durch den irdischen und weltlichen Geist des wissenschaftlichen Atheismus, der ein Geist des Irrtums ist, sonst brauchten wir ja keine Wissenschaft.
    Dieser irdischen und weltliche Geist, der vom Fürsten dieser Welt ausgeht, welcher ist der Widersacher Gottes, wird keinen Menschen die Erkenntnis des lebendigen Gottes und seinem Wirken und Aufenthalt gaben können, denn es ist der Geist der Finsternis und geistigem Dunkel, indem die Welt der Menschheit ruht seit dem Abfall Luzifers von Gott und nach dem Sündenfall der ersten Menschen.
    Bei allem Respekt ihnen gegenüber als Menschenwesen der Wissenschaft, Theologie und Philosophie, will ich eine paar Zeilen vorlesen, einer damals schon emanzipierten Frau, die unter dem Alten Testament lebte als Witwe in dem Volk Israels und unter lauter Männern, auf dass niemand meine heute, der christlich wahre Glaube und Lehre unterdrücke die Frauen und mache sie rechtlos:
    Judith ist ihr Name:
    “ Ja wer seid ihr denn, dass ihr am heutigen Tag Gott versucht habt und an Gottes Statt:
    „Nicht nur die Wissenschaft sondern alle von Gott ab -ge -fallenen Religionen, Kirchen, Tempeln und Sekten in Deutschland und Europa, mit ihren Autoritäten an der Spitze, vom Kleinsten bis zum größten gemeint:
    „An Gottes Statt tretet ihr vor die Menschheit und wollt Gott erforschen? Ja, erforscht nur den allmächtigen Herren, ihr werdet doch in alle Ewigkeit nichts erkennen. Ihr könnt ja nicht einmal die Tiefe eines Menschenherzens ergründen und dessen geheime Gedanken erfassen: wie wollt ihr da Gott, den Schöpfer dieses ganzens Weltalls, erforschen und seinen Sinn erkennen und seine Gedanken verstehen? NEIN meine lieben Freunde! reizt den Herrn unsern Gott nicht zum Zorn! Ihr könnt nicht Gott drohen noch bei Ihm etwas erzwingen,denn eure eigen Sünden, zeugen allezeit vor Gottes Angesicht, welches Geistes Kinder ihr seid“.
    Die Apologie des Autoren:
    Wechselt den Geist und die Einstellung in euch, GOTT und allem Lebenwesen gegenüber, so werdet ihr ein inneres, geistige und göttliche Licht in euch, in eurem Gewissen erkennen und finden, das euch zu Christus führt und Erkenntnis gibt. Ihr werdet erfahren, wie Er vor eures Herzenstür steht, und bittet, lass mich ein!
    Christus die vollkommenen und vollendete Weisheit Gottes, der ,der Werkmeister Gottes war und ist bei dem Gedanken und Erschaffung des Universums des lebendigen Gottes, der gesagt hat:SIEHE ich mache alles neu!
    Peter Semenczuk,
    Autor und Herausgeber christlich- theologischer Bücher und Publikationen im Selbstverlag.
    E-Mail:semenczuk- peter@t-online.de

    Liken

  2. Mein sehr lieber Peter, wenn der liebe Gott die Wissenschaft fürchten müsste, dann wäre sie nicht so erfolgreich – und dann hätte Einstein den Namen des Herren sicherlich nicht so oft in seinem Mund geführt.

    Den Zorn Gottes reizen..Was Du an Deine lieben Mitmenschen verkaufen moechtest, ist dunkler als das dunkelste Mittelalter. Der Gott, der Blitze vom Himmel schleudert, gehört sicherlich der Vergangenheit an. Liebe ist ein guter Gedanke, aber bei dem solltest Du auch bleiben.

    Ganz liebe Grüsse von einem Christen.

    Liken

Kommentar verfassen...(Kommentare, die Links enthalten, müssen auf Freischaltung warten)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.